LB Mag. Franz WINKLER

In Neunkirchen (Niederösterreich) geboren, studierte Franz Winkler an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei o.Univ.Prof. Nikolaus Schafferer das Konzertfach Basstuba und absolvierte die Diplomprüfung zum Magister Artium mit Auszeichnung. Bereits während des Studiums bekam er  Gelegenheit, in verschiedenen namhaften Orchestern auszuhelfen. So spielte er als Substitut bei Orchestern wie den Wiener Symphonikern, der Wiener Staatsoper, der Staatskapelle Berlin, dem Tonkünstlerorchester Niederösterreich, der Wiener Volksoper, dem RSO Wien, dem Bruckner Orchester Linz, dem Symphonieorchester Klagenfurt, dem DSO Berlin, der NDR Radiophilharmonie Hannover, im Orchester des Akademischen Opern –und Ballett-Theaters Nowosibirsk, bei den Dortmunder Philharmonikern und der Komischen Oper Berlin, bei der er in der Spielzeit 07/08 als Tubist unter Vertrag stand.

Im Jahr 2004 war Franz Winkler Preisträger beim Nachwuchswettbewerb „Musica Juventutis“ mit Solo-Abend im Schubertsaal des Wiener Konzerthauses und 2006 war er Sonderpreisträger beim Solistenwettbewerb „Intermusica“ in der Steiermark.

Er konzertierte mit berühmten Ensembles z.B. mit dem Ensemble die Reihe, dem Klangforum Wien, dem Ensemble Kontrapunkte, dem Wiener Kammerorchester, dem Ensemble xx. Jahrhundert oder den Österreichischen Bläsersolisten.

Seit 2010 ist Franz Winkler Solotubist im Orchester der Wiener Symphoniker. Ausserdem ist er Mitglied im Ensemble „Percussive Planet“ des Multipercussionisten Martin Grubinger, der „Symphonikerblas“ und „Christian Mühlbachers USW“.

Neben seiner Tätigkeit als Tubist unterrichtete er von 2006 bis 2018 Basstuba an der Musikschule Schneebergklang. Er war von 2016 bis 2018 Assistent von Univ.Prof.Mag. Michael Pircher und ist nun seit Oktober 2018 Lehrbeauftragter für Basstuba an der mdw. Franz Winkler ist auch ein gefragter Dozent bei Meisterkursen im In – und Ausland.