Ulrike Hanitzsch

Ulrike Hanitzsch studierte Schauspiel am Max Reinhardt Seminar in Wien.

Am Mecklenburgischen Staatstheater in Schwerin war sie u.a. als Effi Briest, Der Kleine Prinz, in Das Wunderkind, und in vielen musikalischen Produktionen, wie z.B. bei den Schlossfestspielen in Alexis Sorbas, in Jesus Christ Superstar und als Janet in der Rocky Horror Show zu sehen. Immer wieder arbeitet sie mit Musikern zusammen. So z.B. als Moderatorin des Neujahrskonzertes, als Sprecherin in Peter und der Wolf, in Brittens Orchesterführer für junge Leute mit der Mecklenburgischen Staatskapelle, in Stavinskys Geschichte vom Soldaten mit Musikern der Wiener Philharmoniker während der Salzburger Festspiele, als Mio in Mio mein Mio

mit der badischen Philharmonie Baden Baden, sowie bei zahlreichen Auftritten als Sängerin

Seit 2013 ist sie Dozentin für Sprecherziehung und Sprachgestaltung an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Sie war als Coach für Stimme, Sprache und Präsenz beim österreichischen Fernsehen ORF engagiert und arbeitet als Stimm- und Sprechtrainerin regelmässig mit LehrerInnen, TherapeutInnen, Chören und GesangsstudentInnen. Darüber hinaus leitet sie verschiedene Theaterprojekten mit Jugendlichen, für die sie Stückfassungen selbst schreibt und inszeniert. 2019 wurde ihr Stück ZeiTRäume als das beste Stück des Bundeslandes Brandenburg für das Bundesteffen der Schultheater SDL nominiert.

© Privat