HRS4R – Prozess

Allgemeines

Die "European Charter for Researchers and the Code of Conduct for the Recruitment of Researchers" ist eine Sammlung von Grundsätzen und Empfehlungen der Europäischen Kommission zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Mitarbeiter_innen in Wissenschaft/Forschung im Europäischen Forschungsraum (ERA). Als Universität für Musik und darstellende Kunst richten sich alle Maßnahmen gleichermaßen an Angehörige aus EEK wie Wissenschaft/Forschung.

Die mdw hat sich im Oktober 2019 zur Umsetzung der Ziele und Vorgaben aus Charter und Code bekannt (Letter of Endorsement). Damit wurde der Prozess zur Implementierung der europäischen Human Resources Strategy for Researchers (HRS4R) in Gang gesetzt.

Derzeit befindet sich die mdw in der Initial Phase dieses Prozesses, in welcher es gilt, Bestehendes zu analysieren, Verbesserungspotentiale aufzuzeigen und gezielte Maßnahmen zur Weiterentwicklung zu konzipieren und umzusetzen.

Bei erfolgreicher Absolvierung dieser Phase wird der mdw ein Logo, der „HR Excellence in Research Award“ verliehen, welchen es im Rahmen eines fortlaufenden Evaluierungsprozesses, dem jeweils die Überarbeitung und Neugestaltung des Maßnahmenkatalogs vorausgeht, in einem Dreijahresrhythmus zu erneuern gilt. Für die mdw stellt dies einen wesentlichen Schritt für ihre Positionierung im Europäischen Forschungsraum dar.


Charter und Code

Die vier Dimensionen der Charter und ihr 40-teiliger Prinzipienkatalog sind Grundlage der internen Analyse:

  • Berufsethische Aspekte
  • Einstellungsverfahren & Recruiting
  • Arbeitsbedingungen & soziale Sicherheit
  • Ausbildung wissenschaftlicher Nachwuchs

Zum Prozess an der mdw

Blaukopf Award 2022

 

Die HR-Strategie baut auf umfassenden, partizipativen Strategieentwicklungsprozessen, die im mdw-Entwicklungsplan 2019-2024 verankert sind, auf. Unter Einbindung aller betroffenen Personengruppen (Künstler_innen, Forschende, Studierende und Mitarbeiter_innen der Verwaltung) wurden in den Bereichen Diversität, Intellectual Property, Forschung, Internationalisierung und Digitalisierung Strategien formuliert aus denen konkrete Vorhaben und Ziele abgeleitet wurden. Vor diesem Hintergrund ist nun die an den strategischen Zielen der mdw orientierte Ausgestaltung des HR-Maßnahmenpakets zu sehen. Der HRS4R-Implementierungsprozess baut darüber hinaus auf Ergebnissen der jährlichen „Klausur der Wissenschaften“ und anderen Austauschforen wie beispielsweise dem mdwForum Research Data auf.

Implementation HRS4R

Die Implementierung des Action Plans ist ein Vorhaben in der mdw-Leistungsvereinbarung (2022-2024).


Embedding HRS4R

Bereits im Jahr 2021 war der in Kooperation zwischen Personalmanagement und Stabstelle Forschungsförderung mit Unterstützung der Stabstelle Qualitätsmanagement koordinierte Prozess zur Umsetzung der Charter und des Codes aufgesetzt worden.

Anfang 2022 konstituierten sich neben der Steuerungsgruppe zwei Arbeitsgruppen zur Projektsteuerung: Die Kernarbeitsgruppe (KG) setzt sich aus ausgewählten Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft/Forschung und EEK (R1-R4) aus verschiedenen Instituten zusammen, ist geschlechterparitätisch besetzt und deckt verschiedene wissenschaftliche, künstlerische und künstlerisch-wissenschaftliche Bereiche ab. Der Erweiterten Kernarbeitsgruppe (EKG), welche den Prozess administrativ-koordinatorisch unterstützt, gehören Prozessverantwortliche aus dem Personalmanagement, der Forschungsförderung und dem Büro der Rektorin an.

In einem nächsten Schritt wurde zur weiteren Ausgestaltung von Gap Analyse und Action Plan im April 2022 eine große online-Befragung aller mdw-Angehörigen der Kategorien R1-R4 (aus Wissenschaft/Forschung und EEK) durchgeführt. Die Steuerungsgruppe legte in Rückkoppelung mit der Kernarbeitsgruppe und der erweiterten Kernarbeitsgruppe die Handlungsfelder und Maßnahmen für die erste Phase der Akkreditierung fest.

Die mehrstufige interne Analyse ergab, dass bereits zahlreiche Richtlinien, Prozesse und Maßnahmen in allen vier Dimensionen entlang der 40 Prinzipien der Charter vorhanden sind, aber auch Entwicklungspotentiale und Verbesserungsbedarf gegeben sind.

Neben einer internen jährlichen Überprüfung ist dreijährig seitens des HRS4R Labels ein Bericht über die Zielerreichung und neue Entwicklungsmaßnahmen vorgesehen.