SCIENCE 
& SOCIETY: Summer School for Public Engagement

11. - 14. September 2018
Uni Wien

Research and innovation are of great importance for our daily lives and our future. At the same time, however, various surveys repeatedly show that the public is highly suspicious towards advances in modern science. Scientific literacy of the wider public, therefore, presents one of the greatest challenges to gain general acceptance of science and research in today’s society. Researchers can actively take part in facing this challenge by communicating their projects to the public.

Communicating scientific research to different audiences, however, calls for a great range of skills. How can you get a six year old girl to grasp the idea of a complex physical phenomena? How can you communicate your research via social media?

At the “Science & Society: Summer School for Public Engagement 2018” expert trainers will provide you with the practical and technical know-how of science communication and guide you through your first steps of reaching out to society.

more Information and Submission (Deadline 29 July 2018)

 

 

Webinare für zukünftige Erasmus+ Antragsteller_innen

ab Herbst 2017

Die Webinare bieten Informationen und konkrete Instruktionen zu den Förderaktionen in den vier Bildungsbereichen

1. Schulbildung

2. Hochschulbildung

3. Berufsbildung

4. Erwachsenenbildung

mehr Information, Termine und Anmeldung

 

 

GO  INTERNATIONAL!

1. Informationsmesse der mdw

16. Oktober 2018, 11 - 13 Uhr

Persönliche Beratung durch mdw-Expert_innen zu Outgoing-Mobilitäten in Erasmus+, in Netzwerken und Partnerschaften sowie zur Förderung von Forschungsprojekten und zu entsprechenden Personalangelegenheiten.

Keine Anmeldung, nähere Informationen folgen.

Kontakt: internationaloffice@mdw.ac.at

 

 

Kanäle  des Publizierens - Wie entwickle ich eine Publikationsstrategie?

24. Oktober 2018, 9:30 - 17 Uhr
Akademie der bildenden Künste Wien
1090, Augasse 2-6, B1.13

Die Veröffentlichung von Forschungsergebnissen ist integraler Bestandteil der wissenschaftlichen Arbeit. Tatsächlich hängen wissenschaftliche Karrieren so sehr davon ab, dass es manchmal sogar heißt: publish or perish. Doch gerade die ersten Veröffentlichungen sind oft mit Unsicherheiten verbunden.

Worauf kommt es bei der Suche nach einem Journal oder einem Verlag an? Könnte eine Open-Access-Publikation sinnvoll sein? Was geht hinter den Kulissen von Verlagen vor? Wie lange muss man nach der Einreichung eines Manuskripts auf Antwort warten? Am Ende des Kurstages erstellen alle Teilnehmenden einen Publikationsfahrplan.

Workshop-Leiterin: Barbara Handke

mehr Information und Bewerbung

WICHTIG: Die Anmeldung wird erst nach Ende der Bewerbungsfrist (15. Oktober 2018) fix bestätigt!

 

 

Workshopreihe  "Digital Humanities for Newcomers" an der mdw

6., 23. und 30. November sowie 3., 12. und 17. Dezember 2018.

Die Workshopreihe widmet sich den Grundlagen und Technologien der Digital Humanities (z.B. XML und RDF) sowie gängigen De-facto-Standards Encoding Initiative (TEI) oder Music Encoding Initiative (MEI). Vorgestellt werden dabei entsprechende Tools und best practices. Ein Workshop legt den Fokus auf das Forschungsdatenmanagement an der mdw sowie auf ethische und rechtliche Aspekte.

Die Workshops richten sich an Forschende aus dem GSK-Bereich, die sich für praktische Aspekte der Digital Humanities interessieren bzw. in diesem Bereich schon erste Erfahrungen gesammelt haben. Vorkenntnisse sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung.

Voranmeldungen und weitere Informationen: Vitali Bodnar.

Anmeldetool und detailliertes Programm steht voraussichtlich ab Anfang September 2018 online zur Verfügung.

 

 

Orpheus Research Summit

and

Advanced professional development of artist researchers in music

26 - 30 November 2018, Orpheus Institute, Ghent

The Orpheus Research Summit addresses the need for a coherent programme of advanced training and development in this area, as well as providing an invaluable moment of reflection and revitalisation for established artist-researchers. We will explore individual and common themes, technical and theoretical topics at the edge of the current state of artistic research in music, in order to equip artists and institutions to plot its future. It is hoped that the summit will be a source of personal inspiration and shared purpose.

What does the Orpheus Research Summit include?

  • Hands-on technical workshops in parallel and repeated sessions (e.g. web design, audio papers, digital publishing and bringing work to the stage)
  • Guest speakers on current topics and ideas in artistic research in music
  • Research leadership workshops with expert trainers
  • Presentations by participants
  • In-depth feedback and discussion in small groups with expert practitioners
  • Presentations and discussions with senior researchers at the Orpheus Institute
  • Opportunities for networking and sharing ideas with an international community

Estimated cost:

  • Lectures, workshops by invited experts, feedback sessions and panel discussions: approx. € 950
  • 4/5 nights in central Ghent hotel: approx. € 600
  • Use of facilities, 5 lunches, 2 dinners, coffee & tea breaks and excursions: approx. € 300
  • Not included: travel to and from Ghent, 2 dinners.

Deadline for Submission 7 April 2018

more Information

Successful applicants can apply for Co-Funding of travel-costs and participation fees.
Contact: Therese Kaufmann

 

 

!!SAVE THE DATE!!

 

Workshopreihe "Digital Humanities for Newcomers" an der mdw: 6., 23. und 30. November sowie 3., 12. und 17. Dezember 2018.

 

Übersicht FWF-Trainings 2018

Coaching-Workshop zur Ausschreibung der Frauenprogramme am 27. September 2018

FWF-Coaching-Workshop am 13. Dezember 2018

Die Teilnahmekosten von € 75,- können auf Antrag von der Stabstelle Forschungsförderung übernommen werden.

 

 

 

 

 

Archiv und Dokumentation