e-learning plattform am ABI

 

Um uns allen die Zusammenarbeit und Kommunikation im Rahmen der Arbeit am Anton Bruckner Institut und mdw-übergreifend zu erleichtern, haben wir hier ein paar hilfreiche Tools, Applikationen und Tipps zusammengefasst, die wir im Laufe der letzten Woche spontan genützt und eingesetzt haben, damit wir unseren facettenreich gelagerten Tätigkeiten an der mdw auch von der Ferne nachkommen können. Wir verstehen diese Pinwand als Ideensammlung und freuen uns über eure Vorschläge, Beiträge und Erfahrungen (Email an decomtes@mdw.ac.at), die uns in der Folge den Arbeitsalltag außerhalb der mdw in der Kommunikation mit Kolleg*innen, Studierenden vereinfachen können.

An dieser Stelle sei auch unseren großartigen und emsigen Kolleg*innen aus dem Zentralen Informatikdienst der mdw gedankt, die alles nur Mögliche unternehmen, um sämtlichen Kolleg*innen und Studierenden der mdw mit Rat & Tat zur Verfügung zu stehen und entsprechende Infrastruktur bereitzustellen : EINFACH NUR DANKE !!!

Zur Unterstützung von e-learning stehen den Lehrenden und Studierenden folgende Systeme seitens der mdw zur Verfügung:

 

mdw webmail: E-Mail Verkehr an der mdw

mdw-Mails können jederzeit von überall im Internet gelesen und geschrieben werden:

https://webmail.mdw.ac.at

Zugangsdaten: Benutzername von mdw online, MAIL-Passwort (NICHT mdw online Passwort!) Falls das Mail-Passwort nicht zur Hand ist, hier die Informationen dazu beim ZID zum Thema mdw-Mail-Account administrieren:

 

mdwBox

Ermöglicht den einfachen und sicheren Austausch von Dokumenten

Information zur mdwBox (beim ZID)

Zugriff zur mdwBox

 

mdwMoodle

Ein internetbasierendes System, das für digitale Lehre eingesetzt wird

Information zu mdwMoodle (beim ZID)

Gut verständliches moodle-tutorial (video)

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum eigenen moodle-kurs

Zugriff zu mdwMoodle

(https://moodle.mdw.ac.at --> mit den mdw online Zugangsdaten einloggen)

Näheres zur Aufbereitung des eigenen Moodle Klassenraumes ist telefonisch bei Geraldine de Comtes im Institutssekretariat zu erfragen (T.:+43 1 71155 4801).

 

online meetings / videokonferenzen

Die mdw empfiehlt zur Zeit folgende Systeme - sehr einfach zu bedienende Systeme: Zoom oder Cisco Webex

Informationen zu Online Meetings beim ZID

Zoom: Download auf zoom.us. Achtung: In der kostenlosen Variante können bis zu 100 Personen an einem Videocall teilnehmen, allerdings ist die Dauer eines Meetings AB DREI Teilnehmer*innen auf 40 Minuten beschränkt.
Cisco Webex: Bedienstete der mdw können einen kostenlosen Webex-Account per E-Mail an helpdesk@mdw.ac.at beantragen

 

Diverse Themen rund um Lehren_Online

stellt uns das Zentrum für Weiterbildung der mdw zur Verfügung

eine Sammlung an Tools für den schnellen Einstieg in die Online-Lehre

 

Home Office und Datensicherheit

Unbedingt sind jedenfalls stets die Sicherheitsrichtlinien der mdw einzuhalten. Sämtliche Informationen dazu findet man auf der IT-Sicherheits-Seite des ZID

 

Kolleg*innen Feedback zum Fernunterricht am ABI

Chor- und Ensembleleitung: Die Chorleiter*innen stellen Arbeitsaufgaben auf der moodle-Plattform im Rahmen diverser Chorleitungs-LVs, die Studierenden müssen diese Arbeitsaufträge zuhause erarbeiten und Video- bzw. Audioclips uploaden. (Einzel)unterricht wird z. T. über Zoom abgehalten soweit die Internetverbindung und sonstige technische Infrastruktur eine halbwegs stabile Verbindung ermöglichen. In der LV "Literaturkunde" werden über moodle für die nächsten Wochen Themenbereiche des Skriptums mit jeweiliger wochenweisen Aufgabenerteilung bereitgestellt.

Tonsatz: wöchentliche Hausübungen werden auf moodle vom Lehrenden bereitgestellt. Die Studierenden machen nach Ausarbeitung einen Upload ihrer fertiggestellten Hausübungen retour auf die Plattform (pdf oder Audioclips).

Partiturspiel - wird von manchen Lehrenden online abgehalten (via Zoom oder anderer Video-Conferencing Software).

Korrepetition: Einige Kolleg*innen aus dem Fachbereich Korrepetition spielen die übermittelten Stücke ihrer Studierenden am Klavier und fertigen ein Audio-File davon an, welches sie den Studierenden wieder elektronisch retournieren. Diese haben dann die - zwar musikalisch und künstlerisch naturgemäß eingeschränkte - Möglichkeit, mit ihrem Instrument, ihrer Stimme dazu zuspielen / -singen - also quasi seitens der Korrepetitor*innen produzierte "play-alongs" zu nutzen. Die Studierenden nehmen sich dann selbst bei laufendem play-along auf und übermitteln dieses Audio-File dem/der jeweiligen Fachlehrer*in.

 

*** *** *** *** *** ***

Ergänzungen sind hier jederzeit willkommen!!! Bitte per Email an decomtes@mdw.ac.at