Konferenzen, Tagungen, Symposien, CfP
 

 


 



Stabstelle Forschungsförderung

Mag.a Therese Kaufmann, MA

Anton-von-Webern-Platz 1
1030 Wien

1. Stock, Raum B 01 23

Tel. +43 1 711 55-6100

forschungsfoerderung@mdw.ac.at

 

ICTM  Joint Symposium of the Study Group on Music and Minorities and the Study Group on Music and Gender

22 - 31 July 2018
mdw

For the third time in the history of the International Council for Traditional Music, two study groups, Music and Gender and Music and Minorities, organize a joint symposium. Each study group features three main themes and one topic of common interest, elaborated by two distinct program committees. The conference will feature panels, individual paper submissions, and innovative formats expoloring the broader themes of music, gender, sexuality and minorities.

Deadline for the two Calls for Papers 30 November 2017

more Information

 


 

FLUTE: Hands on Research

Konferenz in Aveiro 28 - 31. Juli 2018

Die Konferenz wird von der University of Aveiro, INET-md (Institute of Ethnomusicology, Centre for Studies in Music and Dance) in Kooperation mit der APF-Associação Portuguesa de Flautas am 28.-31. Juli 2018 in Aveiro (Portugal) veranstaltet.

mehr Information und CfP (Ende der Einreichfrist 30. April 2018)

 


 

Best Publication Award Gender & Medien 2018

Um laufende Forschungsarbeiten aus dem Bereich der Gender Media Studies hervorzuheben und zu fördern, hat die AG Gender/Queer Studies und Medienwissenschaft der Gesellschaft für Medienwissenschaft den „Best Publication Award Gender & Medien“ ins Leben gerufen, der 2010 erstmals verliehen wurde.

Zu den inhaltlichen Kriterien der Auszeichnung zählen die Reflexion der eigenen Position im Feld von Gender und Medien, ein innovativer Forschungsansatz sowie ein klarer theoretisch-konzeptueller Umgang mit der behandelten Thematik und dem analysierten Material.

Die Ausschreibung richtet sich insbesondere an den wissenschaftlichen Nachwuchs auffordern, Texte einzureichen. Neben Artikeln in Sammelbänden und Zeitschriften können auch Essays und andere Textformen eingereicht werden. Ausgeschlossen sind Monografien, Qualifikationsschriften, ganze Sammelbände und einzelne Zeitschriftenausgaben. Texte können in deutscher oder englischer Sprache eingereicht oder vorgeschlagen werden, wenn sie im Jahr 2016/17/18 (01.07.16 bis 01.07.18) publiziert wurden. In Druck befindliche oder vor Juli 2016 publizierte Texte können nicht berücksichtigt werden. Ebenso werden Zweiteinreichungen nicht berücksichtigt. Pro Person darf nur eine Publikation eingereicht oder vorgeschlagen werden. Bei mehrfacher Autor_innenschaft gilt jede_r Autor_in als Einreicher_in.

Ende der Einreichfrist 31. Juli 2018

mehr Information

 


 

ÖAW-Preisfrage: "Ist gesellschaftliche Relevanz von Forschung bewertbar und wenn ja, wie?"

Die gesellschaftliche Relevanz von Wissenschaft und Forschung, sei es als “Science for and with Society“, „Open Science“, „Citizen Science“, „Responsible Science“, ist heute in aller Munde. Nach welchen Kriterien und in welcher Art diese Relevanz messbar sein kann, muss jedoch Gegenstand vertiefter Diskussion sein.

Die Österreichische Akademie der Wissenschaften schreibt daher einen Preis für die drei besten Antworten auf die Frage

„Ist gesellschaftliche Relevanz von Forschung bewertbar und wenn ja, wie?

aus.

