"Il Barbiere di Siviglia" von Gioachino Rossini

Facebook twitter

#Schlosstheater Schönbrunn

am 18.03.2020 19 00

Musikalische Leitung: Peter Marschik
Inszenierung: Christoph Zauner
Ausstattung: Vibeke Andersen

Webern Symphonie Orchester

SolistenInnen und Chor des Instituts für Gesang und Musiktheater

Kosten

Kartenverkauf ausschließlich unter: www.oeticket.com oder 0900 949 60 96

Zeit & Ort der Veranstaltung

17.03. von 19:00 bis 22:00
Schloßtheater Schönbrunn, Bauteil A/Schlosstheater Schönbrunn
Schönbrunner Schlossstraße 47
1130 Wien
zum Lageplan in MDWonline

18.03. von 19:00 bis 22:00
Schloßtheater Schönbrunn, Bauteil A/Schlosstheater Schönbrunn
Schönbrunner Schlossstraße 47
1130 Wien
zum Lageplan in MDWonline

20.03. von 19:00 bis 22:00
Schloßtheater Schönbrunn, Bauteil A/Schlosstheater Schönbrunn
Schönbrunner Schlossstraße 47
1130 Wien
zum Lageplan in MDWonline

21.03. von 19:00 bis 22:00
Schloßtheater Schönbrunn, Bauteil A/Schlosstheater Schönbrunn
Schönbrunner Schlossstraße 47
1130 Wien
zum Lageplan in MDWonline

Programm

Der Barbier von Sevilla

Rossini stellte die Partitur dieser seiner erfolgreichsten Oper in nur drei Wochen fertig, und die geniale Leichtigkeit des Schaffensprozesses hat im beispiellosen Siegeszug dieses Werks eine natürliche Fortsetzung gefunden.
Es ist eine Geschichte, in der die Frechheit siegt und in der die Jugend über das Alter triumphiert.
Wäre es nur das, dann wäre es banal.
Doch der aufmerksame Zuhörer kann hier den Zahn der Zeit nagen hören, der aus diesen siegesgewissen, frechen Jugendlichen in kurzer Frist einen Haufen frustrierter und korrupter Jammergestalten machen wird, und das gibt der Geschichte ihre psychologische und philosophische Tiefe und dem Humor den Trauerrand, den jeder gute Humor braucht.

Text von Peter Marschik