Buchpräsentation „Sammler*innen“ (Martin Eybl)

Joachim Reiber im Gespräch mit dem Autor

Martin Eybl: Sammler*innen. Musikalische Öffentlichkeit und ständische Identität, Wien 1740–1810, Bielefeld: transcript 2022

Wien durchlief im Jahrhundert der Aufklärung eine dynamische soziale und wirtschaftliche Entwicklung. In einem rasant wachsenden Markt von Musikalien, Instrumenten und Musikunterricht wurde das Sammeln von Musik zusammen mit den zugehörigen geselligen Praktiken zu einem strategischen Mittel, den angestammten sozialen Rang zu behaupten oder einen neuen, höheren Rang zu gewinnen. Martin Eybl untersucht am Beispiel von Sammlerinnen und Sammlern dieses sich neu etablierende Forum gesellschaftlicher Kommunikation über Musik. Er beleuchtet damit ein Feld der unausgesetzten Auseinandersetzung zwischen erster und zweiter Gesellschaft, zwischen Aristokratie und Bürgertum.

Vortragende*r
Univ.-Prof. Mag.phil. Dr.phil. Martin Eybl
eybl@mdw.ac.at
T +43 1 71155-3525



 

 

Facebook twitter copy Link twitter

Link in Zwischenablage kopiert