Alfred Smudits

Univ.-Prof. Dr.
Institutsleiter

T: +43 1 71155-3600
email: smudits@mdw.ac.at

Studium der Soziologie und Psychologie; Absolvent am Institut für Höhere Studien in Wien;
danach wissenschaftlicher Assistent am Institut MEDIACULT (1982-1987);
1988-1997 Hochschulassistent am Institut für Musiksoziologie;
1991 Habilitation an der Universität Wien;
ab 1993 Generalsekretär von MEDIACULT Internationales Forschungsinstitut für Medien, Kommunikation und kulturelle Entwicklung;
1993-1998 Mitglied des Kunstbeirats der Abteilung III/8 des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst;
1993-2001 Mitglied der Österreichischen Unesco Kommission;
1993-1995 Mitglied des "Committee of Governmental Experts on the Cultural Aspects of Communication" im Rahmen des Europarats;
1995-1997 Mitglied der Jury des Kaleidoskop-Programms der Kommission der Europäischen Union;
1995-1997 Mitglied der Working-Group für 'Culture Communication and New Technology' im Rahmen des Europarates.
Von 1997-2009 ao.Univ.-Prof. am Institut für Musiksoziologie.
Von 2001-2007 stellvertretender Institutsvorstand und seit 1. Oktober 2007 Institutsvorstand des Instituts für Musiksoziologie.
Seit 1. Oktober 2009 Univ.-Prof. am Institut für Musiksoziologie.


Arbeits- und Forschungsschwerpunkte:
  • Allgemein: Kunst-, Kultur- und Kommunikationssoziologie, Medientheorie, kultureller und sozialer Wandel.
  • Speziell: Popularmusik, Jugendkultur, Kultur-Indikatoren, neue Medien, Kulturpolitik, Medienpolitik, Soziologie der Ästhetik.

aktuelle Publikationen und Vorträge:
Kunstsoziologie.
in: Endruweit, Günther  / Trommsdorff, Gisela / Burzan, Nicole (Hg.): Wörterbuch der Soziologie. Konstanz: UVK
 
Lehrbuch ‚Kunstsoziologie‘ (in Zusammenarbeit mit Michael Parzer, Rainer Prokop und Rosa Reitsamer).
Oldenburg: Oldenburg-Verlag, 2013.

Arbeitstagung des Projekts POPID (Popular music heritage, cultural memory, and cultural identity).
Meeting der beteiligten Projektgruppen und Ergebnispräsentation am Department of Media and Communication an der Erasmus University Rotterdam, Niederlande, 26. bis 27. Jänner 2012.
 
„Vom Klavier zum Keyboard – vom Klasseninstrument zum Masseninstrument“
Referat im Rahmen des Symposions ‚Tastenspiele. Transformationen des Klaviers in Musik und Kunst nach 1945.‘ Staatliches Institut für Musikforschung, Musikinstrumenten-Museum Berlin, 2.-4. März 2012.
 
„Die ‚ausfransenden‘ Ränder“
Beitrag im Rahmen eines Roundtables beim Symposion zur aktuellen Situation der Neuen Musik, mica – music austria, 23-26. Oktober 2012.
 
„Die Wiener Schule der Musiksoziologie“
Vortrag im Rahmen der Buchpräsentation (als Herausgeber) von Band 33 der Reihe Musik und Gesellschaft. Universität Oldenburg. Institut für Musik und Medien. 7. November 2012.
 
„… zu welchem Ende studiert man Popularmusikgeschichte?“
Vortrag im Rahmen der 23. ASPM-Jahrestagung ‚Geschichte wird gemacht. Zur Historiographie populärer Musik‘, Universität Basel, 23.- 25. November 2012
 
als Herausgeber der Reihe Musik und Gesellschaft: Band 31:
Zembylas, Tasos (Ed.): Kurt Blaukopf on Music Sociology – an Anthology. Frankfurt/Main: Peter Lang 2012.
 
als Herausgeber der Reihe Musik und Gesellschaft: Band 32:
Bailer, Noraldine / Glanz, Christian (Hg.): Musikbildung – Allgemeinbildung.  Frankfurt/Main: Peter Lang 2012.
 
als Herausgeber der Reihe Musik und Gesellschaft: Band 33:
Binas-Preisendörfer, Susanne / Unseld, Melanie (Hg.): Transkulturalität und Muiskvermittlung.  Frankfurt/Main: Peter Lang 2012.
 
Teilnahme an der Arbeitstagung zum HERA Projekt
‚Popular music heritage, cultural memory, and cultural identity.‘ als Projektleiter des österreichischen Teams, Ljubljana, 15.-17. Juni 2011.
 
