Nothilfestipendium

Richtlinie für die Vergabe einer einmaligen Geldaushilfe für Studierende in Notlage (Nothilfestipendium)

Das Rektorat hat am 26.1.2021 folgende Richtlinie für die Vergabe einer einmaligen Geldaushilfe für Studierende in Notlage (Nothilfestipendium) beschlossen, die die bisher geltenden Richtlinien ersetzt:

§ 1
Zweck der Vergabe einer Unterstützung in Notlage ist die finanzielle Überbrückungshilfe für Studierende der mdw, die sich in einer Notlage befinden.

§ 2
Voraussetzungen:
1. Betreiben eines ordentlichen Studiums an der mdw,
2. Nachweis des Studienerfolgs durch Absolvierung von Lehrveranstaltungen im Ausmaß
von zumindest 16 ECTS-Punkten im vorangegangenen Semester (bei Erstsemestrigen Inskriptionsnachweis und Anmeldung zum zkF) und
3. keine ausreichende Unterstützung durch Sozialsysteme.

§ 3
Modus der Vergabe:
1. Schriftliches Ansuchen an die/den für Lehre zuständigen Vizerektorin/Vizerektor.
2. Übermittlung schriftlicher Nachweise der Erfüllung der in § 2 genannten
Voraussetzungen.
3. Erarbeitung eines Vorschlags an die/den Rektorin/Rektor durch die Vergabekommission, die sich aus der/dem für Lehre zuständigen Vizerektorin/Vizerektor für Lehre, der/dem für Finanzen zuständigen Vizerektorin/Vizerektor und der/dem Leiterin/Leiter des StudienCenters der mdw zusammensetzt.
4. Entscheidung durch die/den Rektorin/Rektor.

§ 4
In dringlichen Notfällen kann das Rektorat eine Unterstützung an ordentliche Studierende der mdw direkt vergeben. 

§ 5
Auf die Vergabe der Unterstützung in Notlage besteht kein Rechtsanspruch.