Ringvorlesung der Musiktherapie Sommersemester 2018

Die Wiener Ringvorlesung Musiktherapie an der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien beginnt am 2. März 2018.

Das Programm für das Sommersemester 2018 finden Sie hier

Das Programmheft für das Sommersemester 2018 finden Sie in hier

 

Nächste Ringvorlesung:

Freitag, 22. Juni 2018  10.00 - 11.30 Uhr AEG10
Rennweg 8, 1030 Wien

Musiktherapie bei Sklerodermie-PatientInnen

Dr. med. univ. Michael Mickel, Wien

Mag. art. Johanna Zachhuber, Wien

welle

Dr. med. univ. Michael Mickel

geb. 1975, Universitätsassistent an der Universitätsklinik für Physikalische Medizin, Rehabilitation und Arbeitsmedizin der Medizinischen Universität Wien, Forschungsschwerpunkte: Rehabilitation von PatientInnen mit fibrosierenden/sklerosierenden Erkrankungen, Mechanotransduktion; Lehr- und Forschungstätigkeit an der Medizinischen Universität Wien

Publikationen (Auswahl):

Granuloma Annulare and Radial Pulse Therapy: Preliminary Findings.

Mickel M, Kunstfeld R, Crevenna R.

J Clin Aesthet Dermatol. 2018 Jan;11(1):32-34.

Implementation and evaluation of a rehabilitation concept in a patient suffering from Scleredema Adultorum Buschke: a case report.

Mickel M, Jalili A, Gesslbauer C, Crevenna R.

Disabil Rehabil. 2017 Jul 24:1-3.

Kontakt: michael.mickel@meduniwien.ac.at

 

welle

Mag. art. Johanna Zachhuber

geb. 1991, Abschluss Diplomstudium Musiktherapie an der mdw 2014; Abschluss Gesangspädagogik an der mdw 2017: aktuell Studierende an der MUK Privatuniversität Wien für Gesang & Studierende an der Mdw für Master Gesangspädagogik; freischaffende Sängerin (u.a. Neue Oper Wien), Lehrtätigkeit (u.a. Singschule Wien, Salzburger Landestheater und Festspielkinderchor, Kinderchor des Landestheater Linz), Coaching für Studierende der Mdw (Mdw, Projekt Zusammenklänge – Musizieren mit Flüchtlingen) und Musiktherapeutin; besonderes Interesse gilt Forschungsgebieten, die zulassen, diese Fächer miteinander zu verbinden

Kontakt: johanna_zachhuber@gmx.at

welleDie Erkrankung Systemische Sklerodermie (SSc) ist eine autoimmunogene Bindegewebserkrankung, welche zu ausgeprägten physischen und psychischen Einschränkungen führen kann. Da SSc derzeit primär nicht heilbar ist, erfolgt die Therapie symptomorientiert. Neben chronischen funktionellen Einschränkungen führen kosmetische Veränderungen oft zu psychischer Belastung und zur Reduktion der Lebensqualität. Die reduzierte Mundöffnung von Patienten mit SSc führt zu Einschränkung der Mund-/Zahnhygiene, Veränderungen am Verdauungstrakt bedingen Schluck- und Sprachstörungen. Diese Limitationen, in Verbindung mit pulmonalen Restriktionen, führten zur Entwicklung des neuen Therapiekonzeptes der vokalen Intervention. Hierbei wird mittels gesangspädagogischen und musiktherapeutischen Ansätzen die Zielsetzung  auf funktionelle Verbesserung der Atmung und Mundöffnung, Steigerung der Lebensqualität und auf eine Stressreduktion gelegt. Im Rahmen der Vorlesung wird der Entwicklungsprozess sowie der Ablauf dieser interdisziplinären Studie vorgestellt.

welle

Nächste Ringvorlesung:
Freitag, 27. April 2018  10.00 - 11.30 Uhr AEG10
Rennweg 8, 1030 Wien

Flucht und Trauma

Edith Wiesmüller, Wien

welle

Mag. art. Dr. sc. mus. Edith Wiesmüller

Musiktherapeutin (Diplomstudium, Wien, Promotion, Hamburg). Seit 2013 Lehrtätigkeit am Institut für Musiktherapie der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Seminar- und Vortragstätigkeit. Langjährige musiktherapeutische Erfahrung im Bereich Erwachsenenpsychiatrie.

Arbeits- und Interessensschwerpunkte: Musiktherapie bei Erwachsenen mit komplexen Traumafolgestörungen. Verbindung musik-traumatherapeutischer Forschung und Praxis, musik-traumatherapeutische Methodenentwicklung.

welle

Basierend auf musiktherapeutischen Erfahrungen mit geflüchteten Menschen, wird dargestellt, wie sich gegenwärtige Lebensbedingungen sowie kulturell bedingte Besonderheiten auswirken können. Vor dem Hintergrund der Themen Migrationsstress, Flüchtlingsidentitäten, Psychotrauma und Traumatherapie werden therapeutische Vorgehensweisen anhand musiktherapeutischer Szenen beleuchtet.

welle