Buch „Saz-Schule" Saz (Baglama) – Anatolische Langhalslaute. Autor: Mansur Bildik,
ISBN: 9783903024731, 376 S., Herausgeber: TU Verlag, Wien 2018.

Die Saz/Bağlama ist das zentrale Instrument der anatolischen Musik und an sich vom Nahen Osten bis zum Balkan verbreitet. Das vorliegende Buch soll ein Hilfsmittel sein, um jeder interessierten Person – gleich welcher Herkunft – den leichtestmöglichen Einstieg in das Erlernen dieses Saiteninstruments zu ermöglichen. Da es dabei nicht nur um das Nachspielen von Noten geht, gibt es einen umfangreichen Erklärungsteil in drei Sprachen (Deutsch/Türkisch/Englisch), der eine Einführung in den kulturgeschichtlichen Hintergrund und kulturelle Besonderheiten rund um das Instrument bietet.
Im Notenteil wird mit einfachsten Übungen begonnen und allmählich zu schwierigeren Stücken fortgeschritten, wobei man nach und nach die für die orientalische Musik charakteristischen ungeraden Taktarten sowie die für westliche Ohren ungewohnten Kommatöne kennenlernt.
Das Buch kann und soll keinen Lehrer ersetzen, aber die Einstiegshürde senken, wichtige Informationen liefern und als Unterrichtsmaterial dienen.


Dieses Buch & CD ist zum Preis von € 39,50 zu beziehen:
Institut für Volkmusikforschung und Ethnomusikologie
an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Anton von Webern-Platz 1 (Ungargasse 14), 1030 Wien
Tel: 71155-4201
Fax: 71155-4299
e-mail: ive-versand@mdw.ac.at
 

Anda Beitāne, CD: 
Notes from Latvia. Multipart Music in the Field. 
European Voices: Audiovisuals 1.

Veröffentlicht mit Unterstützung der State Culture Capital Foundation of Latvia, der Jāzeps Vītols Latvian Academy of Music und dem Institut für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
European Voices: Audiovisuals ist eine Reihe des Instituts für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Einer seiner wesentlichen Bestandteile ist die Partnerschaft mit Institutionen in denen Mitglieder des Forschungszentrum für Europäische Mehrstimmigkeit (EMM), angesiedelt an diesem Institut, beschäftigt sind. EMM-Mitglieder stellen hier unbekannte Audio- und Videoaufnahmen aus mehrstimmigen Musik- und Tanzpraktiken vor, in erster Linie aus Feldforschungen, mit ausführlichen Erörterungen, die in enger Zusammenarbeit mit Schöpfern der Musik und des Tanzes verfasst sind.
Ardian Ahmedaja
______
Der Fokus dieser Publikation liegt auf der Musik und ihren Schöpfern. Das Konzept der Notizen entstand ganz selbstverständlich während der Auswahl der Aufnahmen aus mehr als 20 Jahren Feldforschung. Sie beinhalten vor allem Frauengesang, denn mehrstimmige Musikpraktiken sind in Lettland grundsätzlich in Frauenhänden. Diese “Hände” sind auch physisch gemeint, weil das Singen war und ist häufig Teil oder wurde und wird in Verbindung mit Frauenarbeit im Freien, auf dem Feld, gebracht. Das ist auch der Fall bei der dritten Generation der lettischen Auswanderer in Sibirien.
Das gemeinsame Singen wird in weitverbreiteten Liedern in allen diesen Praktiken bezeichnenderweise als ein Freudenfest des Moments des “gemeinsam sein” gepriesen. Dabei wird gleichzeitig ebenso an die nicht mehr Anwesenden erinnert, weil “nur Gott weiss wo in einem anderen Jahr / wir singen werden …” Diese Innenansichten, ausgedrückt in Wort und Musik, führen auch zu einer besseren Erkennung und Anerkenung des besonderen Raums des Musikmachens im Leben dieser Gemeinschaften.
Anda Beitāne

______

Die CD ist zum Preis von € 28,00 zu beziehen: ive-versand@mdw.ac.at
Institut für Volkmusikforschung und Ethnomusikologie
an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Anton von Webern-Platz 1 (Ungargasse 14), 1030 Wien
Tel: 71155-4201
Fax: 71155-4299

klanglese 11
Performing Sexual Identities Nationalities on the Eurovision Stage

► Internet-Publikation als kostenloser PDF_Download

Dieser 11. Band der Reihe klanglese ist aus dem interdisziplinären Symposion Performing Sexual Identities. Nationalities on the Eurovision Stage am 7. März 2016 an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien entstanden. Der Eurovision Song Contest stellt eine interessante Querschnittsmaterie für verschiedene wissenschaftliche Zugänge dar. Der Sammelband beschäftigte sich mit den Aspekten Nationalität und sexuelle Identität auf der Bühne des Eurovision Song Contests seit seiner ersten Ausstrahlung im Jahr 1956.

 

► Internet-Publikation als kostenloser PDF_Download


More information Best of ISA Science 2013-2016.
An Interdisciplinary Collection of Essays on Music an Art. (Hollitzer, 2017)

 


 

European Voices III

The Instrumentation and Instrumentalization of Sound.
Local Multipart Music Practices in Europe
In commemoration of Gerlinde Haid


Herausgegeben von: Ardian Ahmedaja, 2017.
Reihe: Schriften zur Volksmusik, Band 25
ISBN 978-3-205-20513-5,
Preis: € 70.00, Lieferbar


Das Buch ist zum Preis von € 70,00 zu beziehen: http://www.boehlau-verlag.com/newbuchliste.aspx#
Zudem kann man den Gesamttext sogar kostenlos unter http://boehlau-verlag.com/download/164762/978-3-205-20513-5_OpenAccess.pdf downloaden.