Ende der Einreichfrist 31. August 2018

mehr Information

 


 

Modelle  der Zugehörigkeit: Freundschaft, Verwandtschaft, Netzwerk

IFK_Akademie, 19. - 25. August 2018

Das IFK richtet sich mit der alljährlichen interdisziplinären Akademie an NachwuchswissenschafterInnen, insbesondere DoktorandInnen, und kulturwissenschaftlich versierte KünstlerInnen, die sich für Modelle der Zugehörigkeit im engeren und im weiteren Sinn interessieren:

Die Frage nach Zugehörigkeit und ihren Formen ist seit mehreren Jahren wieder aktuell. Sie wird verschärft durch politische Debatten um Nationalität, Sprache, Kultur und Religion, aber auch durch gesteigerte Mobilität, durch Medien und Digitalisierung, durch die Neuordnung von Verwandtschaftsbeziehungen und die Sehnsucht nach verlässlicher Freundschaft.

Ende der Einreichfrist 3. April 2018

mehr Information

 


 

"Doctors  in Performance", Third Festival Conference on music performance and artistic research

Vilnius 4-6 September 2018

Lithuanian Academy of Music and Theatre invites artistic research performers at doctoral and post-doctoral levels to take part in "Doctors in Performance".

The purpose of the conference is to bring together doctoral candidates and post-doctoral researchers working in the fields of musical performance and practice-based or artistic research in music. "Doctors in Performance" places the emphasis on the music itself with the majority of presentations consisting pricipally of a musical performance in the form of a recital or a lecture recital related to the research. shorter paper presentations on relevant fields of artistic research are also welcome.

more information and CfP (Deadline 1 April 2018)

 


 

JAR  Issue 18 - Call for Submissions

JAR publishes artistic research from all arts disciplines, with or without academic affiliation, and includes the work of artistic research practitioners and theorists. Rethinking the traditional journal format, JAR offers its contributors a free-to-use online space called the Research Catalogue (RC) where text can be woven together with image, audio and video material. The Journal is specifically interested in contributions that reflect upon and expose artistic practice as research, and welcomes submissions from artists interested in exchanging ideas and opening up the processes and methodologies that underlie their practice.

Deadline for Submission 6 September 2018

more Information

 


 

1918-1938-2018: Dawn of an authoritarian century?

International Conference

Schloss Eckartsau 4 -7 September 2018

The year 2018 will see the commemoration of several important historical events in Austria and Germany that continue to have an influence on our society. The Federal Agency for Civic Education, Bonn/Berlin and the Department of Contemporary History of the University of Vienna will hold a conference that focuses on the events of 1918 and 1938 as well as their extensive effects and possible influence on the course of future events. The location of the conference is also a part of this history; Schloss Eckartsau was once a hunting lodge of the Habsburg family and where Emperor Karl signed the declaration relinquishing his claim to the Hungarian part of the empire on November 13th, 1918.

more Information and CfP (Deadline 15th April 2018)

 


 

Forum  Citizen Science - Gemeinsam mehr erreichen

Frankfurt am Main, 6. - 7. September 2018

Das Forum Citizen Science bietet alljährlich der Citizen-Science-Community eine Plattform für Diskussion, Erfahrungsaustausch und Vernetzung. Vertreter_innen aus Gesellschaft, Wissenschaft und Politik gestalten hier gemeinsam die Zukunft der Bürgerforschung in Deutschland.

Programmbeiträge zum diesjährigen Thema "Gemeinsam mehr erreichen" sind herzlich willkommen und können über ein Online-Formular eingereicht werden.

mehr Informationen und CfP (Deadline 18. Mai 2018)

 


 

"Perspectives  on Historically Informed Practices in Music"

University of Oxford 10 - 12 September 2018

Transforming Nineteenth Century Historically Informed Practice (TCHIP) will host an international conference on Perspectives on Historically Informed Practices in Music at the Faculty of Music, University of Oxford from Monday 10th September to Wednesday 12th September. 

