Zum Seiteninhalt springen

Mitarbeiter_in im Forschungsbetrieb (PraeDoc) am Wissenschaftszentrum Arnold Schönberg

Bewerbungsfrist: Mittwoch, 15.12.2021

Ausschreibung einer Stelle als Mitarbeiter_in im Forschungsbetrieb (PraeDoc) am Wissenschaftszentrum Arnold Schönberg und die Wiener Schule des Instituts für Musikwissenschaft und Interpretationsforschung der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Am Wissenschaftszentrum Arnold Schönberg und die Wiener Schule des Instituts für Musikwissenschaft und Interpretationsforschung der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ist voraussichtlich ab 1. März 2022 eine Stelle als

Mitarbeiter_in

im Forschungsbetrieb (PraeDoc)

zu besetzen.

Beschäftigungsausmaß: teilbeschäftigt mit 30 Stunden pro Woche

Vertrag: auf 24 Monate befristetes Dienstverhältnis als Projektmitarbeiter_in gem. Kollektivvertrag

Mindestentgelt: Gem. Kollektivvertrag beträgt das monatliche Bruttoentgelt € 2.228,60 (14 Mal). Bei tätigkeitsbezogenen Vorerfahrungen ist ein Einstiegsgehalt von max. € 2.642,– brutto möglich.

Das vom FWF geförderte Forschungsprojekt „The Correspondence between Arnold Schönberg and his Publishers Universal-Edition and Verlag Dreililien. A Critical Hybrid Edition“ zielt auf die Erstellung einer vollständigen Edition der Korrespondenz von Arnold Schönberg mit den Musikverlagen Universal-Edition und Dreililien, die als Hybridedition sowohl online als auch in Buchform veröffentlicht werden soll.

Die Stelleninhaberin_der Stelleninhaber ist in die Edition der Korrespondenz in der Online-Ausgabe eingebunden. Arbeitsschwerpunkte liegen auf der Entwicklung eines Webinterfaces für die Online-Edition, XML/TEI-Codierung von Transkriptionen, Erfassung von Metadaten und der Ausarbeitung von Indizes.

Anstellungserfordernisse:

Gewünschte Qualifikationen:

Ende der Bewerbungsfrist: 15. Dezember 2021

Bewerbungen sind ausschließlich über das mdw-Bewerbungsportal www.mdw.ac.at/bewerbungsportal einzubringen. Sämtliche Unterlagen sind direkt im Portal in PDF-Form hochzuladen.

Die mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien achtet als Arbeitgeberin auf Gleichbehandlung aller qualifizierten Bewerber_innen unabhängig von Geschlecht, Geschlechtsidentität, sexueller Orientierung, ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Weltanschauung, Alter oder Behinderung.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen, künstlerischen und allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Sich bewerbende Personen haben keinen Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

 

Die Rektorin: Ulrike Sych

Zum Login Zur Registrierung

Der hier angeführte Text entspricht dem im Mitteilungsblatt kundgemachten rechtsverbindlichen Ausschreibungstext (§ 20 Abs 6 Z 10 Universitätsgesetz).