„Hören am Limit“

Facebook twitter

#Wissenschaftliche Vorträge & Symposien

am 05.04.2019 13 00

Zur Hörgesundheit von MusikerInnen – Wissenswertes und praktische Hinweise zum Gehörschutz.

Ein Symposium der Abt. Musikphysiologie der Universität für Musik u. darst. Kunst
in Kooperation mit der AG Hörgesundheit der Österreichische Gesellschaft für Musik und Medizin (ÖGfMM)

Themen der Fortbildungsveranstaltung:

Wer darf, soll oder muss einen Gehörschutz tragen und vor allem: warum ?
Wer übernimmt die Zahlung von einem Gehörschutz oder anderen Maßnahmen ?
Was schadet unserem Ohr, und wie soll ich mich im Fall des Falles verhalten ?
Welche juristischen Rahmenbedingungen gibt es zum Thema Gehörschutz ?

weitere Infos hier

Kosten

80 € Reguläre Teilnahmegebühr 40 € ermäßigte Gebühr für MitarbeiterInnen der MDW (Rückerstattung über Institutsleitung anfragen) 25 € Unkostenbeitrag für Studierende (bis 27. Jahre)

Anmeldung erforderlich

Anmeldung über: http://oegfmm.at/hoeren-am-limit/hoeren-am-limit-registrierung

Zeit & Ort der Veranstaltung

05.04. von 13:00 bis 19:30
Hauptgebäude, Bauteil C/Clara Schumann-Saal
Anton-von-Webern-Platz 1
1030 Wien
zum Lageplan in MDWonline

Programm

Programm

12:30 – 13:00 Uhr: Registrierung
13:00 – 13:10 Uhr: Begrüßung

Ulrike Stelzhammer-Reichhardt (Leiterin der AG Hörgesundheit)
OA Dr. med. Bernhard Riebl (Leiter der Abteilung Musikphysiologie der MDW)

13:10 – 13:30 Uhr: Einführung in den Fortbildungsnachmittag

Ao. Univ.-Prof. Dr. Matthias Bertsch (Präsident der ÖGfMM, Abteilung Musikphysiologie der MDW, Betriebsratsvertreter) | … Infos der AG Hörgesundheit)

13:30 – 14:30 Uhr: Die Wirkung einer Schwerhörigkeit vermittelt in Bildern – Ursachen und Auswirkungen von Hörschädigungen sowie Kompensationsstrategien

Dr. Andre Morsnowski, Leiter Audiologie, Krankenhaus Holweide – HNO-Klinik | … Details zum Beitrag

14:30 – 15:30 Uhr: Lärm am Arbeitsplatz von MusikerInnen: Gesetzliche Rahmenbedingungen · Raumakustische Maßnahmen in Übungsräumen · Auswahl von Gehörschutz – Details

DI Mark Telsnig, AUVA – Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (Berufskrankheitenbekämpfung Lärm) | … Details zum Beitrag

15:30 – 16:00 Uhr: Kaffeepause
16:00 – 17:00 Uhr: Gehörschutz für Musiker – geht´s noch? – Wege zu mehr Hörgesundheit in Musikberufen – Details

Prof. Dr. med. Martin Fendel (Arbeitsmediziner & Musikermediziner Detmold) | … Details zum Beitrag

17:15 – 18:15 Uhr: Roundtable „Hörgesundheit in der Ausbildung von MusikerInnen – Erfahrungen und Verbesserungsmöglichkeiten“

Zur Situation an der MDW, in Musikschulen und im Orchester berichten und diskutieren:

* Univ.-Prof.in Barbara Gisler-Haase (Vizerektorin für Lehre, Kunst und Nachwuchsförderung der MDW)
* Mag.a Michaela Föger (Juristin für Arbeits- und Dienstrecht im Personalmanagement der MDW
* VertreterIn des Musikschulmanagement Niederösterreich (angefragt)
* Professionelle MusikpädagogIn
* Dr. Matthias Bertsch (Präsident der ÖGfMM, MDW Betriebsrat) – Moderation

18:15 – 19:30 Uhr: Come Together, Fingerfood & Wine
18:15 – 20:00 Uhr Ausstellung von Gehörschutzmaßnahmen

Gehörschutztypen / Akustik-Schallschutzständer / InEar Monitoring / Absorber-Materialien der Raumakustik

10:00 – 17:00 Uhr: Individuelle Audiometrie (Rahmenprogramm ganztags)

Vor Ort am Campus steht der Untersuchungsbus der AUVA für individuelle, vertrauliche Audiometrie-Messungen zur Verfügung.