Kreatives  Europa - Kultur: Auswahlergebnisse für Europäische Plattformen

Die Exekutivagentur für Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) hat die Ergebnisse der letzten Ausschreibungsrunde für Europäische Plattformen veröffentlicht. Einreichfrist war der 27. April 2017. Aus allen an KREATIVES EUROPA - KULTUR teilnahmeberechtigten Ländern wurden 64 Anträge eingereicht.

Plattformen sollen über Landesgrenzen hinaus aufstrebenden europäischen Talenten den Sprung auf den europäischen Markt erleichtern und sie einem breiten europäischen Publikum präsentieren. In der aktuellen Programmlaufzeit 2014-2020 wird es keine weitere Ausschreibung in diesem Förderbereich geben.

mehr Information

 


 

Neuerungen in den Richtlinien für Kunst- und Kulturförderungen der Stadt Wien

Die Kulturabteilung der Stadt Wien (MA 7) hat die Richtlinien für Kunst- und Kulturförderungen überarbeitet. Seit 6. Feber 2017 gilt der neue "Leitfaden für Subventionen".

mehr Information

 


 

FWF  2017 - 2020: Neues Strategiepapier und Anhebung des Bewilligungsbudgets

Von der „Forschungsmilliarde“, die im April 2017 beschlossen werden soll, soll der Wissenschaftsfonds (FWF) nach den Plänen der Bunderegierung am stärksten profitieren; insgesamt 281 Mio. Euro sollen für die Jahre 2018 bis 2021 zusätzlich zur Verfügung stehen. Damit soll der FWF in die Lage versetzt werden, die in seinem Strategiepapier festgehaltenen Maßnahmen tatsächlich umzusetzen:

  • Durch die Anhebung des Bewilligungsbudgets sollen jährlich bis zu 1.500 exzellente Nachwuchswissenschafter_innen zusätzlich gefördert werden können.
  • Das "1000-Ideen-Programm" des FWF soll fundamental neue und damit besonders risikoreiche Forschungsideen mit hoher wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Relevanz identifizieren und fördern; hier sollen auch neue Formen der Begutachtung durch Vertreter_innen der Gesellschaft erprobt werden.
  • "Zukunftsprofessuren" zur Belebung des Forschungsstandortes Österreich für die besten Nachwuchswissenschafter_innen

Das Strategiepapier des FWF steht ab sofort zum Download bereit:


 

FWF: Personalkostensätze bzw. Gehälter 2017 zur Beantragung von FWF-Projekten

Nach Abschluss des Universitätenkollektivvertrags wurden die FWF-Personalkostensätze für die Antragstellung beschlossen.
Diese neuen Sätze sind per 1. Jänner 2017 rückwirkend heranzuziehen.

Laufende Dienstverträge werden, entsprechend den kollektivvertraglichen Bestimmungen, per 1. Jänner 2017 automatisch angepasst.

Mehr Information und Details

 


 

Videobericht  zur Konferenz "Writing as practice. Practice as writing"

Die Society of Artistic Research (SAR) veröffentlichte einen Bericht zur Konferenz „Writing as practice. Practice as writing“, die im April 2016 in Den Haag stattgefunden hat.

Zum Bericht

 


 

"The  AB MUSIC Working Report" der Europäischen Kommission

Die Europäische Kommission veröffentlichte unter dem Titel „The AB MUSIC Working Report“ einen Bericht über die Konsultation mit den Vertreterinnen und Vertretern des Musiksektors zu solchen Themen wir Urheberrechtsreform, Mobilität von Kunstschaffenden, Herausforderungen von Start-ups, digitale Daten und Metadaten u.a.

Zum Bericht

 


 

Neues  Zentrum für Performance Science in GB

Royal College of Music (RCM) und Imperial College London gehen eine neue Partnerschaft ein und kündigen ein gemeinsames interdisziplinäres Zentrum für Performing Science an. Das Zentrum soll Forschung in den Bereichen Kunst, Bildung, Wirtschaft, Gesundheit und Sport bündeln und wird gemeinsam von Professor Aaron Williamon (RCM) und Professor Roger Kneebone (Imperial) geleitet

mehr Information

 


 

Raewyn  Connell "Writing for Research" E-Booklet available with Creative Commons

the e-booklet of Connells workshop for early career researhers called "Writing for Research" discusses the nature of writing, research journals and how they operate, writing programmes and related questions. It has a practical section on how to write a journal article, and a list of resources.
Furthermore, the e-booklet has about writing in English as a second language.

more information and Download

 


 

Researcher's Guide to Austria online

Der aktualisierte Researcher's Guide to Austria ist online und bietet eine Sammlung an Informationen und Kontaktdaten für Forschende, die nach Österreich kommen. Behandelt werden u.a. Visa- und Aufenthaltsbestimmungen sowie Fragen zu Steuern und Sozialversicherung.

mehr Information