Historical Performance scholarship is enjoying something of a revitalization; new methods, research into music of the 20th Century, greater integration with performers and the music industry, and interdisciplinary approaches are just some of the influences currently broadening the field. Perspectives on Historically Informed Practices in Music aims to bring together scholars and performer/scholars researching performance in the long 19th, and the 20th-centuries and will explore current research foci and possible future developments in historical performance research.

more Information and CfP (Deadline 12 January 2018)

 


 

9th  Vienna Music Business Research Days

12 - 14 September 2018
mdw

Music Business Research is an interdiscipline at the intersection of economic, artistic, cultural, social, legal, technological and further developments which contribute to the creation/production, dissemination/distribution and reception/consumption of music. This interdisciplinary nature calls for methodological multiplicity and is open to scholars from all scientific areas. The conference organizers invite scholars (from the postdoctoral level on) who have a research focus on music business/industry related topics to submit a paper proposal for the conference day on September 13, 2018.

Scholarly submissions on this year’s conference theme “Music Life is live” or other aspects of music business research are welcomed.

The Young Scholars’ Workshop, as part of the 9th Vienna Music Business Research Days (Vienna, Austria), invites once again young researchers to submit paper abstracts of all disciplines exploring questions that help  understand economic and managerial problems as well as processes of the music business sector and in the field of music management.

more information and CfP (Deadline 9th April 2018)

 


 

Difference, Diversity, Diffraction: Confronting Hegemonies and Dispossessions.

10th European Feminist Research Conference

12 - 15 September 2018
Georg-August-University Göttingen

The overall theme of the conference is “Difference, Diversity, Diffraction: Confronting Hegemonies and Dispossessions”, which refers to a topic central to Gender Studies: the social construction of difference and inequality on the one hand, and the recognition of marginalised experiences and subject positions on the other. In the face of growing right-wing populist movements, anti-feminist and anti-queer backlash, forced migration, austerity and climate change, these concerns take on renewed relevance. The subtitle ‘Confronting Hegemonies and Dispossessions’ is a call to reflect on, challenge and defy the hierarchies, subjugations and deprivations that are linked to structural differentiations and to find affirmative ways of dealing with diversity, difference and diffraction. The conference is committed to promoting a feminist anti- racist accessible space for all genders.

more Information and CfP (Deadline 26 January 2018)

 


 

Impact  School: Science Transfer in the 21st century

17. - 19. September 2018

Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft Berlin

Der Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 lädt insbesondere Nachwuchsforschende ein, sich für die „Impact School: Science Transfer in the 21st century“ zu bewerben. Die “Impact School” besteht aus einem dreitägigen Training speziell gerichtet an Nachwuchsforschende, die die Fähigkeit erlernen wollen, den Impact ihrer eigenen Forschung zu maximieren. Sie reagiert damit auf die Entwicklung, das in Zeiten der Digitalisierung, immer kürzeren Innovationszyklen sowie zunehmenden Zweifeln an der wissenschaftlichen Autorität die Frage auftaucht, was Forschende tun können, um Wissenstransfer zu fördern und somit den Impact der eigenen Forschung zu steigern. In verschiedenen Sessions, durchgeführt von renommierten Expert/innen ihrem jeweiligen Gebiet, werden dabei die Dimensionen „Gesellschaft / Medien“, „Wirtschaft“ und „Politik“ abgedeckt.

mehr Information und CfP (Deadline 30. Juli 2018)

 


 

16. Arbeitstagung der "Konferenz der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterstudien im deutschsprachigen Raum (KEG)"

26. - 27. September 2018
mdw, 1030, Anton-von-Webern-Platz 1

Die Arbeitstagung der "Konferenz der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterstudien im deutschsprachigen Raum (KEG)" findet im Vorfeld der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Geschlechterforschung (ÖGGF) statt und bietet wieder die Möglichkeit, inhaltliche und hochschulpolitisch brisante Entwicklungen in den Gender Studies mit Fachkolleg_innen zu erörtern. Anhaltendes Grundanliegen der KEG ist der qualifizierte Erfahrungsaustausch zwischen den institutionalisierten Einrichtungen im deutschsprachigen Raum. Er soll zur diagnostischen Sicht auf Trends und Fallen der Hochschulentwicklung verhelfen und dazu beitragen, Formen und Strategien der Institutionalisierung zu reflektieren und weiter zu entwickeln.

