FAQ zu den Zulassungsprüfungen 2022/23

 

SICHERHEITSMAßNAHMEN

* Welche Sicherheitsmaßnahmen sind bei der Zulassungsprüfung aktuell?
Antw.: Bitte informieren Sie sich bezüglich der genauen Sicherheitsmaßnahmen für die Zulassungsprüfungen zeitnah auf den Webseiten des Studiendekanats und der betreffenden Institute.
Die allgemein geltenden Corona-Maßnahmen an der mdw finden Sie unter: https://www.mdw.ac.at/covid19/

* Wenn man während der Prüfungsphase in Quarantäne ist, werden dann die Backup Videos herangezogen?
Antw.: Nein, die Videos werden nur zur Beurteilung herangezogen, wenn die Durchführung des kompletten analogen Prüfungsteils aufgrund aktueller Sicherheitsmaßnahmen nicht möglich ist. Für die Gleichbehandlung aller Bewerber*innen, ist es leider auch in einem Quarantäne-Fall nicht möglich die Prüfung abweichend abzunehmen.

 

ALLGEMEIN

* Gibt es während der Moodle-Prüfung (Allgemeine Musiklehre, Gehörtest) ein paralleles Zoom-Meeting an dem man teilnehmen muss?
Antw.: Ja.

* Wenn man erneut zur Zulassungsprüfung antritt, darf man dieselben Stücke vortragen?
Antw.: Es gibt diesbezüglich keine Regelung. Es müssen immer aktuelle Videos hochgeladen werden. Es kann also dasselbe Stück sein, muss aber neu aufgenommen werden.

* Bis wann muss ich meine Stückauswahl bekanntgeben?
Antw.: Die Stücke müssen erst auf dem verpflichtenden Upload-Formular angeführt werden, d.h. erst beim Hochladen der Videos wird die Auswahl fixiert. Danach gibt es jedoch keine Änderungsmöglichkeit mehr.

* Ich habe in der Zeit der Präsenzprüfungen mündliche Matura (genauer Tag wird 2 Wochen vorher bekannt gegeben). Was wäre, wenn die Zulassungsprüfung und die Matura am gleichen Tag stattfinden? Bekomme ich dann einen anderen Termin?
Antw.: Es können keinerlei Ersatztermine angeboten werden. Bei den Prüfungsteilen, welche generell an mehreren Tagen angeboten werden, kann es in Ausnahmefällen (belegbare und unverschiebbare Gründe) möglich sein, die Prüfung auf einen der anderen Tage zu verlegen. Dies gilt jedoch nur bei wirklich triftigen Gründen.

 

VIDEOS

* Gibt es eine Mindest- bzw. Maximaldauer bei den Videoaufnahmen?
Antw.: In den meisten Fällen nicht. Bitte beachten Sie diesbezüglich die Angaben im Informationsblatt.

* Schickt man die Videos einzeln ab oder müssen alle gemeinsam gesendet werden?
Antw.: Sie können die Videos einzeln hochladen und zu verschiedenen Zeitpunkten ergänzen/austauschen, jedoch müssen alle Videos bis zum Ende der Hochladefrist eingelangt sein.

* Darf man mehrere Teile eines langen Videos zusammengeschnitten hochladen?
Antw.: Es darf nicht zusammengeschnitten werden, in manchen Bereichen kann man jedoch einen Ausschnitt aus einem längeren Video nutzen (z.B. Gruppenleitung). Bitte lesen Sie immer die Angaben im Informationsblatt zu Ihrem gewünschten Studium.

* Bis wann müssen die Videos hochgeladen werden?
Antw.: MBP / MTH / ME-IME - Hochladefrist der Videos Montag 2.5. - Mittwoch 8.6.2022;
IGP - Hochladefrist der Videos mit Vorrunde Montag 2.5. –Mittwoch 25.5.2022.; ohne Vorrunde Montag, 2.5. – Mittwoch, 15.6.2022

 

ME/IME

* Ich habe bereits Vorstudien, muss ich alle Teile der Zulassungsprüfung BA ME absolvieren?
Antw.: Ja, die Zulassungsprüfung BA ME ist immer zur Gänze zu absolvieren.

* Welche Prüfungsteile muss man machen, wenn man bereits ein abgeschlossenes Bachelorstudium in ME hat und sich für IME bewirbt?
Antw.: Bei der Aufnahmeprüfung für IME ist ein künstlerischer Vortrag am 1. und 2. Instrument/Gesang/Chorleitung verpflichtend. Einen Überblick über die Abhaltung (in Präsenz oder durch Einsendung von Videoaufzeichnungen) finden Sie im Informationsblatt.

* Wenn auch die Zulassungsprüfung für IGP gemacht wird, kann man sich dann Teile der Zulassungsprüfung anrechnen lassen (z.B. Gehörbildung)?
Antw.: Nur den Gehörtest (sofern positiv), da bei IGP der allgemeine Musiklehre Teil wegfällt.

* Ich studiere bereits IGP und habe daher die Aufnahmeprüfungen im Hauptfach, Klavier und Gehörbildung schon einmal bestanden. Muss ich diese Prüfungsteile trotzdem nochmal machen?
Antw.: Ja, alle Prüfungsteile müssen absolviert werden.

