Kondolenz Konrad Ragossnig


Wir trauern um unseren langjährigen Kollegen Herrn em. o. Univ.-Prof. Konrad Ragossnig


Konrad Ragossnig

Rektorin Ulrike Sych gibt namens der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Nachricht, dass em. o. Univ.-Prof. Konrad Ragossnig am 3. Jänner 2018 im 86. Lebensjahr verstorben ist.

Konrad Ragossnig wurde am 6. Mai 1932 in Klagenfurt geboren. Nach der Absolvierung der Lehrerbildungsanstalt mit Matura begann er ab 1948 seine Ausbildung am Klagenfurter Konservatorium im Hauptfach Violoncello. Gitarre erlernte er im Selbststudium seit dem zehnten Lebensjahr. Nach der Matura war Ragossnig als Volks- und Hauptschullehrer in Kärnten tätig, bevor er 1954 an der Akademie für Musik und darstellende Kunst in Wien inskribierte und bei Karl Scheit Gitarre studierte. 1955 legte er die Staatsprüfung ab, 1957 folgte die Reifeprüfung an der Akademie, bereits ein Jahr zuvor begann Ragossnig am Kärntner Konservatorium Klagenfurt mit dem Unterricht in Gitarre. 1957 wurde er Leiter der Kammermusikabteilung im Österreichischen Rundfunk, Studio Kärnten.

Von November 1960 bis September 1964 war Ragossnig Lehrbeauftragter im Fach Gitarre an der Abteilung für Musikpädagogik an der Akademie für Musik und darstellende Kunst in Wien. Beim renommierten Concours International de Guitare in Paris gewann er 1961 den ersten Platz.

Von 1964 an unterrichtete Ragossnig an der Musikakademie Basel, bevor er 1983 als ordentlicher Professor für Gitarre an die Hochschule für Musik und darstellende Kunst nach Wien berufen wurde. Hier war er bis 2000 an der Abteilung für Streich- und Saiteninstrumente tätig, im September desselben Jahres erfolgte die Emeritierung. Bis zur Wiederbesetzung des Ordinariats wurde Prof. Ragossnig die interimistische Leitung der Klasse "Gitarre" übertragen. Darüber hinaus unterrichtete er ab 1989 auch an der Musikhochschule Zürich.

Zahlreiche Konzertreisen im In- und Ausland, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen, Schallplatten- und CD-Einspielungen, seine Tätigkeit als Juror bei Wettbewerben und seine Publikationstätigkeit machten Prof. Ragossnig weit über die Grenzen Wiens bekannt.

In Würdigung seiner Verdienste wurde Prof. Ragossnig vielfach ausgezeichnet: 1997 wurde ihm der Berufstitel „Professor“ verliehen, 1998 das Große Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich und 2003 das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse. Noch 2012 wurde Prof. Ragossnig von der mdw mit der Verdienstmedaille in Gold ausgezeichnet.


Wir werden Konrad Ragossnig als hochgeschätzten Kollegen stets in dankbarer und ehrender Erinnerung behalten.

Foto: privat