Inklusives Soundfestival

Erster Teil des Bildes: 7 Personen die in einem Art Halbkreis auf der Bühne sitzen und die u.a. folgende Instrumente spielen: Klavier, Trompete, Geige, Tamburin
Zweiter Teil des ersten Bildes: 6 Personen die in einem Art Halbkreis auf der Bühne sitzen und die u.a. folgende Instrumente spielen: 2 Geigen, 2 Gitarren. (zwei Personen davon waren auch schon am ersten Bild ersichtlich)

Seit 2012 veranstalten das Institut für musikpädagogische Forschung, Musikdidaktik und Elementgares Musizieren gemeinsam mit dem Institut für Musik- und Bewegungs-Pädagogik / Rhythmik sowie Musikphysiologie und der Musikschule Wien alle drei Jahre ein Inklusives Soundfestival, so, wie es Robert Wagner an seiner Fürther Musikschule erfand. Das Konzept- und Organisationsteam mit Beate Hennenberg, Michael Weber, Helga Zugasti versteht das Festival als  eine gemeinsame Musizierplattform für Menschen mit und ohne Behinderung.

 



Das nächste Soundfestival ist für 2025 geplant.

 



Berichte der vergangenen Soundfestivals: