Petra Gruber

Künstlerisches Betriebsbüro, unterrichtet Theaterorganisation
seit 2015

Petra Gruber ist aufgewachsen in Baden bei Wien. Nach einem Studium der Theaterwissenschaften, das bald der Praxis weichen musste, begann sie 1988 als Regieassistentin und Inspizientin am Badener Stadttheater und machte dort auch erste Erfahrungen in der Dramaturgie und Öffentlichkeitsarbeit. 1991 wurde sie als Regieassistentin ans Wiener Volkstheater unter der Direktion von Emmy Werner engagiert.

1996 wechselte sie ans Theater in der Josefstadt in das Künstlerische Betriebsbüro, das sie bald darauf als Chefdisponentin leitete (Direktionen Otto Schenk, Helmuth Lohner, Hans Gratzer und Herbert Föttinger).

2011 orientierte sie sich neu in Richtung Medienarbeit und Webseiten-Design v.a. für Theater- und Kulturschaffende, absolvierte eine Coaching-Ausbildung und arbeitete in der Pressebetreuung u.a. für das Festival „Wien Modern“. Auch das Medien-Management für diverse KünstlerInnen zählte zu ihrem neuen Aufgabenbereich.

2015 richtete die neue Leitung des Max Reinhardt Seminars zur organisatorischen Stärkung des Theaterbetriebes ein Künstlerisches Betriebsbüro ein und engagierte sie für dessen Aufbau. Neben der Disposition und Organisation der öffentlich gezeigten Theatervorstellungen erweitert sie nun auch laufend den Bereich Öffentlichkeitsarbeit, um die Wahrnehmung der Studierenden bzw. der Theaterproduktionen nach außen hin zu optimieren.

© Andrea Peller

Für meinen Unterricht bedeutend ist …
... den Studierenden anhand von realen organisatorischen Aufgaben im Zuge der seminars-internen Theaterproduktionen bewusst zu machen, welche Fragestellungen ihnen im Theateralltag unweigerlich begegnen werden. Dazu gehört z.B. eine optimale Zusammenarbeit mit den verschiedenen Abteilungen des professionellen Theaterbetriebes oder das Thema Produktions- bzw. Selbstmarketing.