Initiativen zur Ausgestaltung der Arbeitsgruppen sowie Vorschläge für kreative Formate und Präsentationsformen sind herzlich willkommen.

mehr Information und CfP (Deadline 15. April 2018)

 


 

Wissenskulturen  und Diversität. Positionen, Diffraktionen, Partizipationen

6. ÖGGF Jahrestagung 2018, 27. - 29. September 2018
Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Angesichts der zunehmenden gesellschaftlichen Komplexitätssteigerung thematisiert die 6. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Geschlechterforschung (ÖGGF) die epistemischen Grundlagen unterschiedlicher Wissens- und Wissenschaftskulturen. Wie fungiert eine Geopolitik des Wissens (Mignolo), wenn Wissen als Grundlage und Ressource "unseres" Zusammenlebens gedacht wird?

Die Tagung fragt dementsprechend, was - von wem - als Wissen und Nichtwissen begriffen wird und in welchem Verhältnis der Begriff Diversität und die Ansprüche, die durch ihn laut werden, zu Hierarchien des Wissens und zu Wissensgenerierungsprozessen stehen. Wie entscheiden Diversitätskategorien über Ein- und Ausschlüsse von Akteur_innen, Themen sowie Methodologien? Wie bestimmen sie Denkkulturen und Praxen? Und nicht zuletzt, wie steht es um die Un/Möglichkeiten, miteinander in Beziehung zu treten?

mehr Information und CfP (Deadline 5. März 2018)

 


 

Marie Sklodowska-Curie Maßnahmen-Konferenz - MSCA 2018

Wien 1. - 2. Oktober 2018

Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung lädt am 1. und 2. Oktober 2018 in das Haus der Ärztegesellschaft in Wien zu einer Marie Skłodowska-Curie Maßnahmen-Konferenz ein. Diese Konferenz, die gemeinsam mit der Europäischen Kommission im Rahmen der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft ausgerichtet wird, bietet Ihnen die Möglichkeit, die aktuellen Entwicklungen zu Horizon 2020 und Horizon Europe zu diskutieren und Ihre Erfahrungen und Beiträge aktiv einzubringen.

mehr Information

 


 

Paare  und Partnerschaftskonzepte in der Musikkultur des 19. Jahrhunderts

Interdisziplinäres Symposium an der mdw

4. - 6. Oktober 2018

Das DFG-Forschungsprojekt setzt sich mit möglichem öffentlich-professionellen Handeln von Paaren in der Musikkultur des 19. Jahrhunderts und den mit ihnen einhergehenden Aushandlungen von Partnerschaftsmodellen im direkten Austausch mit musikkulturellen Phänomenen auseinander.

Ausgehend von drei Schwerpunkten sind Wissenschafter_innen eingeladen, Vorschläge für ein ca. 25minütiges Referati zu skizzieren oder sich für eine Posterpräsentation zu bewerben.

mehr Information und CfP (Deadline 30. März 2018)

 


 

2. Konferenz des Netzwerks Flüchtlingsforschung

Call für das Panel "Männlichkeit(en) im Fluchtkontext"

4. - 6. Oktober 2018, Zentrum für Flucht und Migration in Eichstätt

In Deutschland und anderen europäischen Ländern werden Bilder von ‚gefährlich fremden‘ Männlichkeiten seit der sogenannten ‚Flüchtlingskrise‘ verstärkt aktualisiert und reartikuliert. Medial und politisch finden sich vielfach homogenisierende Darstellungen geflüchteter Männer als problemhaft, deviant und kulturell andersartig. Diesen hegemonialen Deutungsmustern werden im Rahmen des Panels differenzierte und kontextualisierte Analysen von Männlichkeitskonstruktionen im Fluchtkontext entgegenstellt. Dazu werden sowohl die sozialen Bedingungen betrachtet, die den Geflüchteten in Herkunfts-, Flucht-, wie Ankunftskontexten begegnen, als auch die Handlungsstrategien und Selbstpositionierungen, die sie in Auseinandersetzung mit diesen Kontexten entwickeln. Einen besonderen Fokus legt das Panel dabei auf die Analyse der Konstruktion von Männlichkeit(en) im Kontext intersektioneller Machtverhältnisse, etwa entlang Nationalität, Klasse, Sexualität oder Alter.

