onDemand : KlangPause – die Mittagskonzerte der mdw

KlangPause – die Mittagskonzerte der mdw
(26. März 2015)

Am 26. März 2015 fand erneut eine KlangPause – Mittagskonzert der mdw im Joseph Haydn-Saal am Anton-von-Webern-Platz statt.

playEdgar Allan Poe: Lesung aus der Erzählung "Die Maske des roten Todes"
Ricarda Bistram
Einstudierung: Tamara Metelka

André Caplet: Conte Fantastique für Harfe und Streichquartett (1919)
Elisabeth Plank, Harfe
Ekaterina Frolova, Violine
Rusanda Panfili, Violine
Andgela Sibinovic, Viola
Matin Leo Schmidt, Violoncello
Einstudierung: Adelheid Blovsky-Miller und Johannes Meissl

Frank Martin: Trio über irländische Volkslieder
für Violine, Violoncello und Klavier (1925)
Yuting Weng, Violine
Stefan Cazacu, Violoncello
Yun-An Lee, Klavier
Einstudierung: Marialena Fernandes

KlangPause – die Mittagskonzerte der mdw
(17. Jänner 2013)

Am 17. Jänner 2013 fand erneut eine KlangPause – Mittagskonzert der mdw im Joseph Haydn-Saal am Anton-von-Webern-Platz statt.

Toru Takemitsu
(1930 - 1986)

Rain Tree

Patrick Prammer, Marimba
Lea Priemetzhofer, Vibraphon
Aleksandra Suklar, Marimba

Einstudierung: Josef Gumpinger

Minas Borboudakis
(*1974)

play Dead Strokes

Aleksandra Suklar, Solo-Marimba
Patrick Prammer, Vibraphon
Lea Priemetzhofer, Vibraphon
Sebastian Siakala, Percussion
Gabriel Vogelauer, Percussion

Einstudierung: Josef Gumpinger

John Cage
(1912-1992)

NowLive Amores

Patrick Prammer, Lea Priemetzhofer und
Aleksandra Suklar: Percussion

Einstudierung: Josef Gumpinger

Bohuslav Martinů
(1890-1959)

play Nonett für Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass,
Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott (H.374)

Poco Allegro
Andante
Allegretto

Shen Dan Feng, Violine
Lu Xiang, Viola
Bas Jongen, Violoncello
Lilli Rollenitz, Kontrabass
Elisabeth Stix, Flöte
Agnes Glassner, Oboe
Stephan Mörth, Klarinette
Oliver Gilg, Horn
Giorgio Bellò, Fagott

Einstudierung: Wolfgang Klos

KlangPause – die Mittagskonzerte der mdw
(4. Mai 2012)

Am 4. Mai 2012 fand erneut eine KlangPause – Mittagskonzert der mdw im Joseph Haydn-Saal am Anton-von-Webern-Platz statt. Am Programm standen Werke von Karl Schiske und Richard Strauss.

Karl Schiske
(1916 – 1969)

play Sextett für Klarinette, 2 Violinen, Viola, Violoncello und Klavier op.5 (1937)

Schreitend
Schnell und lustig (Allegro scherzando)
Langsam (Adagio)
Sehr bewegt (Allegro con brio)

Oliver Darnhofer, Klarinette
Chih Hong Tseng und Maria Ivanova Boneva, Violinen
Annamaria Kowalsky Viola
Liina Leijala, Violoncello
Yu Tung Pan, Klavier

Einstudierung: Avo Kouyoumdjian

Richard Strauss
(1864 – 1949)

play Sextett für 2 Violinen, 2 Violen und 2 Violoncelliaus „Capriccio“ op.85

Katharina Engelbrecht und Charlotte Fonchin, Violine
Natalia Binkovska und Annamaria Kowalsky, Viola
Julie Hereish und Liina Leijala, Violoncello

Einstudierung: Peter Schuhmayer

George Enescu
(1881 – 1955)

Kammersinfonie E-Dur für 12 Instrumente op. 33 (1954)
Molto moderato, un poco maestoso
Allegretto molto moderato
Adagio
Allegro molto moderato

Ting-Wie Chen, Flöte
Manuela Steindl, Oboe
Sebastian Skocic, Englischhorn
Kotoe Saito, Klarinette
Magdalena Pramhaas, Fagott
Valerie Dirnberger, Horn
Stefan Plank, Trompete
Nicoleta Oprea, Klavier
Hyojin Kim, Violine
Saeko Wakiya, Viola
Ion Storojenco, Violoncello
Emma Josefsson, Kontrabass
Musikalische Leitung: Jean-Bernard Matter