Wer war Ludwig van Beethoven? – Wiener Vorlesung anlässlich des Beethoven-Jahres 2020

Facebook twitter

#Wissenschaftliche Vorträge & Symposien #Beethoven2020

am 11.03.2020 19 00

Podiumsdiskussion und Musik mit Prof. Dr. Birgit Lodes (Univ. Wien), Prof. Dr. Melanie Unseld (mdw), Prof. Dr. Susanna Zapke (MUK) und Studierenden der mdw und der MUK. Moderation: Helmut Jasbar

Wer war Ludwig van Beethoven? – Die Frage scheint einfach zu sein, denn über kaum einen anderen Komponisten ist so viel geforscht, nachgedacht und geschrieben worden. Fest ins kulturelle Gedächtnis haben sich dabei Vorstellungen eingegraben, die Beethoven als „grollenden Titan“, als Genie oder als übernationale Größe beschreiben. Dabei hat jede Zeit ihre eigene Imagination von Beethoven: Die Gegenwart stört sich kaum mehr an popkulturell-bunten Beethoven-Vorstellungen, während um 1900 Beethoven als Überwinder und Held Identifikationsfigur für Militarismus und Nationalismus war. Doch wie hängen diese Bilder mit jenem Pianisten und Komponisten zusammen, der 1792 nach Wien kam, in der Wiener Aristokratie bestens vernetzt war und gefördert wurde, und der im kulturellen Soziotop Wiens zur Zeit von Belagerung, Krieg und politischen Umbrüchen künstlerisch neue Wege suchte? In einer Art archäologischer Spurensuche werden in der Wiener Vorlesung anlässlich des Beethoven-Jahrs 2020 historische Schichten von Beethoven-Vorstellungen zur Sprache kommen. Im Einklang mit der Gesprächsrunde werden Studierende der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien Werke von Beethoven spielen.

Eintritt frei

Zeit & Ort der Veranstaltung

11.03. von 19:00 bis 21:00
VHS Floridsdorf
Angerer Straße 14
1210 Wien