Internationale Tagung

 

Wissenskulturen im Dialog
Interferenzen

 

Do, 22. und Fr, 23. September 2016

 

Tagungsteam: Doris Ingrisch, Marion Mangelsdorf, Gert Dressel, Adelheid Mers und Anita Hirschmann-Götterer

Information und Anmeldung (möglichst bis 5.9.2016):
Anita Hirschmann-Götterer (goetterer@mdw.ac.at) oder +43/1/71155 3401

Die Teilnahme zur Tagung ist kostenlos

Ort: Institut für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft (IKM)
mdw- Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Anton-von-Webern-Platz 1 (Bauteil E, 1.OG)
A-1030 Wien

 

Veranstaltung vom Institut für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft (IKM)
Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung (IFF Wien) der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
Zentrum für Anthropologie und Gender Studies (ZAG) der Universität Freiburg
sowie School of the Art Institute of Chicago

 

zum Inhalt:

Im dritten Teil der „Wissenskulturen im Dialog“ wollen wir die Grenzen unseres Denkens erneut und diesen Zyklus vorläufig abschließend ausloten - diesmal um den Begriff der Interferenzen. Im Phänomen der Wellen/Überlagerungen, in dem manches verstärkt, anderes aufgehoben wird, verschwindet mitunter Selbstverständliches, Unerwartetes jedoch kommt zum Vorschein. Interferenz erlaubt, Lebens- und Wissensformen prozessual zu denken. „Infinity and nothingness are infinitely threaded through one another so that every infinitesimal bit of one always already contains the other. The possibilities for justice-to-come reside in every morsel of finitude“ (Karen Barad)

 

 

PROGRAMM

 

Donnerstag, 22. September 2016

 

9.00 Uhr Ankommen

9.30 bis 12.30 Uhr Begrüßung

Ulrike Sych, Rektorin der mdw

Gerda Müller, Vizerektorin für Organisationsentwicklung, Gender & Diversity/ mdw

Katharina Heimerl, Prodekanin der Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung (IFF), Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (Wien, Graz)

Franz-Otto Hofecker, Institutsvorstand des Instituts für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft (IKM)/ mdw


Intro: Doris Ingrisch, Marion Mangelsdorf & Adelheid Mers
 
Tagungsmoderation: Gert Dressel  
 
Vortrag

Stephan Trinkaus

Into the Chthulucene (Haraway) - Wissen, Materialität, Fiktion

Priska Gisler & Maria-Theresia Kandathil
Die Kunstfigur als interferierendes Identitätskonstrukt zwischen Kunst und Wissenschaft (mit Dialog, ohne Schnittstelle)

 

12.30 bis 14.00 Uhr Mittagspause

 

14.00 bis 15.30 Uhr Vortrag

Claudia Walkensteiner-Preschl & Kerstin Parth
Capturing Intimacy. Schnittstellen zwischen Theorie und Filmpraxis
(dieser Vortrag findet im Filmstudio am Campus der mdw statt)

16.00 bis 19.00 Uhr Kurzvortrag - Performance - Diskussion

Jörg Holkenbrink & das Theater der Versammlung zwischen Bildung, Wissenschaft und Kunst (TdV)
Die Lust am Absturz
Erkundungen zur Souveränität, im Dialog der Wissenskulturen
die eigene Souveränität „auf’s Spiel zu setzen“

 

anschließend get together

 
freitag, 23. September 2016

 

9.00 bis 12.00 Uhr Vortrag

Claudia Dichter
Ausstellungen an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft.
Outer Space und die Kräfte hinter den Formen


Im Zwischen
Marion Mangelsdorf, Adelheid Mers, Doris Ingrisch und Gert Dressel

 

12.00 bis 13.00 Uhr Sum Up Performance

Barbara Kraus
Zum Raum wird hier die Zeit


13.00 Uhr Ende der Tagung

 

 

Mitwirkende

Carolin Bebek
Performerin und Bildungswissenschaftlerin, Ensemble-Mitglied des Theaters der Versammlung zwischen Bildung, Wissenschaft und Kunst

Claudia Dichter
lebt als freie Journalistin und Kuratorin in Köln

Gert Dressel
Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung (IFF), Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (Wien, Graz)

Priska Gisler
Soziologin und Wissenschaftsforscherin, Leiterin des Forschungsschwerpunkts Intermedialität an der Hochschule der Künste Bern

Jörg Holkenbrink
Regisseur und Bildungsforscher, Künstlerischer Leiter des Zentrums für Performance Studies der Universität Bremen und des Theaters der Versammlung zwischen Bildung, Wissenschaft und Kunst

Doris Ingrisch
Professorin für Gender Studies, Institut für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft (IKM)/ mdw

Maria-Theresia Kandathil
künstlerisch-wissenschaftliche Forscherin und Expertin für Kunstfiguren, Vorsitzende der DCC. Company Zürich

Barbara Kraus
lebt und arbeitet als Performancekünstlerin in Wien

Simon Makhali
Performer, Anglist, Mykologe und Dramaturg, Ensemble-Mitglied des Theaters der Versammlung zwischen Bildung, Wissenschaft und Kunst

Marion Mangelsdorf
Geschäftsführerin Freiburger Gender Studies/ Universität Freiburg sowie Mitglied der Foscher_innengruppe mbody. Künstlerische Forschung in Medien, Somatik, Tanz und Philosophie

Adelheid Mers
Professorin im Bereich Arts Administration and Policy an der School of the Art Institute of Chicago
und Bildende Künstlerin

Manfred Palm
Performer und Kunstvermittler, Ensemble-Mitglied des Theaters der Versammlung zwischen Bildung, Wissenschaft und Kunst

Kerstin Parth
Universitätsassistentin für Medien- und Filmwissenschaft an der Filmakademie Wien/ mdw

Clara Schließler
Performerin und interkulturelle Psychologin, Ensemble-Mitglied des Theaters der Versammlung zwischen Bildung, Wissenschaft und Kunst

Tom Schröpfer
Performer, Bestattungsassistent und Student der Transnationalen Literaturwissenschaften, Ensemble-Mitglied des Theaters der Versammlung zwischen Bildung, Wissenschaft und Kunst

Anna Seitz
Dramaturgin, Theaterwissenschaftlerin und Philosophin, Dozentin am Zentrum für Performance Studies der Universität Bremen

Stephan Trinkaus
Vertretungsprofessor am Institut für Medienkultur und Theater der Universität zu Köln

Claudia Walkensteiner-Preschl
Professorin für Medien- und Filmwissenschaft und Institutsleiterin an der Filmakademie Wien/ mdw

 

 

 

 

 

Folder (PDF)