Katharina Lugmayr

geboren 1972 in Wien, studierte Blockflöte an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Prof. Hans Maria Kneihs und an der Musikhochschule Zürich bei Prof. Matthias Weilenmann als Stipendiatin der Eidgenössischen Stipendienkommission.

Auftritte u.a. als Solistin mit dem Wiener Kammerorchester, mit dem Mozarteumorchester unter Frans Brüggen bei den Salzburger Festspielen, mit dem RSO Wien, der Wiener Akademie, Cantus Coelln und mit dem Ensemble Claudiana beim Bach-Kantaten-Zyklus im Wiener Konzerthaus. Projekte mit dem Theaterforum Zürich und dem Ensemble Aspecte; Gründungsmitglied des Ensembles Mikado, das 2004 Gewinner der „International Young Artist´s Presentation - Early Music“ in Antwerpen war und regelmäßig bei renommierten Festivals in ganz Europa auftrat. Mitglied des Ensembles Voces Spontane, das sich ausschließlich mit freier Improvisation beschäftigt.

Seit 1998 Unterrichtstätigkeit und 2009 Habilitation an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Lehrerin an den Musikschulen Wien und St. Pölten. 2011/12 Gastprofessorin an der Kunstuniversität Graz. Jurytätigkeit; Dozentin bei internationalen Meisterkursen (Wiener Musikseminar; Musikakademie Schloss Weikersheim; Konservatorium Ljubljana).

K.jpeg