Sociology of the arts after mass-modernism.
Referat im Rahmen des ESA-Kongresses – European Sociological Association, Genf, 7.- 9. September 2011.
 
"Arbeitskreis Kultur.Forschung.mdw".
Vortrag im Rahmen der Leistungsschau 'Einspruch: Kultur!'. Universität für Musik und darstellende Kunst, 10. November 2011.
 
Smudits, Alfred gemeinsam mit Barber-Kersovan, Alenka / Huber, Harald (Hg.):
West meets East. Musik im interkulturellen Dialog. Frankfurt/Main: Peter Lang 2011.
 
Smudits, Alfred gemeinsam mit Stepniczka, Irene (Hg.):
Kultur.Forschung.mdw – Bericht über einen Arbeitskreis. Wien: Institut für Musiksoziologie 2011.
 
als Herausgeber der Reihe Musik und Gesellschaft: Band 29:
Barber-Kersovan, Alenka / Huber, Harald / Smudits, Alfred (Hg.): West meets East. Musik im interkulturellen Dialog. Frankfurt/Main: Peter Lang 2011.
 
als Herausgeber der Reihe Musik und Gesellschaft: Band 30:
Parzer, Michael: Der gute Musikgeschmack. Zur sozialen Praxis ästhetischer Bewertung in der Popularkultur, Frankfurt/Main: Peter Lang 2011.
 
Teilnahme mit Referat an der 4. Arbeitstagung des Fachverbands für Kulturmanagement ‚Theorien über den Kultursektor und ihre Relevanz für das Kulturmanagement‘. 
Referatstitel: Kulturmanagement als Gatekeeping-Prozess. Kulturmanagement aus der Sicht des Production-of-Culture-Ansatzes, 15. bis 16. Januar 2010, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
 
Antrittsvorlesung ‚Musiksoziologie nach der Massenmoderne‘.
4. November 2010, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
 
Teilnahme mit Referat an der Jahrestagung des Arbeitskreis Studium Populärer Musik ‚Black Box Pop.
Analysen populärer Musik. Referatstitel: Musikalische Kodes. Versuch einer Systematisierung der musikalischen Kommunikation aus semiotischer Sicht. 19.-21 November 2010, Popakademie Baden-Württemberg, Mannheim
 
Radiointerview: Der blaue Dunst und die Töne,
Ö1-Radiokolleg 13.-16.12. 2010
 
„Distinktion“, „Feld“, „Habitus“, „Kapitalismus/Marxismus“,  „Klasse/Marxismus“,  „Kritische Theorie“, „Kulturindustrie“, „Musiksoziologie“, „Status“, „Ungleichheit“ 
in: De la Motte-Haber, Helga/ von Loesch, Heinz/  Rötter, Günther/  Utz, Christian (Hg.):
Lexikon der Systematischen Musikwissenschaft (Handbuch der Systematischen Musikwissenschaft Band 6), Laaber: Laaber 2010.
 
"Eine Kunst für sich", in Economag.de.
Wissenschaftsmagazin für Betriebs-undVolkswirtschaftslehre: http://www.economag.de/magazin/2010/10/359.
 
"Populäre Musik und Ästhetik".
In: Brunner, Anja / Parzer, Michael (Hg.), pop:ästhetiken. Beiträge zum Schönen in der populären Musik. Innsbruck Wien Bozen 2010 (212-213).
 
als Herausgeber der Reihe Musik und Gesellschaft: Band 28:
Kurt Blaukopf, Was ist Musiksoziologie? Ausgewählte Texte, herausgegeben von Michael Parzer, Peter Lang Verlag, Wien 2010.

Soziologie der Musikproduktion.
In: Gensch, Gerhard/Stöckler, Eva Maria/Tschmuck, Peter (Hg.):
Musikrezeption, Musikdistribution und Musikproduktion. Der Wandel des Wertschöpfungsnetzwerks in der Musikwirtschaft. Wiesbaden: Gabler 2008, S. 241–265

Kunst.
In: Forster, Rudolf (Hg.): Anwendungs- und Forschungsbereiche der Soziologie. Wien: Facultas 2008, S. 105–120

Medien, Mediamorphosen und Jazz.
In: Krieger, Franz/Hoffmann, Bernd (Hg.): jazzforschung/jazz research 39 (2007). Festschrift Franz Kerschbaumer zum 60. Geburtstag. Graz: Akademische Druck- und Verlagsanstalt 2007, S. 193–202

