Veranstaltungen und Projekte


Tag der offenen Tür 2019: Mittwoch, 10. April 2019

 

Zusatzangebot Stimmservice: Dr. Patrik Lahjta, HNO Arzt & Phoniater, steht von 10:40 - 12:00h für Phoniatrische Untersuchungen zur Verfügung (Zi. C0101, Rennweg 8). Anmeldungen unter salieri@mdw.ac.at

 

Wir danken für die freundliche Unterstützung:

Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken:

MASTERCLASSES:
 

Julia Bauer-Huppmann

Die Kunst des Liedes

Das Kunstlied bildet eine enge Verbindung zwischen Literatur und Musik. Obwohl die Wurzeln des Kunstliedes viel weiter zurückreichen, soll im Fokus dieser Masterclass das Deutsche Kunstlied des 19. Jahrhunderts mit Werken von beispielsweise Schubert, Schumann, Brahms, Wolf stehen. Gerade in dieser Zeit zeigt das Kunstlied oft eine fesselnde Interaktion zwischen Text, Gesang und Klavier. Ziel unserer gemeinsamen Arbeit soll die Erarbeitung von gültigen Interpretationsansätzen und die Beschäftigung mit gesangstechnischen Herausforderungen :-) sein.

Teilnehmerzahl: 2 – 3
Anmeldung mit genauer Literaturangabe bis 04.04.2019 bei Frau Urbanetz

 

Rannveig Braga-Postl

„Happy birthday Clara: Gedichtvertonungen von Komponistinnen des 19. Jahrhunderts“ Die Liedauswahl kann aus den gesamten Liedern von Clara Schumann gewählt werden, sowie aus den ca. 66 Lieder in der Mappe Exklusive Gesellschaft, die sich im Sekretariat befindet, umfassen.

Teilnehmerzahl: 2 – 3
Einzelstücke Meldung bis 04.04.2019 bei Frau Urbanetz

 

Elisabeth Berry-Flechl

"Dein ist mein ganzes Herz....Liebeslieder, -arien und -duette in der Operette"

Teilnehmerzahl: 2 – 3
Anmeldung mit genauer Literaturangabe bis 04.04.2019 bei Frau Urbanetz

 

Thomas Diestler

SingFree Barock Music & Ornamentation

Interpretation und Verzierung barocker Gesangsliteratur

Mit „Spaß an der Freud“ stellen wir uns der Aufgabe barocken Liedern oder Arien zu freudigem historisch informiertem Sang&Klang zu verhelfen.

Meldung der jeweiligen Stücke bis 30. März 2019

Teilnehmer:              ca 1-3

Werklisten:               Ich freue mich auf alle Teilnehmer mit barocken Arien/Liedern

 

Gerda Rippel

Der WS richtet sich an ME- und IGP- Studierende und an alle, die gerne mehr über die Arbeit im Popularensemble erfahren möchten. Wir werden gemeinsam einfache aber effektvolle Poparrangements für Ensemble erarbeiten, die im späteren Arbeitsfeld, Schule oder Musikschule, gut zu verwenden sind. Anhand der Stücke werden wir an Phrasierung, Sound, Zusammenklang, Staging und Interpretation arbeiten.

Anzahl der TeilnehmerInnen: ca. 15 Personen

Das Notenmaterial wird an die TeilnehmerInnen ca. eine Woche vor dem WS per e-mail verschickt.

 

WORKSHOPS:
 

Katharina Leitgeb

MUT ZUM TUN

„Die Beherrschung des Elementaren ermöglicht das Grosse“

Einblicke in den musikdramatischen Grundunterricht schauspielerische, gruppendynamische Grundübungen für die musikdramatische Darstellung aktives Tun, mit allen Sinnen erfassen, erleben und begreifen schauspielerische Gruppenübungen und

szenisches Erarbeiten von 1-2 Arien unter Einbeziehung der Teilnehmer_innen.

Gruppengröße: 10-16 Teilnehmer

1-2 Einzelstücke

Mitzubringen: Mut zum Tun
Einzelstücke Meldung bis 30.03.2019 bei Frau Urbanetz

 

Tanja Aspelmeier

Bei den einfachen Übungen des "erfahrbaren Atems" nach Ilse Middendorf erhöhen wir die Selbstwahrnehmung für unseren Körper und unseren Atem. Sie bringen uns auf sanfte und spürsame Weise unserem natürlichen Atemrhythmus und unserer ursprünglichen Atemkraft näher, so dass sich die Stimme in einem gesunden und freien Klang zu entfalten lernt.

