Univ.-Prof.in Friderikke-Maria Hörbe

Lehrende für Ensemblearbeit/Rollengestaltung
seit 2020

Friderikke-Maria Hörbe wurde in Berlin geboren und wuchs in Thüringen auf.  Nach einem Schauspielstudium an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ erhielt sie Gastverträge an verschiedenen Theatern in Stuttgart, Frankfurt (Oder), Leipzig und Filmengagements. Es folgte ein Festengagement am Schauspiel Leipzig, wo sie mit Regisseuren wie Michael Thalheimer, Karin Henkel, Johanna Schall und Wolfgang Engel arbeitete. Seitdem ist sie als freiberufliche Schauspielerin (Theater, Film, Fernsehen) und seit 2008 als Dozentin für Schauspiel (Szenenstudien, Monolog-Erarbeitung, Grundlagen der Schauspielkunst) an verschiedenen Hochschulen - Filmuniversität Babelsberg „Konrad Wolf“, Hochschule für Musik und Theater „Felix-Mendelssohn-Bartholdy“ Leipzig (Schauspielstudio Halle), Hochschule für Schauspielspielkunst „Ernst Busch“ sowie an privaten Schauspielschulen tätig. Nebenbei coacht sie regelmäßig SchauspielerInnen bei der Rollenvorbereitung.

 

Für meinen Unterricht bedeutend ist …
... ein geschützter Probenraum mit einer gesunden Arbeitsatmosphäre. Er ähnelt einem Labor, in dem im Ensemble geforscht wird. So können dort aufregende und gefährliche Experimente stattfinden, was das Scheitern mit einschließt. Im Zentrum dieser Forschungsarbeit steht das Partnerspiel, denn das zwischenmenschliche Wechselspiel ist die wesentlichste Eigenschaft des Schauspielens.