FWF-Förderungen
 

Der Wissenschaftsfonds FWF (Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung) ist Österreichs zentrale Einrichtung zur Förderung der Grundlagenforschung.

mehr Information zu Programmen und Richtlinien des FWF

 


 

FWF:  Vorgaben und Antragsrichtlinien                            ab 1.4.2016

Anlässlich neuer Regelungen durch die Novellierung des Forschungs- und Technologieförderungsgesetzes (FTFG) im Herbst 2015, wurden Änderungen der FWF-Förderungsrichtlinien vorgenommen.

Dies hat in Folge auch zu Änderungen in den Antragsrichtlinien des FWF, welche mit 1.4.2016 in Kraft gewtreten sind. Die wesentlichste Änderung besteht in der Begrenzung der Anzahl an laufenden Förderungen in den Programmen Einzelprojekte (P), Internationale Programme (I), Klinische Forschung (KLIF) und Programm zur Entwicklung und Erschließung der Künste (PEEK).

Änderungen ab 1.4.2016 im Überblick:

  • WissenschafterInnen dürfen in den genannten Programmen nur mehr max. zwei laufende Projekte leiten;

  • Gleichzeitig wird in den genannten Programmen die max. Antragssumme mit 400.000 € pro Projekt begrenzt;

  • Im Gegenzug wird die max. Laufzeit in diesen Programmen von 36 auf 48 Monate erhöht;

  • die Möglichkeit einer kostenneutralen Verlängerung wird von 24 auf 6 Monate reduziert.

mehr Information