Gender-Call Projekt

 

Mademoiselle Mozart

 

Im japanischen Story Manga „Mademoiselle Mozart“ wird in unzähligen Panels die Geschichte der Elisabeth Maria Mozart erzählt, die als Wolfgang Amadeus Mozart lebt und wirkt. Es wurde von dem japanischen Manga-Autor Yōji Fukuyama verfasst und erschien zwischen den Jahren 1989 und 1990 im japanischen Manga-Magazin „Comic Morning“, welches sich an erwachsene Männer zwischen 20 und 40 Jahren richtet. Diesem Phänomen wird anhand von Gender Theorien nachgespürt.

Autorin: Akiko Yamada

Projektleiterin: Doris Ingrisch

 

IKM und Plattform Gender_mdw, 2017

Bild 2.jpgBild 1.jpg
Bilder: © Yoji Fukuyama, 1990