Stellenausschreibungen

 

Professur für "Kulturmanagement" mit starkem Praxisbezug

 

Ende der Bewerbungsfrist: 2. Mai 2018

 

Am Institut für Kulturmanagement und Gender Studies (IKM) der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ist voraussichtlich ab 1. Juni 2018 die Stelle

einer Universitätsprofessorin/ eines Universitätsprofessors für Kulturmanagement

zu besetzen.

 

Beschäftigungsausmaß: vollbeschäftigt

Vertrag: befristeter Arbeitsvertrag auf 2 Jahre und 10 Monate

Mindestentgelt: Gem. Kollektivvertrag beträgt das monatliche Bruttoentgelt mindestens € 5.005,10,- (14 mal). Ein allfälliges höheres Gehalt, abhängig von Qualifikation und Vorerfahrungen, ist Gegenstand von Berufungsverhandlungen.


Anstellungserfordernisse:

  • Eine dem Fachgebiet entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung
  • Mehrjährige Leitungserfahrung im Kulturbetrieb, idealerweise in unterschiedlichen Kontexten
  • Umfassende Kenntnis der zeitgenössischen Kunstlandschaft in unterschiedlichen Bereichen und Sparten
  • Pädagogische Erfahrung im Aus- und/oder Weiterbildungsbereich


Gewünschte Qualifikationen:

  • Umfassende Kenntnis des österreichischen und internationalen Kulturbetriebs
  • Erfahrung in der Betreuung wissenschaftlicher Arbeiten
  • Verankerung in nationalen und internationalen (über den deutschsprachigen Raum hinausgehenden) Kulturmanagementnetzwerken
  • Erfahrung im transdisziplinären Arbeiten
  • Bereitschaft und Erfahrung in einem Team kooperativ mitzuwirken
  • Erfahrung im Einwerben von Drittmitteln


Aufgaben:

  • Lehre im Bereich Kulturmanagement
  • Mitwirkung an Forschungsprojekten des IKM im Bereich Kulturmanagement
  • Konzeption und Aufbau von institutsübergreifenden Projekten an der mdw
  • Transdisziplinäre Verschränkung mit vorhandenen kulturwissenschaftlichen Schwerpunkten der mdw
  • Mitwirkung an Organisations-, Verwaltungs- und Gremienaufgaben sowie an Evaluierungsmaßnahmen im Kontext der mdw wie auch des IKM

 

Bewerbungen sind schriftlich mit Angabe der GZ 1398/18 unter Beischluss eines Lebenslaufes, eines Überblicks über die Lehrveranstaltungs- und Vortragstätigkeit bis spätestens 2. Mai 2018 (Datum des Poststempels) an die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Abteilung für Personalmanagement, Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien, zu richten. Die Bewerbungsunterlagen verbleiben an der Universität.

Die mdw-Universität für Musik und darstellende Kunst Wien achtet als Arbeitgeberin auf Gleichbehandlung aller qualifizierten Bewerber_innen unabhängig von Geschlecht, Geschlechtsidentität, sexueller Orientierung, ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Weltanschauung, Alter oder Behinderung.
Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen, künstlerischen und allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Die Bewerber_innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

 

Mag.a Ulrike Sych, Rektorin

 


 

Professur für "Musikschulforschung" mit starkem Praxisbezug
 

Ende der Bewerbungsfrist: 7. März 2018

 

Am Institut für Kulturmanagement und Gender Studies (IKM) der mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ist im Rahmen des Forschungsschwerpunkts Musikschulforschung voraussichtlich ab 1. April 2018 die Stelle

einer Universitätsprofessorin/ eines Universitätsprofessors für Musikschulforschung

zu besetzen.


Beschäftigungsausmaß: 50%

Vertrag: befristeter Arbeitsvertrag auf 2 Jahre und 10 Monate

Mindestentgelt: Gem. Kollektivvertrag beträgt das monatliche Bruttoentgelt mindestens € 2.502,55,- (14 mal).
Ein allfälliges höheres Gehalt, abhängig von Qualifikation und Vorerfahrungen, ist Gegenstand von Berufungsverhandlungen.


Anstellungserfordernisse:

•    Eine dem Fachgebiet entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung mit Doktorat
•    Eine hervorragende wissenschaftliche Qualifikation für das zu besetzende Fach, Nachweis durch entsprechende Publikationen
•    Habilitationsanaloge Leistungen bzw. vergleichbarer praxisverbundener Forschungsschwerpunkt im Bereich der Musikschule als Kulturbetrieb.
 

Gewünschte Qualifikationen:

•    Erfahrung in Lehre und in der Betreuung wissenschaftlicher Arbeiten
•    Umfassende Kenntnisse und Anwendungen einschlägiger Forschungsarbeiten im Bereich Musikschulen als Kulturbetrieb im Praxisfeld
•    Kenntnisse in der praxisorientierten Umsetzung einschlägiger Forschung
•    Erfahrung im Einwerben von Drittmitteln
•    Die erforderliche pädagogische oder didaktische Erfahrung im Ausbildungs-und/oder Weiterbildungsbereich
•    Kompetenz im Bereich transdisziplinärer Forschungsansätze
•    Bereitschaft und Erfahrung in einem Team kooperativ mitzuwirken
•    Mitarbeit in nationalen und internationalen Forschungsnetzwerken und -kooperationen
•    Internationale Vernetzung, die über den deutschsprachigen Raum hinausgeht


Aufgaben:

•    Lehre und Forschung im Bereich Musikschule als Kulturbetrieb
•    Konzeption und Aufbau eines national, international und europäisch vernetzten Forschungsschwerpunkts Musikschule als Kulturbetrieb der mdw am IKM
•    Entwicklung, Mitwirkung und Durchführung von Forschungsprojekten im Bereich Musikschule als Kulturbetrieb
•    Transdisziplinäre Verschränkung mit vorhandenen kulturwissenschaftlichen und musikpädagogischen Schwerpunkten der mdw
•    Mitwirkung an Organisations-, Verwaltungs- und Gremienaufgaben sowie an Evaluierungsmaßnahmen im Kontext der mdw wie auch des IKM
 

Bewerbungen sind schriftlich mit Angabe der GZ 460/18 unter Beischluss eines Lebenslaufes, einer Publikationsliste, eines Überblicks über die Lehrveranstaltungs- und Vortragstätigkeit bis spätestens 7. März 2018 (Datum des Poststempels) an die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Abteilung für Personal-management, Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien, zu richten. Die Bewerbungsunterlagen verbleiben an der Universität.

Die mdw-Universität für Musik und darstellende Kunst Wien achtet als Arbeitgeberin auf Gleichbehandlung aller qualifizierten Bewerber_innen unabhängig von Geschlecht, Geschlechtsidentität, sexueller Orientierung, ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Weltanschauung, Alter oder Behinderung.
Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen, künstlerischen und allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Die Bewerber_innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

 


Mag.a Ulrike Sych, Rektorin

 

 


 

Professur für Kulturwissenschaft im Kontext der Kulturbetriebslehre
 

Ende der Bewerbungsfrist: 20. Dezember 2017

 

Am Institut für Kulturmanagement und Gender Studies (IKM) der mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ist voraussichtlich ab 1. März 2019 die unbefristete Stelle


einer Universitätsprofessorin/eines Universitätsprofessors für Kulturwissenschaft im Kontext der Kulturbetriebslehre

gem. § 98 UG 2002 zu besetzen.

 

Beschäftigungsausmaß: vollbeschäftigt

Vertrag: unbefristetes Arbeitsverhältnis gem. Kollektivvertrag

Mindestentgelt: Gem. Kollektivvertrag beträgt das monatliche Bruttoentgelt mindestens
€ 4.891,10,- (14 mal). Ein allfälliges höheres Gehalt, abhängig von Qualifikation und Vorerfahrungen, ist Gegenstand von Berufungsverhandlungen.

 

Anstellungserfordernisse:

•    Eine dem Fachgebiet entsprechende abgeschlossene Hochschulbildung
•    Doktorat und Habilitation bzw. eine mit der Habilitation gleichzuhaltende Qualifikation in einem kultur- oder geisteswissenschaftlichen Fach
•    Ausgewiesener Forschungsschwerpunkt im Bereich der Kulturwissenschaft im Kontext der Kulturbetriebslehre
•    Eine hervorragende wissenschaftliche Qualifikation für das zu besetzende Fach, Nachweis durch entsprechende Publikationen
•    Erfahrung in der Konzeption, Einwerbung und Durchführung von kulturwissenschaftlichen Forschungsprojekten sowie in der Forschungsorganisation


Gewünschte Qualifikationen:

•    Einschlägige Erfahrung in der Betreuung von wissenschaftlichen Arbeiten
•    Erfahrung in der Durchführung von kulturwissenschaftlichen Studien und Forschungsprojekten
•    Kompetenz in der qualitativen Kulturforschung
•    Mitarbeit in Forschungsnetzwerken und -kooperationen
•    Bereitschaft, in einem Team kooperativ mitzuwirken
•    Die erforderliche pädagogische und didaktische Erfahrung im Ausbildungs- und/oder
      Weiterbildungsbereich
•    Erfahrung/Kompetenz im Bereich transdisziplinärer Forschungsansätze
•    Internationale Vernetzung
•    Kompetenz in Bereichen wie Cultural Studies, Cultural Policy Research etc.
 

Aufgaben:

•    Lehre und Forschung im Bereich Kulturwissenschaft im Kontext der Kulturbetriebslehre;
      dabei konzeptuelle Verschränkung mit den kultur-, geistes-, sozialwissenschaftlichen Schwerpunkten der
      mdw bzw. der generell trans- und     
      interdisziplinären Orientierung des IKM
•    Entwicklung eines kulturwissenschaftlichen Ansatzes im Kontext der Kulturbetriebslehre
•    Entwicklung, Mitwirkung und Durchführung von Forschungsprojekten im Bereich der Kulturwissenschaft im
      Kontext der Kulturbetriebslehre
•    Mitwirkung an Organisations-, Verwaltungs- und Gremienaufgaben sowie an Evaluierungsmaßnahmen der
      mdw wie auch des IKM

 

Ende der Bewerbungsfrist: 20. Dezember 2017
 

Bewerbungen sind ausschließlich über das mdw-Bewerbungsportal www.mdw.ac.at/bewerbungsportal einzubringen. Sämtliche Unterlagen sind direkt im Portal in PDF-Form hochzuladen.

Die mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien achtet als Arbeitgeberin auf Gleichbehandlung aller qualifizierten Bewerber_innen unabhängig von Geschlecht, Geschlechtsidentität, sexueller Orientierung, ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Weltanschauung, Alter oder Behinderung. Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen, künstlerischen und allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Die Bewerber_innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.


Mag.a Ulrike Sych

Rektorin

 

 


 

Professur für Gender Studies
 

Ende der Bewerbungsfrist: 26. April 2017
 

Am Institut für Kulturmanagement und Gender Studies (IKM) der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ist voraussichtlich ab 1. Oktober 2018 die unbefristete Stelle

einer Universitätsprofessorin/eines Universitätsprofessors für Gender Studies

gem. § 98 UG 2002 zu besetzen.

 

Beschäftigungsausmaß: vollbeschäftigt

Vertrag: unbefristetes Arbeitsverhältnis gem. Kollektivvertrag

Mindestentgelt:
Gem. Kollektivvertrag beträgt das monatliche Bruttoentgelt mindestens € 4.891,10 (14 mal).
Ein allfälliges höheres Gehalt, abhängig von
Qualifikation und Vorerfahrungen, ist Gegenstand von Berufungsverhandlungen.

 

Anstellungserfordernisse:

  • Eine dem Fachgebiet entsprechende abgeschlossene Hochschulbildung
  • Doktorat und Habilitation bzw. eine mit der Habilitation gleichzuhaltende Qualifikation in einem kultur-, geistes- oder sozialwissenschaftlichen Fach
  • Ausgewiesener Forschungsschwerpunkt im Bereich der Gender-Forschung mit Bezügen zu Musik und darstellender Kunst
  • Eine hervorragende wissenschaftliche Qualifikation für das zu besetzende Fach, Nachweis durch entsprechende Publikationen
  • Einschlägige Erfahrung in der Betreuung von wissenschaftlichen und künstlerisch-wissenschaftlichen Arbeiten auf allen Niveaus
  • Die erforderliche pädagogische und didaktische Erfahrung im Ausbildungs-und Weiterbildungsbereich

 

Gewünschte Qualifikationen:

  • Erfahrung in der Durchführung von wissenschaftlichen und künstlerisch-wissenschaftlichen Forschungsprojekten
  • Erfahrung im Forschen an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft
  • Kompetenzen in der transdisziplinären Integration von Gender-Theorien
  • Bereitschaft, in einem Team kooperativ mitzuwirken
  • Umfassende Kenntnisse und Anwendungen von Gender Theorien (genderbasierter Forschung) und Kompetenz zu deren transdisziplinärer Integration

 

Aufgaben:

  • Lehre und Forschung im Bereich Gender Studies; dabei konzeptive Entsprechung und Verschränkung mit den kultur-, geistes-, sozialwissenschaftlichen Schwerpunkten der mdw bzw. der generell interdisziplinären Orientierung des IKM
  • Weiterer Ausbau und Vertiefung der qualitativen Forschung im Kontext der Gender Studies
  • Entwicklung, Mitwirkung und Durchführung von Forschungsprojekten im Bereich der Gender Studies
  • Weiterer Ausbau und Vertiefung der Interaktion von Wissenschaft und Kunst in Forschung, Lehre und durch konkrete Projekte
  • Mitwirkung an Organisations-, Verwaltungs- und Gremienaufgaben sowie an Evaluierungsmaßnahmen im Kontext der mdw wie auch des IKM

 

Ende der Bewerbungsfrist: 26. April 2017

 

Bewerbungen sind in elektronischer Form und unter Angabe der GZ 881/17 sowie der ausgeschriebenen Position an die Mailadresse professur@mdw.ac.at zu richten. Sämtliche Bewerbungsunterlagen sind in einem einzigen PDF-Dokument mit max. 100 MB zu übermitteln.

Für Video-, Ton- und Print-Dokumente ersuchen wir Sie, Links zur Einsichtnahme mitzuteilen.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen, künstlerischen und allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Aufnahme in ein privatrechtliches Arbeitsverhältnis zur Universität erfolgt. Die BewerberInnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

 

Mag.a Ulrike Sych

Rektorin