Interdisziplinäre Gender-Ringvorlesungstagung

Sommersemester 2018

 

Kunst/Kontexte
Wissen und Geschlecht in Musik · Theater · Film
 

Do, 12. April & Fr, 13. April 2018

 

Freier Eintritt - für Studierende anrechenbar - Interessierte herzlich willkommen

Voranmeldung erbeten an: goetterer@mdw.ac.at oder +43 1 711 55 3401


Ort: Großer Seminarraum (E0101)
Institut für Kulturmanagement und Gender Studies (IKM) und
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Anton-von-Webern-Platz 1 (Bauteil E, 1.OG Schlagwerkhaus), 1030 Wien

 


zum Inhalt:

Gesellschaftliche, politische, ökonomische Gegebenheiten entscheiden oft darüber, ob es zu einer kontinuierlichen Kunstausübung kommen kann oder nicht. Genau dieses Moment, ob es sich für eine Karriere als Musiker_in, Theatermacher_in, Filmemacher_in ausgehen wird oder nicht, gemeinsam mit der Kategorie Geschlecht und anderen intersektionalen Kategorien wie Ethnie, Alter, Behinderung, sexuelle Orientierung sind jene Herausforderungen, denen in dieser neunten interdisziplinären Gender-Ringvorlesungstagung der mdw anhand sozialhostorischer wie zeitgenössischer Aspekte nachgegangen werden soll.
Prekäre Lebens- und Arbeitssituationen von Künstler_innen in den Bereichen Musik, Theater, Film sind seit je all gegenwärtig – werden aber in Österreich seit 2008 (Schelepa 2008) gar nicht mehr seitens des Staates beobachtet. 2008 war das letzte Jahr, in dem vom Bund ein Sozialreport über die soziale Lage der österreichischen Künstlerinnen und Künstler in Auftrag gegeben wurde. Davor war in regelmäßigen Abständen abgefragt worden, unter welchen Lebens- und Arbeitsbedingungen Künstler_innen tätig sind und wie sie damit umgehen.