Falschlunger Christoph, Mag.art., BEd. (* 1977 Innsbruck)

Christoph Falschlunger studierte die beiden Lehrämter für Volks- und Sonderschulen in Tirol (PädAk Stams), Musik- und Bewegungspädagogik/Rhythmik in Wien (mdw), absolvierte einen Lehrgang für Demenzbegleitung und ist derzeit PhD-Student an der mdw (Pädagogik).

Seit fast zwei Jahrzehnten arbeitet er mit Kindern und Menschen mit Behinderungen in schulischen sowie in künstlerischen Settings und setzt sich für Inklusion in diesen Bereichen ein. Dies bildet sich auch in seiner Lehrtätigkeit an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw) sowie an der Kirchlich Pädagogischen Hochschule Wien/Krems (KPH) in Lehrveranstaltungen wie z.B. Didaktik, Hospitationen, Praxisbetreuung,... vorwiegend im Bereich der „Inklusions- und Heilpädagogik“ ab.

Altbewährte inklusive Projekte werden von ihm weitergeführt (z.B. „Inklusive KinderUniKunst“) bzw. mitbetreut (z.B. „All Stars Band inclusive“ ) sowie neue Projekte mitinitiiert (z.B. „Inklusives Ensemble Ohrenklang“ in Verbindung mit dem Literaturpreis „Ohrenschmaus“).

Er ist als Referent im In- und Ausland tätig und schreibt Fachartikel.

falschlunger.jpg Copyright: Christoph Falschlunger

LV am Institut MBM:

Didaktik der Rhythmik, Semesterstufe 01, 02

Didaktik der Rhythmik in der Inklusions- und Heilpädagogik 01, 02

Hospitation und Unterrichtsanalyse Rhythmik in der Inklusions- und Heilpädagogik 01, 02

Musik und Bewegung / Rhythmik mit Flüchtlingen

Praktikum: Heilpädagogische Rhythmik

Praxis mit Unterrichtsanalyse: Rhythmik in der Inklusions- und Heilpädagogik 01-03

Praxis mit Unterrichtsanalyse: Rhythmik in der Inklusions- und Heilpädagogik 04 (WF)