Nein heißt Nein! Grenzüberschreitungen wahrnehmen, Handlungsstrategien entwickeln, Selbstverteidigung trainieren

Kursnummer: P8/1

Zurück zur Übersicht

Inhalt

Der Workshop P 8/1 widmet sich der Analyse der Hintergründe von Übergriffen und „Untergriffigem“. Gemeinsam entdecken wir individuelle Kräfte und Fähigkeiten und stärken unser Bewusstsein hinsichtlich eigener Handlungsmöglichkeiten. Wir reflektieren vergangene Reaktionen und trainieren neue Antworten auf physische/psychische/verbale Übergriffe.

Ziel der Technik „Drehungen“ ist die Stärkung der eigenen Persönlichkeit im Umgang mit alltäglichen Konflikten, Grenzüberschreitungen oder Gewaltsituationen. Sie wurde von Frauen für Frauen entwickelt und baut auf den vorhandenen Potenzialen des weiblichen Körpers auf. Dadurch ist jede Frau in der Lage, ihre Stärken zu nützen, um im Alltag selbstbewusst auftreten und sich gegenüber Angriffen schützen zu können.

In den drei Einheiten von P 8/2 werden spezielle Ausweich-, Abwehr- und Befreiungstechniken erlernt. Hierzu am besten bequeme Kleidung mitbringen. Die Teilnahme an beiden Workshops wird empfohlen, ist aber auch unabhängig voneinander möglich.

Zielgruppe

Interessierte Frauen

Kursleitung

MA Rosemarie Ertl

Kosten

Intern: 40€ (Extern: 190€)

Anmerkung

Ein Angebot in Kooperation mit der Stabstelle für Gleichstellung, Gender Studies & Diversität der mdw.

Termin & Location

14.05.201809:00 - 17:00
spiel|macht|t|raum (AW S 02 25)
Hauptgebäude, Bauteil S
Anton-von-Webern-Platz 1
1030 Wien

Zur Anmeldung