HERZLICH WILLKOMMEN!
 
Aktuelles aus dem Institut für
Volksmusikforschung und Ethnomusikologie



 

 

NEUERSCHEINUNGEN:

►  klanglese 11: Online-Publikation Performing Sexual Identities.
  
  Nationalities on the Eurovision Stage
    (Hrsg. Magdalena Fürnkranz and Ursula Hemetek)
European Voices III
   The Instrumentation and Instrumentalization of Sound. Local Multipart Music Practices in Europe

   In commemoration of Gerlinde Haid
   Herausgegeben von: Ardian Ahmedaja, 2017. Reihe: Schriften zur Volksmusik, Band 25, Wien: Böhlau.
CD, Vol. 8, Tondokumente zur Volksmusik in Österreich
   „Treasures of Fieldwork on Music and Minorities – A Selection of Ursula Hemetek’s Field Recordings“
   „Feldforschungsschätze zur Musik von Minderheiten – Ausgewählte Feldaufnahmen von Ursula Hemetek“

   Herausgegeben von Rudolf Pietsch, Marko Kölbl und Hande Saglam
   Gewidmet Ursula Hemetek zum 60. Geburtstag. Auf der sind CD sind Tonaufnahmen aus Ursula Hemeteks
   Feldforschungsarchiv zu hören

 

Best of ISA Science 2013-2016. An Interdisciplinary Collection of Essays on Music an Art
    (Hollitzer, 2017)


isaScience 2017
► Bericht
► Bericht PhD-Day
►  Gallery isaScience 2017


OKTOBER

CINEMATOGRAPHIA MUSICAE POPULARIS

CIMPO 02 - Volksmusik im Film

ZAKARPATTIA
Place, identity, and traditionality among wedding

musicians in the borderlands of Transcarpathia, Ukraine

Autorenpräsentation mit Shaun Williams (Cincinnati/Bukarest) in englischer Sprache.

20. Oktober 2017 | 19.00
Neuer Konzertsaal | Rennweg 8, 1030  Wien

 

► Plakat

 

 

 


 

 

NOVEMBER

Transkulturalität_mdw
Grenzüberschreitende Erkundungen in Kunst
und Wissenschaft

Interdisziplinäre Ringvorlesung

jeweils Mittwoch 17.00 bis 20.00 Uhr
Fanny Hensel-Saal,
3., Anton-v.-Webern-Platz 1

am 4. Oktober, 8. November,

6. Dezember 2017 + 10. Jänner 2018

Die einzelnen Veranstaltungen sind bei freiem Eintritt öffentlich zugänglich.

 Mittwoch, 8. November 2017

 Komposition und Ethnomusikologie

Vortrag: Thomas Solomon; Ethnomusikologe

Transculturality, Hybridity and Music: From Aesthetics to Politics and Back Again

Künstlerischer Beitrag: Johannes Kretz, Komponist und Computermusiker, mit Studierenden des Instituts für Komposition, Elektroakustik und TonmeisterInnenausbildung

Confusing Inspiration 2

Kommentar und Moderation: Nora Bammer (Universität Wien)

► Nähere Infos


► Gesamtes Ringvorlesungsprogramm
    Wintersemester 2017/18