Spring School "Linked Data and the Semantic Web for Humanities research - LiSeH 2019"

23. - 27. April 2019
Universität Graz

The spring school is co-organized by the Austrian Centre for Digital Humanities at the Austrian Academy of Sciences and the Centre for Information Modelling – Austrian Centre for Digital Humanities at the University of Graz.

The school will give an introduction to the concepts related to the Semantic Web and Linked Data and will give an overview of semantic web technologies and tools with a special focus on application scenarios in the Humanities

  • Identifying standards and technologies
  • RDF and triples
  • Semantic querying: SPARQL and triple stores
  • Linked data curation
  • Knowledge Representation and Ontologies
  • Linked Data in Linguistics
  • Modelling cultural heritage data

more Information (registration open until 7 March 2019)

 

 

Überzeugend sprechen und souverän auftreten: Training für Stimme, Sprechen und persönliche Wirkung

Workshop | 09. und 10. Mai 2019

Die Kommunikation über die eigene Dissertation und von Forschungsergebnissen ist eine zentrale Aufgabe im akademischen Alltag, insbesondere auch von Nachwuchs-wissenschaftler_innen – sei es auf Konferenzen, in Meetings oder in Lehrveranstaltungen. Gerade in diesen Situationen sind nicht nur Inhalte von Bedeutung. Zu einem wesentlichen Teil entscheiden Ihre Stimme, Ihr Sprechen, Ihre Körpersprache und Ihr Auftreten, wie Sie wahrgenommen werden. Stimme sowie Sprechen beeinflussen in hohem Maße die Zuhör-Bereitschaft von Gegenüber und Publikum.

Im Zentrum des Workshops stehen daher folgende Fragen:

  • Wie können Sie bei der Zuhörer_innenschaft so auftreten, dass man Ihnen gerne zuhört?
  • Wie werden Sie in Vortragssituationen in Ihrer Kommunikation wahrgenommen? Souverän oder unsicher? Interessant oder monoton? Überzeugend oder nicht überzeugend?
  • Wie können Sie sich hinsichtlich eines Auftritts auf Ihre Präsentationen vorbereiten?
  • Wie steuern Sie Stimme, Sprechtempo sowie Wirkung in herausfordernden Situationen (Lampenfieber, Diskussionen, Konfliktgespräche, ...)?
  • Wie sprechen Sie ökonomisch und wie halten Sie Ihre Stimme fit?

In diesem Praxis-Workshop lernen Sie zahlreiche alltagstaugliche und selbstwirksame Werkzeuge kennen, die Sie sofort umsetzen können: im Wissenschafts- und Kunstbetrieb, bei Bewerbungsgesprächen, im (zukünftigen) Job oder auch im privaten Umfeld. 

 

Workshop-Leitung: Mag. Dr. Barbara Widhalm.

Barbara Widhalm ist Logopädin und promovierte Psychologin. Nach ihrer zehnjährigen klinischen Tätigkeit mit den Schwerpunkten Stimme und Sprechen leitete sie die Ausbildung für Logopäd_innen in Kärnten und Wien (Direktorin der Logopädischen Akademie des Landes Kärnten und Studiengangsleitung Logopädie an den Fachhochschulen Kärnten und Campus Wien). Sie ist in freier Praxis in Klagenfurt und Wien tätig und firmiert unter www.sprechlust.at.

Als Stimm- und Sprechcoach trainiert Barbara Widhalm an Universitäten (vorwiegend in der Personalentwicklung und Hochschuldidaktik) sowie in der freien Wirtschaft. Neben den besonderen Forschungsinteressen für Gruppendynamik und Stimmwirkung publiziert Barbara Widhalm zum bio-psycho-sozialen Phänomen Stimme.

Termin: Donnerstag, 09.05.2019, 9.30 bis 17.00 Uhr; Freitag 10.05.2019 9:00-16:30 Uhr

Ort: Akademie der bildenden Künste Wien, Hauptgebäude, Augasse 2–6, 1090 Wien, B1.13

Der Workshop wird in deutscher Sprache durchgeführt.

 

  • Bitte melden Sie sich verbindlich bis spätestens 30.04.2019 per E-mail bei doktoratszentrum@akbild.ac.at mit einem Scan Ihres aktuellen Studienblatts und der unterzeichneten Dissertationsvereinbarung (Betreuungszusage Dr. Techn.) an.
  • Der Workshop ist für max. 15 Personen begrenzt (first come, first serve).

Ein Workshop des Doktoratszentrums der Akademie der bildenden Künste Wien in Kooperation mit der Stabstelle Forschungsförderung.

mehr Information

 

 

 

Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Doktoratszentrum, Akademie der bildenden Künste Wien. Dr. Annina Müller Strassnig, doktoratszentrum@akbild.ac.at oder 01 / 588 16 – 1115

 

THE RESEARCH CATALOGUE

Workshop

9. Mai 2019, 18 - 19:30
1030, Anton-von-Webern-Platz 1, S 0232

The Research catalogue as research tool for individual researchers and institutions.

