Vladimir KHARIN

Man kennt Vladimir Kharin als erfolgreichen Pianisten und Pädagogen.
Seine musikalische Ausbildung begann an der Zentralen Musikmittelschule für besonders begabte Kinder in Moskau. Vladimir Kharin studierte am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium bei Evgeny Malinin und Lev Naumov, beide Repräsentanten der berühmten Neuhausschen Klavierschule.
1998 wurde der Pianist mit einem Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) ausgezeichnet, was ihn für ein weiteres Studium bei Michael Roll und Boris Bloch an die Folkwang Universität der Künste Essen führte. Sowohl seine künstlerische Abschlussprüfung, als auch das Konzertexamen absolvierte Vladimir Kharin mit Auszeichnung.
Als Preisträger internationaler Wettbewerbe wurde Kharin weltweit zu zahlreichen Solo- und Kammermusikabenden, sowie Konzerten mit Orchester eingeladen. Mehrmals war er mit Recitals beim Klavierfestival Ruhr zu Gast.
Vladimir Kharin spielte mehrere CDs ein, unter anderem in Zusammenarbeit mit Jonathan Darlington.
Mit besonderer Hingabe und Leidenschaft widmet sich der Pianist der Förderung junger Talente.
2005-2010 unterrichtete er an der Folkwang-Hochschule Essen in Deutschland.
2009 übernahm Vladimir Kharin die Leitung einer Klavierklasse im Hochbegabtenkurs und Vorbereitungslehrgang an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Seine Schüler machen sich Namen als führende Preisträger renommierter  internationaler Wettbewerbe wie dem Internationalen Klavierwettbewerb Ettlingen (1.Preis), dem Aarhus International Piano Competition (Dänemark, 2.Preis)), dem Concertino Praga (Tschechien), dem Vladimir Krainev Moscow International Piano Competition (Moskau/Russland, 1.Preis), dem International Television Contest for Young Musicians „Nutcracker“ in Moskau (1.Preis), dem Internationalen Franz Liszt Wettbewerb für junge Pianisten in Weimar (Deutschland), dem Steinway-Wettbewerb in Hamburg (Deutschland, 1.Preis)), dem Smetana International Piano Competition in Pilsen (Tschechien, 1.Preis) und vielen anderen. Kharins pädagogische Arbeit wurde ebenfalls durch zahlreiche Auszeichnungen honoriert.
Sein musikalisches Wissen und pianistisches Können gibt Vladimir Kharin gern auch in Form von Meisterklassen (Österreich, Deutschland, Schweiz, Slowakei, Spanien, Russland, Kanada, China, Japan, Korea, Indonesien, Südafrika) an angehende junge Künstler weiter.
Ebenfalls ist er gefragtes Jurymitglied bei internationalen Wettbewerben, unter anderem dem Bösendorfer Wettbewerb, dem Feurich-Wettbewerb in Wien oder dem International Television Contest für Young Musicians „Nutcracker“ in Moskau.