Stellenausschreibung


Am Institut für musikpädagogische Forschung, Musikdidaktik und Elementares Musizieren (IMP) der mdw-Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ist voraussichtlich ab

1. Oktober 2019 eine
 

TENURE-TRACK-STELLE FÜR

„MUSIKPÄDAGOGIK“
 

nach § 99 Abs. 5 UG zu besetzen.


Beschäftigungsausmaß: vollbeschäftigt

Vertrag: Das Arbeitsverhältnis ist auf die Dauer von 6 Jahren befristet und bietet die Möglichkeit des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung. Nach erfolgreicher Erreichung der Qualifizierungsziele erfolgt die Überleitung auf eine Dauerstelle als assozierte Professorin/assoziierter Professor.

Mindestentgelt: Die Ersteinstufung erfolgt gemäß Kollektivvertrag für die ArbeitnehmerInnen der Universitäten in die Gehaltsgruppe B1/Postdoc-Stelle mit einem Mindestentgelt von € 3.803,90,- (14 mal). Nach Abschluss einer Qualifizierungsvereinbarung und Erfüllung der Qualifizierungsziele erfolgt eine Überstellung in die Gehaltsgruppe A 2 für AssistenzprofessorInnen und assoziierte ProfessorInnen.


Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll das Fach Musikpädagogik in Forschung und Lehre in seiner Breite und im Besonderen mit Blick auf das Lehramtsstudium Musikerziehung vertreten.

Anstellungserfordernisse: Abschluss eines einschlägigen musikpädagogischen Lehramtsstudiums für die Sekundarstufe I und II sowie abgeschlossenes Unterrichtspraktikum/Referendariat, abgeschlossene Promotion, mehrjährige Erfahrung in der Hochschullehre, nachgewiesene Forschungs- und Publikationstätigkeit, deutlich erkennbarer Schulhintergrund mit Blick auf das Sekundarstufenlehramt an Allgemeinbildenden Schulen.

Gewünschte Qualifikationen: Potenzial zu hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen im Bereich der musikpädagogischen Forschung, ausgewiesener individueller Forschungsschwerpunkt, Fähigkeit und Bereitschaft zu internationaler Vernetzung, nachweisliche Erfahrungen in der Curriculumsentwicklung sowie in der LehrerInnenaus- bzw. –weiterbildung, Bereitschaft zu universitärer Gremienarbeit, Führungserfahrung, Bereitschaft zur Teamarbeit.

Aufgaben:  Die Lehramtsstudien an der mdw sind einem weit reichenden Reformprozess unterworfen.
Zu den Aufgabengebieten der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers werden daher neben Lehr-, Forschungs- und Prüfungstätigkeiten in allen curricularen Stufen auch Organisations-, Verwaltungs- und Evaluierungsaufgaben gehören, insbesondere auch die Entwicklung der Curricula für die musikpädagogischen Studiengänge und entsprechende Gremienarbeit.
Besondere Bedeutung kommt der Betreuung der Lehramtsstudiengänge zu, insbesondere in der Praxisphase des Masterstudiengangs ME/IME (einschlägige Lehrveranstaltungen, Studienberatung, Aufbau eines Schulnetzwerks).
Darüber hinaus gehören fachbezogene musikpädagogische Forschung (Habilitation), Berufsfeldbezug sowie die enge Zusammenarbeit mit den anderen Fachbereichen des Instituts für musikpädagogische Forschung, Musikdidaktik und Elementares Musizieren sowie den anderen musikpädagogischen Studienrichtungen an der mdw zu den Aufgaben.

 

Ende der Bewerbungsfrist: 29. Mai 2019 (Datum des Poststempels)

 

Bewerbungen sind mit Angabe der GZ 1805/19 an die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Abteilung für Personalmanagement, Anton von Webern-Platz 1, 1030 Wien, zu richten. Die Bewerbungsunterlagen verbleiben an der Universität.

Die mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien achtet als Arbeitgeberin auf Gleichbehandlung aller qualifizierten BewerberInnen unabhängig von Geschlecht, Geschlechtsidentität, sexueller Orientierung, ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Weltanschauung, Alter oder Behinderung.
Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen, künstlerischen und allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Es wird darauf hingewiesen, dass die BewerberInnen keinen Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten haben, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

 

Mag.a Ulrike Sych, Rektorin