Da in der Männer- und Fluchtforschung bisher nur wenige Studien und eine geringe inner- wie interdisziplinäre Vernetzung existieren, soll dieses Panel einen Dialog auf breiter Ebene über den Zusammenhang von Flucht und Männlichkeit eröffnen. Begrüßt werden theoretische wie empirische Arbeiten.


Abstracts von maximal 250 Wörtern werden bis 25. März 2018 erbeten an
Matthias Schneider und Paul Scheibelhofer

mehr Information

 


 

Internationales  Schönberg-Symposium

11. - 13. Oktober 2018

Das Arnold Schönberg Center in Wien veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftszentrum Arnold Schönberg und der Wiener Schule am IMI ein internationales Symposium.

Willkommen sind Referate zu allen aktuellen Fragen der Schönberg-Forschung.

mehr Information und CfP (Deadline 4. März 2018)

 


 

Exploring  Formats, Enriching Practice. A Research Event

12 - 13 October 2018
University of Music and Performing Arts Graz

Exploring Formats, Enriching Practice brings together artists and theoreticians to explore forms in which to share developments emerging from art practices. The event will address the following questions: Which forms of sharing are relevant and adequate for artistic practice? Which formats can we think of that afford access and engagement while not compromising what is artistically important? What are the alternatives to a knowledge production driven and constrained by economic valorisation? The participants of the event will present and discuss examples of sharing engaged in artistic research. The event seeks to highlight possibilities of transposing rather than transferring what is gained from one context to another.

registration: andreas.pirchner@kug.ac.at

more Information

 


 

Celebrating  10 years PhDArts

ARTISTIC RESEARCH CONFERENCE-FESTIVAL

18 - 19 October 2018
Academy of Creative and Performing Arts (ACPA) of Leiden

The aim is to gather experiences and insights from all parties involved in the field of Artistic Research to foster interdisciplinary collaborations between universities and art institutions nation-wide and to build a community that stimulates collaborations between colleague institutions and their different initiatives.

more Information: acpa@hum.leidenuniv.nl

 


 

under.docs - Fachtagung zu Kommunikation 2018

Widerstehen & Widersprechen

18. - 20. Oktober 2018

Die Tagung ist eine Plattform für junge Wissenschaft und setzt sich in einem integrativen Umfeld mit dem Tagungsthema auseinander. Einreichungen sind für Lang- und Kurzvorträge, alternative Darbietungen und Posterpräsentationen möglich.

Die Organisation der Tagung leitet der Verein under.docs: Verein zur Förderung von NachwuchsforscherInnen der Geistes- und Sozialwissenschaften.

mehr Information und CfP (Deadline 9. Juli 2018)

 


 

Perform. Record. Enrich. Share - Opening up and publishing processes in performance creation

Research Academy Zurich

20 - 26 October 2018

We are happy to invite performers from the field of dance, theater and performance to apply for the Research Academy 2018. Applicants should have a strong interest in artistic research.

Research Academy 2018 is an intensive seven days Laboratory exploring the process and publication of artistic research in the performance field. RA2018 will provide participants the opportunity to explore making bodybased performance practices more explicit and sharable through new methods and forms of documentation. This will include experimentation with new video annotation software, innovative moving image recording (e.g. 360 degree film) and digital animation processes. Providing context for the RA2018 is “Research Video”, a practice-based research and software development project of the Institute for the Performing Arts and Film and “Cast/Audiovisual Media”. RA2018 is seeking applications from performance artists, dancers and actors for whom documentation of their creative and rehearsal processes is already an essential part of their practice. We are inviting applications from solo artists, small ensembles (duet or trio) and/ or those with a strong teaching practice.

more Information +CfP (Deadline 27 June 2018)

 


 

Alliances  & Commonalities

Conference for artists, researchers, scholars and educators in the research field of Artistic Practice
Stockholm, 25 - 27 October 2018

The Stockholm University of the Arts invites you to join us in exposing and experiencing the ideas, actions and articulations currently at work, and at play, in Artistic Research.