Gruppengröße: max. 15 Teilnehmer

 

Johannes Geppert

Mein Körper ist mein Instrument
Auf die Bewegung kommt es an!
Wie bei jedem Instrument spielt auch bei der Stimme die Bewegungskoordination des Körpers eine entscheidende Rolle. Sowohl äußere Bewegung (Rumpf, Arme, Beine) als auch innere Bewegung (Zwerchfell, Kehlmuskulatur) stehen in unmittelbarem Zusammenhang. Die Faszination der Bewegung liegt darin, dass sie auch den musikalischen Ausdruck beeinflusst.
Johannes Geppert beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit diesen Zusammenhängen und bezieht seine Erkenntnisse vor allem aus dem Bereich der naturwissenschaftlichen Forschung und aus asiatischen Körpertechniken (QiGong, Yoga).

 

Stimmservice: Logopädische Untersuchung / Gerlinde TICHY & Carina KELLNER Raum CEG27
Wollten Sie schon immer einmal eine Beratung Ihrer Sprech- und Singstimme? Oder eine Stimmfeldmessung durchführen lassen? Logopädinnen stehen Ihnen für Fragen zur Verfügung und beraten Sie gerne.

 

18.30 Uhr KONZERT "sing & listen" Institut Antonio Salieri in concert

 

Konzept und Organisation: Univ.-Prof. Mag. Dr. Elke Nagl

 

Hospitationswoche 2019: Montag, 08. - Freitag. 12. April 2019



 

Kamingespräch am 14. Mai 2019

10.00 - 17.00 Uhr, Sitzungssaal, Rennweg 8 - 1030 Wien

 

Der 4. Workshop dieser Reihe des Antonio Salieri Instituts für Gesang und Stimmforschung in der Musikpädagogik steht ganz im Zeichen von "Classical und Crossover". Die vielseitige Sopranistin Julia Koci wird u.a. über ihre diesbezüglichen Erfahrungen sprechen sowie mit Studierenden anhand von Musicalliteratur bis zu den 1960er-Jahren im "Classical Musical Style" arbeiten.

Julia Koci wurde in Wien geboren und wuchs in New York auf, wo sie ihr Studium am Mannes College of Music in New York City absolvierte. Angesichts ihres umfangreichen Hintergrundes in Tanz, Schauspiel und Gesang ist sie eine vielseitige Künstlerin, deren Repertoire alte bis zeitgenössische Musik ebenso wie Musical umfasst.
Auftritte: Wiener Volksoper, Neue Oper Wien, Mörbischer Seefestspiele, Stadttheater Baden, Wiener Musikverein, Opernfestspiele St. Margarethen, Carinthischer Sommer u.a.. Konzerttourneen sowie Opernrollen führten die Sopranistin an bekannte Bühnen in Amsterdam, Madrid, Stockholm, Malmö, Antwerpen, Helsinki, Savonlinna, Krakau, Tokio und auch in die USA.
CD Aufnahmen mit der Jungen Philharmonie Wien und dem Barockensemble der Wiener Symphoniker. Als Pamina ist sie auf der DVD der meist verkauften Kinderoper "Die Zauberflöte für Kinder" (Opernfestspiel St. Margarethen) und als Toni/Paolina im Musical "Vivaldi - Die fünfte Jahreszeit" (Wr. Volksoper) zu erleben.

Seit 2013 ist die Sopranistin Ensemblemitglied der Wiener Volksoper.

 

Künstler_innengespräch

mit Informationen für angehende Sänger_innen und Pädagog_innen

Workshop

Aktiv Teilnehmende: Aus dem Bereich Musical (bis zu den 1960er-Jahren) sind jeweils 1-2 Stücke bei der Anmeldung bekanntzugeben, die bis spätestens 27. April in der Seilerstätte in zweifacher Kopie für Martina Steffl-Holzbauer (Projektleitung) zu hinterlegen sind

Veronika Weinhandl, Korrepetition
 

Kamingespräch

Möglichkeit, mit der Referentin ins Gespräch zu kommen

 

Anmeldung ab 1. April 2019

für aktiv Teilnehmende und Zuhörer_innen unter salieri@mdw.ac.at

Begrenzte Teilnehmer_innenzahl

 

 

zum Vergrößern bitte anklicken:

 

 

11. Gesangspädagogisches Symposium
Samstag, 12. Oktober 2019


Programm:

Simone Felber: "Wenn die Stimme ins "Fremde" kippt - Jodeln" (Workshop)

Wolfgang Kubelka: "Pflanzliches bei Stimmerkrankungen" (Vortrag)

Bernhard Richter: Sehen, was wir hören – Stimmphysiologie anschaulich gemacht (Vortrag)

Silke Schwarz: Üben im Kopf - Mentale Stärke für Sänger (Workshop)

Claudia Spahn: Lampenfieber – Selbsteinschätzung und Umgang (Vortrag)