MOBILITÄTSZUSCHUSS

Im Rahmen des Erasmus+ Programmes werden Auslandsaufenthalte von Studierenden und Lehrenden gefördert.

Die Programmländer werden gemäß Definition im Programmleitfaden der Europäischen Kommission in drei Ländergruppen unterteilt, für die in Österreich folgende Zuschusshöhen für das Studienjahr 2020/21 festgelegt wurden:

Gruppe 1: Dänemark, Finnland, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden - 480 Euro

Gruppe 2: Belgien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Portugal, Spanien, Zypern - 430 Euro

Gruppe 3: Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Republik Nordmazedonien, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn - 380 Euro

 

Zuschusshöhen für das Studienjahr 2021/21 in Partnerländern:

Partnerländer Region 5: Andorra, Monaco, San Marino, Vatikanstaat - 430 Euro

Partnerländer Region 14: Färöer, Schweiz, Vereinigtes Königreich - 480 Euro

Bei SEMP wird der Zuschuss direkt von der Schweiz ausbezahlt. Bei außereuropäischen Aufenthalten gibt es keinen automatischen Zuschuss, die Studiengebühren werden allerdings erlassen.