Sieben Blätter und ein Stein

Das Märchen von Märchen

Wei-Ya Lin, Jessica Huijnen
ISBN: 978-3-99028-700-2

23 x 25 cm, 82 S., zahlr. Ill., Notenbeisp. + 2 CDs

€ 24,00

Leseprobe
Das Buch ist zum Preis von € 24,00 zu beziehen:
Institut für Volkmusikforschung und Ethnomusikologie
an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Anton von Webern-Platz 1 (Ungargasse 14), 1030 Wien
Tel: 71155-4201
Fax: 71155-4299
e-mail: ive-versand@mdw.ac.at

 


Tondokumente zur Volksmusik in Österreich
Vol. 8 / Wien, 2016
„Treasures of Fieldwork on Music and Minorities –
A Selection of Ursula Hemetek’s Field Recordings“
„Feldforschungsschätze zur Musik von Minderheiten – Ausgewählte Feldaufnahmen von Ursula Hemetek
herausgegeben von Rudolf Pietsch, Marko Kölbl und Hande Saglam
Auf der sind CD sind Tonaufnahmen aus Ursula Hemeteks Feldforschungsarchiv zu hören.
Die CD ist zum Preis von € 25,00 zu beziehen:
Institut für Volkmusikforschung und Ethnomusikologie
an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Anton von Webern-Platz 1 (Ungargasse 14), 1030 Wien
Tel: 71155-4201
Fax: 71155-4299
e-mail: ive-versand@mdw.ac.at

 


Tondokumente zur Volksmusik in Österreich

Vol. 6&7 / Wien 1&2

Rudolf Pietsch (Hg.)

Wien, 2015

Die CD ist zum Preis von € 39,00 zu beziehen:
Institut für Volkmusikforschung und Ethnomusikologie
an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Anton von Webern-Platz 1 (Ungargasse 14), 1030 Wien
Tel: 71155-4201
Fax: 71155-4299
e-mail: ive-versand@mdw.ac.at

 


 

klanglese 10
Traditionelle Musik: Überliefern – Verhandeln - Vermitteln
Ursula Hemetek, Marko Kölbl, Daniela Mayrlechner, Hande Sağlam (Hg.)
Wien, 2015
 
Das Buch ist zum Preis von € 20 zu beziehen:
Institut für Volkmusikforschung und Ethnomusikologie
an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Anton von Webern-Platz 1 (Ungargasse 14), 1030 Wien
Tel: 71155-4201
Fax: 71155-4299
e-mail: ive-versand@mdw.ac.at

klanglese 9
Lisl Waltner (Autorin)
Eine Wiener Knopfharmonika entsteht
Unter Mitarbeit von Walter Deutsch und Karl Macourek
Wien, 2014
Das Buch ist zum Preis von € 15 zu beziehen:
Institut für Volkmusikforschung und Ethnomusikologie
an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Anton von Webern-Platz 1 (Ungargasse 14), 1030 Wien
Tel: 71155-4201
Fax: 71155-4299
e-mail: ive-versand@mdw.ac.at


Music and Minorities from Around the World

Research, Documentation and Interdisciplinary Study

Editors: Ursula Hemetek, Essica Marks, Adelaida Reyes

Hardback, 218 pages, 43 images and music examples
Date of Publication: 01/11/2014

ISBN-13: 978-1-4438-6620-0
ISBN-10: 1-4438-6620-2
Price: £47.99
Cambridge Scholars Publishing

http://www.cambridgescholars.com/music-and-minorities-from-around-the-world

The acceleration of mobility among the world’s peoples, the growth of populations resettling in places other than their homelands, and world events that have propelled these developments have brought minorities unprecedented attention. Their significance as subjects for study has grown correspondingly and the study of their music has become an important gateway into understanding the culture of minorities.

The Study Group for Music and Minorities, part of the International Council for Traditional Music, has seen a steady increase in membership since its inception in 1998 —evidence of the growing interest in minorities worldwide. The Group meets every two years in different parts of the world and every meeting has resulted in a published volume of papers presented at the meeting. As has been the case in previous volumes where the interests of the host country are well represented, the current volume attends to Jewish themes, the meeting from which the volume derives having taken place in Israel. Geographically, the book’s subjects and authors come from four continents, emphasizing the global scope of music and minorities. The methodological approaches range from musical analysis in the educational context to the cultural studies approach. In both subject matter and perspective, therefore, this book represents the broad range of modern ethnomusicology today.
 
Ursula Hemetek is Associate Professor and head of the Department of Folk Music Research and Ethnomusicology at the University of Music and the Performing Arts Vienna; main focus of research: music of minorities in Austria. Numerous books and articles in the field of ethnomusicology and music and minorities (focus on Roma, Burgenland Croats and recent immigrant groups). Chair person of the ICTM Study Group “Music and Minorities”.
 
Essica Marks is head of the Music Department of Zefat Academic College as well as of the Zefat Research Institute of Cultures and Communities in the Galilee. She also is a Fellow Researcher in the Jewish Music Research Center of the Hebrew University Israel. Her research interests include the liturgical and paraliturgical music of the Sephardi and Eastern Jews, and Arab music.
 
Adelaida Reyes
is professor emerita at New Jersey City University. She has taught at Columbia University, New York University, and the Juilliard School of Music. She is the author of Songs of the Caged, Songs of the Free. Music and the Vietnamese Refugee Experience which won the International Association for the Study of Popular Music (US Chapter) Book of the Year award in 2000, Music in America (Oxford University Press), and numerous articles. 

Seiten aus Cover_klanglese 11_Eurovision.jpg
Mansur-Cover 2.jpg