Aktuelle Gender-Veranstaltungen

Die Stabstelle Gleichstellung, Gender Studies und Diversität (GGD) lädt zum

Frauen*Spaziergang durch den dritten Bezirk
mit Petra Unger

Fr 6. März 2020

Auf den Spuren von Ingeborg Bachmann, Tina Blau, Marie von Ebner Eschenbach, Marianne Hainisch, Grete Jost, Maria Theresia Paradis, Ida Pfeiffer und Paula v. Preradovic u.a., denen der dritte Bezirk geliebtes zu Hause und Arbeitsort war.

Führung 1: 10:00-12:30 | Führung 2: 13:30-16:00

Treffpunkt: Aula, mdwCampus, Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien

Die Teilnahme ist nur für mdw-Angehörige und mdw club Mitglieder nach verbindlicher Anmeldung möglich, da die Teilnehmer_innenzahl begrenzt ist. All Genders welcome!

Anmeldung bis Mi 4. März 2020
Kontakt | ggd@mdw.ac.at, +43 (1) 711 55-6071

www.mdw.ac.at/ggd/frauen-spaziergang

Gender*Diversity*Talks 2019/20

Präsentation gendersensibler Arbeiten

Di, 31. März 2020 | 17:00 Uhr

Ela Posch
Filmemacher_innen in Bewegung. Künstlerische Positionen, trans/kulturelle Verflechtungen

Filmscreening mit Arbeiten von Sara Fattahi, Yasaman Hasani und Derek Roberts sowie anschließendem Gespräch mit den Filmschaffenden

Eine Veranstaltung der Bibliothek Gender and beyond am Institut für Kulturmanagement und Gender Studies (IKM)
Moderation | Doris Ingrisch

Ort | Kodak-Studio, Dachgeschoß des Filmstudios, Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien
Eintritt frei

www.mdw.ac.at/ikm/gendertalks/

 

Header der Veranstaltungsreihe Gender*Diversity*Talks an der mdw

Interdisziplinäre Ringvorlesung

Muße, Musen und das Müssen
Wissen und Geschlecht in Musik* Theater* Film*

Do, 23. April und Fr, 24. April 2020

Konzepte wie das der Muße – innere Ruhe und Ort der Möglichkeiten, an dem Raum und Zeit nicht mehr die Koordinaten des Seins bestimmen, – sind in der westlichen Welt nahezu aus dem Denken verschwunden. Es geht um ein Höher, Besser, Schneller, das Erreichen gesellschaftlich gesetzter Ziele, ein Nie-Innehalten. Wer dazugehören will, muss sich dieser Forderung anpassen. Für ein Nicht-Tun ist keine Zeit. Zugleich fordert diese Gesellschaft jedoch Innovation, will immer etwas Neues bieten. Wie kann es entstehen? Wann sollen Musen – die Schutzgöttinnen der Künste – in einer von Entgrenzung, Prekarität, Mobilität, Flexibilität, Effizienz, Optimierung und Ökonomisierung getriebenen Welt, küssen? Mit anderen Worten: woher beziehen wir heute Inspiration? Die Gender-Ringvorlesungstagung 2020 stellt dementsprechend Fragen nach dem Zustand der Welt, initiiert ein Hinterfragen, Besprechbar-Machen und Aktualisieren von Selbstverständnissen sowie Machtverhältnissen und lotet das Queeren neoliberaler Produktionszwänge und Vereinnahmungsmechanismen in Musik*Theater*Film* aus.

Interdisziplinäre Gender-Ringvorlesung mit Beiträgen von Doris Ingrisch, Marion Mangelsdorf, Mara Mattuschka, Jürgen Oberschmidt, Katja Rothe, Iris ter Schiphorst, Doris Uhlich und Gabriele Wappel.

Ort | Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien, großer Seminarraum (E0101) am Institut für Kulturmanagement und Gender Studies (IKM), mdw
Anmeldung erbeten unter ggd@mdw.ac.at

https://www.mdw.ac.at/ikm/gender-ringvorlesungen/

 

Musße, Musen und das Müssen. Plakat zur Gender-Ringvorlesung 2020

Veranstaltungen der mdw