Teilnahme mit Referat an der Tagung "Musik- und/als Medienwissenschaft" am Institut für Musik/Musik und Medien.
Referatstitel: Musik in der digitalen Mediamorphose. 2.–3. Oktober 2008, Universität Oldenburg

Statement zu "Musik und öffentlich-rechtlicher Rundfunk – ORF“
im Rahmen der parlamentarischen Enquete  "ZukunftsMusik. Aktuelle Herausforderungen und musikalische Entwicklungsperspektiven in Österreich“. 3. Juni 2008, Wien, Parlament

Vortragsblock zum Thema "Musiksoziologie"
im Rahmen des Musikmanagement-Lehrgangs an der Donau-Universität in Krems. 13.–14. Dezember 2007, Krems, Donau Universität

Statements im Rahmen eines Radiokollegs zum Thema "Hymnen“
ausgestrahlt vom 22.–25. Oktober 2007 auf Ö1

Wandlungsprozesse der Musikkultur.
In: de la Motte-Haber, Helga / Neuhoff, Hans (Hrsg.): Musiksoziologie (Handbuch der sytematischen Musikwissenschaft, Band 4, hrsgg. von Helga de la Motte-Haber) Laaber: Laaber 2007, S. 111-145

Teilnahme als Referent an der Jahrestagung der Arbeitsgruppe Musiksoziologie in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie zum Thema ‚Die Musik der Gesellschaft.
Zur Interdisziplinarität musiksoziologischer Forschung' Referatstitel: ‚Von der Musiksoziologie zur Soziologie der musikalischen Ästhetik?’ 5. - 6. Oktober 2007, Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien, Mediacult

Teilnahme am Workshop ‚Entstehung und Bestand von Wiener Musikszenen’ als Diskutant und Projektkonsulent
21. Septemeber 2007, Universität für angewandte Kunst in Wien

Vortrag im Rahmen der ‚Conference of the European Sociological Association.
Research network for the Sociology of the Arts’ zum Thema ‘New Frontiers in Arts Sociology’
Vortragstitel ‘Music sociology schools. Exeter meets Vienna’ (gemeinsam mit Sophia Acord u.a.)
28.März -1. April 2007, Universität Lüneburg, Deutschland

Vortrag im Rahmen des Seminars "Kulturforschung, Kulturwissenschaft, Kulturtheorie“,
Vortragstitel: Grundlegende Probleme der Kunstsoziologie
15.März 2007, Volkshochschule Meidling, Wien

Impulsreferat und Moderation zu einer Podiumsdiskussion „Musik, Macht und Ungleichheit“ im Rahmen der Gesprächsreihe „Musik als Bildungsgut“
12. März 2007, Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien

Mozart und das Populäre. In: Wolfgang Amadeus Mozart: ein Blick aus dem 21. Jahrhundert.
Herausgegeben von der Universität für Musik Lemberg. Band 13 der Schriftenreihe des Instituts für Musikwissenschaft. Lemberg, Ukraine 2006, S. 34-37 (in ukrainischer Sprache)

Die Funktion des Kulturschaffens im digitalen Zeitalter.
In: Angewandte Sozialforschung – Zeitschrift für Mitteleuropa, Jg. 24, Heft 1/2-2006 (Umwertung der Kunst im Neuen Kaptalismus), S. 111-108

Zur Produktion von Kultur – österreichische und US-amerikanische Ansätze.
In: Tasos Zembylas/Peter Tschmuck (Hg.): Kulturbetriebsforschung. Ansätze und Perspektiven der Kulturbetriebslehre. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften 2006 S.63-76

Vortrag im Rahmen des Symposions ‚Musik und Gesellschaft’,
veranstaltet vom Österreichischen Musikrat in Zusammenarbeit mit/an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien Keynote zum Thema ‚Nachwuchsförderung und Vertriebsstrukturen’ 24.-25. November 2006, Wien

Gastvortrag im Rahmen der Ringvorlesung ‚Wandlungsprozesse dser Musikkultur’ an der Musikhochschule Köln
Vortragstitel: Mediamorphosen: Musikschaffen und Musikschaffende im Wandel technologischer Innovationen
25. Oktober 2006, Köln

Vortragsblock zum Thema ‚Musiksoziologie’
im Rahmen des Musikmanagement-Lehrgangs an der Donau-Universität in Krems 10. Oktober 2006, Krems, Donau Universität

Teilnahme mit Referat an der Tagung „Wolfgang Amadeus Mozart: ein Blick aus dem 21. Jahrhundert“
Referatstitel: Mozart und das Populäre
8.10. April 2006 in L’Viv (Lemberg) in der Ukraine