Inviting research from across disciplines, aesthetics and modes of practice, the conference focus is onte ways, means an dplaces in which we meet - the shared materials, the common practices, the artistic alliances, the creative commonalities.

more Information

 


 

Musik und Ästhetik. Alte Fragen, Neue Perspektiven

31. Symposum des Dachverbandes der Studierenden der Musikwissenschaften (DVSM)

8. - 10. November 2018, Berlin

Der Dachverband der Studierenden der Musikwissenschaften (DVSM) richtet seit 1986 jährlich Symposien an wechselnden Orten aus, die sich als Forum vor allem für aktuell relevante Gebiete der Musikforschung verstehen. Diese Symposien werden von Studierenden für Studierende organisiert, die sich wissenschaftlich mit Musik im weitestem Sinne auseinandersetzen. Die Stu-dierenden können diese Plattform nutzen, um neue Forschungsgebiete oder Methoden zu erkunden, sich kritisch mit etablierten Paradigmen auseinanderzusetzen und in einen interdisziplinären Dialog mit anderen Studierenden, Doktorand*innen und etablierten Wissenschaftler*innen auf nationaler und internationaler Ebene zu treten.

Besonders erwünscht sind Beiträge, die sich mit Neuer Musik, Jazz oder Popmusik auseinandersetzen, die (musik-)ästhetische Grundbegriffe reflektieren, die Musik am Schnittpunkt von philosophischer Ästhetik und Kunst-, Kultur- oder Sozialwissenschaften untersuchen und die Musik mit Methoden einer empirischen Ästhetik erforschen. Die Vorschläge sind bis zum 30.04.2018 per E-Mail zu schicken an: musik.aesthetik.2018@gmail.com

mehr Information und CfP (Deadline 30. April 2018)

 


 

Wissenschaft  im Wandel

13. November 2018
Austria Center Vienna

Die Konferenz „Wissenschaft im Wandel“ widmet sich diesen Herausforderungen auf der Ebene der Hochschulen und Universitäten. Diese können als Ausbildungs- und Forschungszentren das Fundament sowie notwendige Impulse für gesellschaftliche Veränderungen liefern und eine entscheidende Rolle bei der Umsetzung der globalen Entwicklungsziele spielen. Wollen die Universitäten und Hochschulen Absolventinnen und Absolventen mit den notwendigen Kompetenzen zur Bewältigung der Global Grand Challenges ausstatten, so muss ein Paradigmenwechsel in Lehre und Forschung stattfinden. Denn alleine mit den Denkweisen und dem Wissen jener Generationen, die die Probleme verursacht haben, können diese nicht gelöst werden.

Musikalische Begleitung: Sounds of Matter (mdw)

mehr Information

 


 

Resilience  and the City. Art, Education, Urbanism.

15th ELIA Biennial Conference

Rotterdam, 21 - 24 November 2018

With the city of Rotterdam as its backdrop, the Conference sets out to examine how art, design and performance can play a vital role in building resilience, especially in the urban context.

In what ways can artists and urban planners collaborate to create alternative cultural and social habitats, which promote common practices and different forms of living together? How do you see the role of arts and arts education in improving creativity and 21st-century skills?

