Gender Screening_mdw

SchauspielRegie

Di, 19. November 2013 – 19:00

Podiumsdiskussion mit
Anna Maria Krassnigg, Regisseurin, künstlerische Leiterin salon 5 und Univ.-Prof.in für Regie am Max Reinhardt Seminar, mdw
Ali M. Abdullah, Regisseur, künstlerischer Leiter Garage X

Mit den RegisseurInnen diskutieren:
Anna Badora, Intendantin Grazer Schauspielhaus
Anne Bennent, Schaupspielerin
Sabine Kock, Geschäftsführerin IG Freie Theaterarbeit
Robert Reinagl, Schauspieler

Moderation: Margarethe Engelhardt-Krajanek, Ö1 Wissenschaftsredaktion

 

mdw, 19.11.2013: v. l. n. r.: Ulrike Sych, Margarethe Engelhardt-Krajanek, Anna Maria Krassnigg, Robert Reinagl, Anne Bennent, Intendantin Anna Badora, Ali M. Abdullah, Sabine Kock. Foto: Marlene Fröhlich

Ausgehend vom persönlichen Werdegang und der Berufskarriere der Regisseurin, des Regisseurs wird über das Geschlecht der "SchauspielRegie" diskutiert. Es geht um die historische Entwicklung wie auch den Status Quo des Faches SchauspielRegie unter besonderer Berücksichtigung der Kategorie Gender/Geschlecht.
 

  • Welche Männerquoten gab es im Fach Regie (Studium und am Theater) in den 1970er Jahren, welche 2013?
  • Hat die steigende Zahl an Regisseurinnen die allgemeine Arbeitsweise am Theater verändert?
  • Haben sich Aspekte wie Karrieredenken, Führungsstil – Kooperation mit SchauspielerInnen, Sozialverhalten, kreative Vorgehensweise, Auswahl der Themen und Stücke und letztlich auch das künstlerische Ergebnis "feminisiert"?
  • ad Ungleichverhältnis zwischen Anzahl von Männer- und Frauenrollen in der historischen Theaterliteratur: Hat sich das in zeitgenössischen Stücken verändert?

Veranstaltet von: Vizerektorat für Lehre und Frauenförderung, mdw club und Plattform Gender_mdw

Ort: Fanny Hensel-Mendelssohn-Saal am mdw-Campus, mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst 3., Anton-von-Webern-Platz 1