* Muss man ME dazu nehmen, um IME studieren zu können?
Antw.: Ja, es ist nicht möglich IME als eigenständiges Studium zu absolvieren.

* Muss man in IME auch vorsingen?
Antw.: Gesang ist in IME nicht allgemein vorgeschrieben, außer natürlich Gesang ist das 1. oder 2. Instrument.  

* Müssen die Stücke in „Pflichtfach Klavier“ auswendig vorgetragen werden?
Antw.: Nein, „Pflichtfach Klavier“ muss nicht auswendig vorgetragen werden.

* Muss bei der Aufnahme für „Pflichtfach Klavier“ ein externes Mikrofon verwendet werden?
Antw.: Ein externes Mikrofon wird empfohlen, ist aber nicht verpflichtend.

* Muss man die Hände sehen bei den Klavierstücken?
Antw.: Man muss als ganze Person am Video zu sehen sein und die Tastatur zumindest teilweise.

* Wie gebe ich die Improvisation beim „Pflichtfach Klavier“ bei der Anmeldung an?
Antw.: Geben Sie ein Stichwort an, welches die Improvisation kurz beschreibt, z.B. Blues-Impro, nach einem Bild, Gedicht, Stilistik, Charakter, eigenes Arrangement etc.

* Darf man dieselben Videos für „Pflichtfach Klavier“ bei ME und IGP einsenden?
Antw.: Es spricht nichts dagegen, jedoch bitte aufpassen, da die Bedingungen etwas anders sind.

* Gilt Chorleitung als "Instrument" beim Prüfungsteil "Weitere Fähigkeiten im instrumentalen und vokalen Musizieren“?
Antw.: Nein.

* Darf man beim Prüfungsteil "Weitere Fähigkeiten im instrumentalen und vokalen Musizieren“ von einer anderen Person begleitet werden?
Antw.: Ja.

* Hat man für den Prüfungsteil „Musikhören/Musikkunde“ beliebig lange Zeit?
Antw.: Nein, es gibt einen Zeitrahmen, innerhalb dessen Sie die Teile absolvieren müssen. (Dauer Gehörtest: 20 Minuten, Dauer Allgemeine Musiklehre: 15 Minuten).

* Wird beim „Blattsingen“ nur C-Dur abgefragt oder andere Tonarten auch?
Antw.: Es kommen bei Blattsingen sehr einfache Beispiele, jedoch sind sie nicht auf die Tonart C-Dur beschränkt.

* Wie lang soll das Video der „Musikalische Gruppenleitung“ sein bzw. darf man dieses dann passend zusammenschneiden, sodass man den Prozess sieht?
Antw.: Erstellen Sie zwei ungeschnittene und unbearbeitete (One-Shot) Videos (eines pro Musikstück). Sie können aber einen (durchlaufenden) Ausschnitt aus einem längeren Einstudierungsprozess wählen (also z.B. Minute 3–7 aus einem 15-minütigen Einstudierungsprozess), wenn Ihnen dieser als besonders interessant/aussagekräftig erscheint.

* Werden die Präsenzprüfungen alle am selben Tag stattfinden?
Antw.: Nein.

 

IGP

* Gibt es für Gehörbildung einen Vorbereitungskurs?
Antw.: Ja, es gibt einen Vorbereitungskurs. Informationen finden Sie auf der Homepage des Anton Bruckner Instituts.

* Können Sie für den Gehörbildungsteil Ressourcen (Literatur/Webseiten) zur Vorbereitung empfehlen?
Antw.: Literaturempfehlungen finden Sie auf der Homepage des Anton Bruckner Instituts.

* Wie lange hat man Zeit für den Gehörtest?
Antw.: Es gibt einen Zeitrahmen von 20 Minuten.

* Ich studiere schon ME, muss ich die Gehörbildungsprüfung noch einmal machen?
Antw.: Informationen zur Anerkennung von Prüfungsteilen finden Sie hier https://www.mdw.ac.at/stdmp/igp-ba-zulassung/.

* Ich habe den Gehörtest letztes Jahr schon bestanden. Muss ich die Prüfung dieses Jahr wiederholen?
Antw.: Der bestandene Prüfungsteil "Hör- und Vorstellungsfähigkeit" der Zulassungsprüfung BA IGP verliert seine Gültigkeit. Sie müssen die Prüfung jedes Mal erneut absolvieren.

* Müssen die Videos zu den Grundkenntnissen aus Klavier gleichzeitig mit den Videos fürs zkF abgegeben werden, sofern es keine digitale Vorrunde gibt?
Antw.: Hochladefrist aller erforderlichen Videos für Instrumente mit Vorrunde läuft bis Mittwoch, 25.5., für Instrumente ohne Vorrunde bis Mittwoch, 15.6.2022.

* Darf man dieselben Videos für „Pflichtfach Klavier“ bei IGP und ME einsenden?
Antw.: Es spricht nichts dagegen, jedoch bitte aufpassen, da die Bedingungen etwas anders sind.