It is an excellent opportunity to present your research on a topic that is of the utmost relevance to the future of arts education. Colleagues from all artistic principles are invited to contribute. The audience of the Biennial Conference comprises 500 lecturers, thinkers, artists, leaders and students from arts education institutions.

more Information and CfP (Deadline 18 December 2017)

 


 

Finding  a Voice

Conference at Guildhall School of Music

23 November 2018

The one-day conference at the Guildhall School of Music & Drama is organised in connection with the AHRC-funded Finding a Voice project, on the topic of adult non-singers learning to sing. The project aims to provide an understanding of the journeys adult non-singers take in learning to sing and the ways in which they can be supported, by combining psychological, educational and artistic research.

more Information and CfP (Deadline 14 August 2018)

 


 

Impact  of Social Science and Humanities for a European Research Agenda - Valuation of SSH in mission-oriented reseach

Austrian EU Council Presidency Conference

Vienna 28 - 29 November 2018

Submissions of academic, policy- and practice-oriented contributions adressing one of the three major thematic pillars of the conference are highlx appreciated:

  • Valuation Pathways
  • Structures & Policies
  • Assessing Impact

more Information and CfP (Deadline 17 June 2018)

 


 

5. Digital Humanities Austria Konferenz

Salzburg 29. November - 1. Dezember 2018

Digital Humanities modellieren ein neues Setting für die Forschenden: Sie verändern die Wissensumwelt und schaffen zeitgemäße Zugänge für die Forschenden. Digital Humanities unterstützen Forschende, bieten neue Wege für etablierte Methoden, ermöglichen gesellschaftliche Teilhabe am Forschungsdiskurs. Expertenwissen wird dezentriert und demokratisiert. Die Tagung digital humanities austria 2018 möchte ein Forum sein für den Dialog der Fachdisziplinen und deren Digitalisierung. Sie möchte dazu beitragen, Forschung für die Gesellschaft zugänglicher zu machen.

mehr Information und CfP (Deadline 29. Juni 2018)

 


 

Elfriede  Jelinek: Alterität, Xenophobie und kulturelle Übersetzung

Interdisziplinärer Workshop für Nachwuchswissenschafter_innen

Vrije Universiteit Brussel, 12. - 14. Dezember 2018

Die Elfriede Jelinek Forschungsplattform bietet von 12. bis 14. Dezember 2018 einen interdisziplinären Workshop an der Vrije Universiteit in Brüssel an und freut sich, neue Teilnehmer/innen zu finden. Der Workshop richtet sich an Dissertant/innen, Projektmitarbeiter/innen, Postdocs und Habilitand/innen, die an Vorhaben zu Elfriede Jelinek arbeiten und an einer längerfristigen Vernetzung mit internationalen Expert/innen der Jelinek-Forschung interessiert sind.

mehr Information und CfP (Deadline 31. Mai 2018)

 


 

Arts and Citizenship - Towards Diversity of Cultural Expressions

12th Annual Conference of the Fachverband für Kulturmanagement

9 - 12 January 2019
mdw, Department of Cultural Management and Gender Studies (IKM)

The conference aims to focus equally on the academic tasks of research, teaching and dialogue with practitioners in the field at high level. We are looking for contributions that engage critically with the conference topic from theoretical and/or practical perspectives, using a variety of scientific or arts-based theories, methodologies and rich case studies.

  • What are artistic, scholarly or interdisciplinary discourses on the aims, concepts, strategies or practices relating to artistic citizenship and/or cultural diversity?
  • How does the concept of citizenship relate to the arts? What are possible conflicts and potentials of conceptions of ‘l’art pour l’art’ versus political, social, economic or environmental functions of arts?
  • What are the roles of different actors in the cultural field? How do they practice and develop citizenship? How can we apply the notion of citizenship to the arts and cultural field, or, if we cannot apply this notion for various reasons, what would be alternative approaches? What are the specific discourses and topics within arts and culture?
  • How can arts and cultural management research, practice and education contribute to (arts) citizenship and to enhancing or securing the diversity of cultural expressions?
  • How do ideas of artistic citizenship influence strategies of institutions of higher education involved in the education/development of artists and arts managers?
  • Historic examples and innovative propositions for artistic citizenship and specific (cultural) national, international or transnational policies and politics directed at the diversity of cultural expressions.

more Information and CfP (Deadline 15 July 2018)