Preise für PIANIST_INNEN @ isa17

PianistInnen Preis
vergeben für eine herausragende interpretatorische Leistung einer/s Teilnehmerin/s des Meisterkurses für Klavier.
zur Verfügung gestellt von der  L. Bösendorfer Klavierfabrik GmbH, Wien/Wr. Neustadt.
Dotierung: € 1.000

 
Dieser Preis wurde geteilt.

Yannick van de Velde (Belgien)

Tomasz Zajac (Polen)


Georges Cziffra Preis
vergeben für eine herausragende Interpretation eines Klavierwerkes von Georges Cziffra.
zur Verfügung gestellt von der Cziffra Stiftung Österreich, Wien.
Dotierung: € 1.000

Wenting Shi (China)

Die PreisträgerInnen wurden im Rahmen eines Konzertes ermittelt:
Mittwoch, 23. August, 19.30 Uhr in Reichenau / Rax, Hotel Marienhof 
isaChallenge Klavier - Wer holt sich den Klavierpreis der isa17?

SPARTENÜBERGREIFENDE PREISE @ isa17

Die TeilnehmerInnen aller Instrumental-Meisterkurse hatten die Möglichkeit, Preise á € 1.000 zu gewinnen, wenn nicht anders angegeben.

AHUV Preis: Tschechische Moderne Kammermusik ab 1950
vergeben für eine herausragende Interpretation eines Kammermusik-Werkes einer/s tschechischen Komponistin/en, das nach 1950 entstanden ist.
zur Verfügung gestellt von der Tschechischen Gesellschaft für Kunst und Wissenschaft (Asociace Hudebních Umĕlců u Vĕdců), Prag.
Dotierung: € 2.000

Dieser Preis wurde geteilt.

Duo Matouš Pěruška, Violine & Kristina Vocetková, Violoncello (beide Tschechien)

Incendio Trio, Tschechien
Filip Zaykov, Violine
Vilém Petras, Violoncello
Karolína Františová, Klavier

Bohuslav Martinů Preis
vergeben für eine herausragende Interpretation eines Werkes von Bohuslav Martinů.
zur Verfügung gestellt von Nadace  Bohuslava Martinů, Prag.
Dotierung: € 2.000

Dieser Preis wurde geteilt.

Adrien Philipp, Klarinette (Schweiz)

Quasi Duo Martinu, Tschechien:
Judita Škodová, Violoncello
Kateřina Ochmanová, Klavier

Dramatische Performance mit Musik Preis
vergeben für eine herausragende Performance, die Schauspiel, Tanz, Gesang, Akrobatik u/o andere darstellende Künste in Verbindung mit dem/den Instrument/en beinhaltet.

Dieser Preis wurde geteilt.

"Swan" von Matouš Pěruška, Violine (Tschechien) & Danijel Radanović, Kontrabass (Kroatien)

"The journey" von Patrik Sedlář, Violine (Tschechien)
Dora Hájková, Violoncello (Tschechien)
Mária Varholáková, Violoncello (Slowakei)
Tomas Novak, Kontrabass (Tschechien)

Ignaz Pleyel Preis
vergeben für eine herausragende Interpretation eines Werkes von Ignaz Pleyel.
zur Verfügung gestellt vom Niederösterreich Fonds.

Dieser Preis wurde geteilt.

Martina Bálková, Fagott (Tschechien)

Duo Matouš Pěruška, Violine & Kristina Vocetková, Violoncello (beide Tschechien)


Viktor Kalabis Preis: Streichquartette, und gemischte Kammermusik
vergeben für eine herausragende Interpretation eines Streichquartettes oder eines Kammermusik-Werkes von Viktor Kalabis.
zur Verfügung gestellt von der Foundation Viktor Kalabis and Zuzana Růžičková, Prag.

Crakow Golden Quintet, Polen:
Monika
Frątczak, Flöte
Damian
Świst, Oboe
Tomasz Sowa, Klarinette
Maciej Halama, Horn

Małgorzata Wygoda, Fagott


Wiener Klassik Preis
vergeben für eine herausragende Interpretation eines Werkes der Wiener Klassik (exkl. Franz Schubert).
zur Verfügung gestellt von  S IMMO AG, Wien.

Dieser Preis wurde geteilt.

Seong Ye Ma, Oboe (Republik Korea)

Shao-Jung Wang, Fagott (Taiwan)

Simply Quartet, China/Norwegen:
Danfeng Shen, Violine
Wenting Zhang, Violine
Xiang Lu, Viola
Ivan Valentin Hollup Roald, Violoncello

Zoltán Kodály Preis
vergeben für eine herausragende Interpretation eines Werkes von Zoltán Kodály.
zur Verfügung gestellt von Sarolta Kodály, Budapest.

Dieser Preis wurde geteilt.

Yannick Van de Velde, Klavier (Belgien)

Ieva Pranskute, Violine (Litauen) & Mislav Brajković, Violoncello (Kroatien)


WETTBEWERB: Mittwoch, 23. August 2017, Reichenau / Rax

 

 

INTERPRETATIONSPREIS für "JUST COMPOSED!"

vergeben für eine herausragende interpretatorische Leistung einer/s Teilnehmerin/s des Workshops "Just composed!"

Samstag, 26. August, 15.00 Uhr: Nachmittag der zeitgenössischen Musik
Reichenau / Rax, Schloss Reichenau

NOMINIERUNG
Die Nominierung für eine Teilnahme an den Wettbewerben erfolgt in der ersten Woche des Kurses durch die/den jeweiligen ProfessorIn.

Für eine Nominierung ist es notwendig, das gesamte Stück wettbewerbsreif zu können; die Auswahl eines einzelnen Satzes daraus trifft die Jury (Auswahlspiel) bzw. die/der ProfessorIn (Konzert).
Es ist möglich, für mehrere Wettbewerbe nominiert zu werden, allerdings mit unterschiedlichen Werken.

PREISVERGABE
Es steht der Jury frei, einen oder mehrere Preise nicht zuzuteilen, Preise ex aequo zu vergeben und Sonderpreise zu verleihen.

PREISTRÄGER_INNEN - KONZERTE

Die PreisträgerInnen werden im Rahmen der Finalkonzerte der Meisterkurse bzw. beim PreisträgerInnenkonzerten im ORF-RadioKulturhaus auftreten.