Leitung: Johan A Haarberg

mehr Information

Writing  Publishable Articles

20. - 22. Mai 2019
1030, Anton-von-Webern-Platz 1, S 02 32

Based on the theory of contrastive rhetoric, this intensive 3-day course covers the unwritten rules of Anglo-American writing and argumentation, and the concept of the psychology of reading. The seminar includes hands-on experience in organizing information effectively, establishing the purpose clearly, focusing content for a specific readership, using apropriate sentence and paragraph lengths, presenting technical information in useful form, using clear language, making smooth transitions, sticking to the point, and writing persuasively.

Aim
This course teaches participants how to write English papers that are sufficiently clear, concise, organized, and polished for publication in international journals.

Methods

  • short lectures
  • individual and group editing
  • class discussions

To Prepare
Participants must submit at least 1-2 pages of an academic test they have written at: personalentwicklung@mdw.ac.at, by 19 April 2019.

Target Group
mdw Researchers, Faculty, Students and External People

Course Leader
Natalie Reid, M.A.
TESOL, teacher, lecturer at the University of California, berkley, and author of Getting Published in International Journals: Writing Strategies for European Social Scientists (2010

Ein Angebot in Kooperation mit dem Zentrum für Weiterbildung mdw.

mehr Information und Anmeldung

 

 

Wiener  Tage der Akademischen Integrität

25. - 26. September 2019
mdw

Im Zeitalter zunehmender Digitalisierung des Wissens und dem daraus resultierenden fast schrankenlosen Zugang ist die Wahrung der Akademischen Integrität an Universitäten und Hochschulen weltweit wichtiger denn je. Im Rahmen der erstmals stattfindenden Veranstaltung werden aktuelle Herausforderungen in der und für die Praxis umfassend erörtert.

Im Hinblick auf gute wissenschaftliche Praxis und Plagiarismus stehen die Themen Prävention, Training und Ghostwriting im Zentrum der Keynote Speaches internationaler ExpertInnen. Zielgerichtete Workshops, Vorträge und eine Podiumsdiskussion vertiefen diese Thematiken und sollen Lösungsansätze im akademischen Umfeld bieten. Durch aktuellste Informationen und Materialien erhalten die TeilnehmerInnen weiterführende Anregungen für die zielgruppenorientierte Umsetzung.

mehr Information

 

!!SAVE THE DATE!!

Storytelling. Wissenschaftliche Inhalte anschaulich vermitteln 8. April 2019

Writing Publishable Articles 20. - 22. Mai 2019

 

 

Übersicht FWF-Trainings und Veranstaltungen 2019


FWF-Coaching-Workshop zur Ausschreibung der Frauenprogramme am 21. März 2019

FWF Open-Science-Workshop am 27. März 2019

FWF-Informationsveranstaltung zur Einreichung des Postdoc-Programms "Zukunftskollegs" am 12. April 2019

Die Teilnahmekosten von € 75,- können auf Antrag von der Stabstelle Forschungsförderung übernommen werden.

 

 

Übersicht FFG-Trainings und Webinare:

FFG: Proposal writing for Individual Fellowships (MSCA-IF) 16. - 17. Mai 2019

FFG-Webinar: Antragstellung im COST Programm leicht gemacht! 23. Mai 2019

 

 

 

Gesprächsreihe Berufsperspektiven 2018/19

Musikwissenschaft studieren und dann?

ab Oktober 2018, jeweils 19:30
Universität Wien

Früher oder später stehen die meisten Studierenden der Musikwissenschaft vor der Herausforderung, eine Antwort auf diese Frage zu finden.

Um konkrete Impulse für die individuelle Beschäftigung mit relevanten Berufsfeldern zu geben, findet am Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien im akademischen Jahr 2018/19 eine Reihe von Gesprächsabenden mit Vertretern aus verschiedenen musikbezogenen Arbeitsgebieten statt – von Künstlermanagement und Journalismus über Festivals bis zu Musikvermittlung. Für den Auftakt im Wintersemester konnten u. a. mit Matthias Naske (Konzerthaus Wien) und Jan Brachmann (Frankfurter Allgemeine Zeitung) hochkarätige Gäste gewonnen werden.

Veranstaltet wird die durch die ÖGMW geförderte Reihe von Studierenden der Musikwissenschaft gemeinsam mit Florian Amort, Carolin Krahn und Benedikt Leßmann.

mehr Information und Termine

 

 

ORPHEUS INSTITUTE: Massive Open Online Course (MOOC) on Artistic Research in Music

starting 28 January 2019

 

 

 

 

Archiv und Dokumentation