Pflichtfach: Klavier

Nach 8 Semestern ist ein abschließendes Vorspiel im Rahmen des Pflichtfaches Klavier zu absolvieren.

Vorspielrepertoire

Aus folgenden Gruppen sind drei Stücke, davon eine Begleitung, vorzubereiten.

Falls die Begleitung einem Solostück entsprechende technische und musikalische Schwierigkeiten aufweist, können auch zwei Begleitungen gewählt werden:
 

Gruppe Richtlinien im Schwierigkeitsgrad

Barock
 
  • J.S. Bach: zweistimmige Invention
  • D. Scarlatti: Sonate
Wiener Klassik
  • ein Sonatensatz (Haydn, Mozart, Beethoven)

Romantik
 
  • R. Schumann: "Kinderszenen", op. 15
  • F. Mendelssohn: "Lieder ohne Worte"
Impressionismus / Spätromantik
 
  • C. Debussy: "Children´s Corner"
  • A. Skrjabin: 2 Morceaux, op. 57

Moderne



 
  • A. Schönberg: Klavierstücke, op. 19
  • A. Chatschaturjan: Sonatine
  • F. Poulenc: Mouvements perpetuels
  • W. Lutoslawski: 3 Stücke für die Jugend
  • O. Messiaen: La colombe
Popularmusik / Unterhaltungsmusik



 
  • Arrangement von "Yesterday"
  • Improvisation über "Autumn Leaves"
  • ein historischer Tanz
  • Wiener Walzer
  • A. Piazzola: 6 Tangos


Präsentation klavierpraktischer Fähigkeiten

Der/die Studierende bereitet einen selbstgewählten Schwerpunkt gemäß der nachstehend angeführten Bereiche vor.

Außerdem werden in Bezug auf die drei vorgetragenen Stücke Fragen zu grundlegenden Aspekten betreffend Interpretation und Hintergrund gestellt.

Der/die Studierende sollte sich möglichst vielseitig adäquat seiner/ihrer technischen und musikalischen Möglichkeiten und bezugnehmend auf das Hauptfach präsentieren.
 

Blattlesen
  • leichtes Stück von mindestens acht Takten
   
Angewandte Musiktheorie




 
  • Erweiterte Kadenzen in allen Tonarten (musiziert entlang selbstgewählter Taktarten und Rhythmen)
  • kurze Modulationen
  • Kenntnis von Tonleitern
  • Vorbereitete Präsentation einer strukturellen bzw. harmonischen Analyse eines selbstgewählten Werkes (nicht unbedingt für Klavier) unter Benützung des Klaviers
   
Generalbass
  • vorbereitete eigene Realisierung eines Satzes im Umfang einer Seite
  
Improvisation
 
  • vorbereitetes Stück mit Improvisationsteil (z.B. Jazz-standard)
  • vorbereitete freie Improvisation (z.B. über Ostinato)
Transponieren/Schlüssellesen


 
  • Transponieren einer einfachen Melodie
  • vorbereitetes Spiel einer Stimme in Alt-, Tenor oder Sopranschlüssel
  • vorbereitetes Spiel der einzelnen Stimmen einer Orchesterpartitur (im Umfang einer Seite)
Klavierauszugsspiel/Partiturspiel   


 
  • Vortrag eines Satzes nach der Partitur
  • Vortrag eines Satzes nach dem Klavierauszug
  • selbst erleichterte Anpassung der Vorlage
  • kann eines der drei vorzutragenden Werke sein
Harmonisation
 
  • Harmonisation einer Melodie aus Barock, Klassik oder Romantik; Klavier-, Kammermusik-, Orchester- oder Gesangsliteratur; Volkslied; Choral