spiel|mach|t|raum – Matinee für Anna Fröhlich (1793-1880)

Sängerin, Pianistin, erste Professorin

Do 17. Jänner 2019 | 12.00 Uhr

mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
spiel|mach|t|raum S0225
Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien

 

Nach Fanny von Arnstein wird die erste Gesangslehrerin am Konservatorium der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien (heutige mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien) – Anna Fröhlich – als Inspiratorin für das Studienjahr 2018/19 im spiel|mach|t|raum (S0225, zugleich virtueller Wissensspeicher www.mdw.ac.at/spielmachtraum) vorgestellt.

Mit Inputs von Ingeborg Harer (KUG) und Cornelia Szabó-Knotik (mdw) sowie Werken von Leopoldine Blahetka, Martina Claussen, Josephine Fröhlich und Franz Schubert

Mitwirkende
Hannah Fheodoroff, Lilli Hofer,  Elisabeth Kirchner, Tanja Pudill, Linda Rodriguez, Magdalena Severin (Gesang), Rui Cai (Klavier)
Viktoria Grois (Klavierbegleitung)
Judith Kopecky (künstlerische Leitung) | Ursula Langmayr (Assistenz)

Eintritt frei, u.A.w.g.: ggd@mdw.ac.at oder +43 1 711 55/6071

 

veranstaltet von der Stabstelle Gleichstellung, Gender Studies und Diversität in Kooperation mit dem Antonio Salieri Institut für Gesang und Stimmforschung in der Musikpädagogik und dem Ludwig van Beethoven Institut für Kalvier und Cembalo in der Musikpädagogik

„Die Schwestern Fröhlich“ von l. nach r. Betty, Katharina, Anna. Gruppenbild aus: Neue Illustrierte Zeitung Nr. 17, 16. Jänner 1881, ANNO – AustriaN Newspapers Online, ÖNB, Zitierlink: http://anno.onb.ac.at/cgi-content/annoshow?call=niz|18810116|1|100.0|0. Bearbeitung: Martin Breindl