calls for beyond

 

Wie kann eine Organisationseinheit einer Institution erfasst werden? Entlang von Fakten, ja, aber welche Wege gibt es noch? In Calls for the beyond suchten wir nach Möglichkeiten, den Fokus wissenschaftlichen Erfassens weiter zu treiben, Bereichen Aufmerksamkeit zu schenken, die vielfach als Selbstverständlichkeit vorausgesetzt, in einer nicht auf die Sinne ausgelegten Herangehensweise verborgen bleibt.

Wir begannen, unseren Fokus auf die Ebene des Auditiven einer Organisationseinheit zu legen. Was ist es, das wir auf diese Weise wahrnehmen können? Was hören wir? Wen hören wir? Wie hören wir? Und was erzählt sich uns aus diesen Klängen? Welche Assoziationen tauchen auf? Welche Fragen stellen sich? Mit anderen Worten - zu welchen Erkenntnissen können wir in diesem Prozess geführt werden?

 

Doris Ingrisch & Beate Flath

to be related. gender*culture*management

Eine inter- und transdisziplinäre Tagung, 21. und 22. September 2015 am Institut für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft (IKM) der mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

 

 

Call for beyond 1: denk(räume)_er-schreiben

 

Call for beyond 2: trans*lingual

 

 
Call for beyond 3: innen*außen *in_between
 
 
Beate Flath, Doris Ingrisch
Aufnahme von Roland Schützenhofer, Mai und Juni 2015

 

 

25.jpg27.jpg10.jpg
Fotos: ©Florian Tanzer