4th International Otto Edelmann Singing Competition Vienna

isaFestival 2016 „Drama“

von Samstag, 20. August, 19:00 Uhr
live aus dem Schlosstheater Schönbrunn

Finalrunde mit Orchester der 4th International Otto Edelmann Singing Competition-Vienna

Der internationale Gesangswettbewerb Otto Edelmann Singing Competition Vienna fand im August 2016 zum vierten Mal am Institut für Gesang und Musiktheater der mdw statt. Dieser Wettbewerb richtet sich an junge SängerInnen aus aller Welt mit besonderer Begabung und Ausbildung für den Bereich Opern- und Operettengesang.

Sehen Sie die Finalrunde mit Orchester aus dem Schlosstheater Schönbrunn.

Zur Website des Wettbewerbs:
https://www.mdw.ac.at/isa/?PageId=5009


Programm

play 10:00
Gioacchino Rossini (1792–1868)
 
La calunnia è un venticello – Arie des Don Basilio aus „Il Barbiere di Siviglia”
  Wonyong Kang, Bass Südkorea;
er hat an der Yonsei University in Seoul sowie an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin studiert.

play 14:20
Gaetano Donizetti (1797–1848)
 
Quel guardo il cavaliere – Arie der Norina aus „Don Pasquale”
  Constanza Fontana, Sopran Italien;
sie hat am Conservatorio Santa Cecilia in Rom studiert.

play 20:50
Gaetano Donizetti (1797–1848)
 
Fra poco a me ricovero – Arie des Edgardo aus „ Lucia di Lammermoor”
  Wonjin Choi, Tenor Südkorea;
er studiert derzeit an der National University of Arts in Korea.

play 28:20
Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
 
Partò, partò – Arie des Sesto aus „La Clemenza di Tito”
  Irina Maltseva, Mezzosopran Russland;
sie studiert derzeit am Mozarteum Salzburg und ist ab September im Opernstudio Nürnberg.

play 35:10
Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
 
Madamina, il catalogo è questo – Arie des Leporello aus „Don Giovanni”
  Alexander Grassauer, Bass Österreich;
er studiert derzeit am Institut für Gesang und Musiktheater der mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

play 41:35
Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
 
E Susanna non vien…Dove sono – Arie der Contessa Almaviva aus „Le Nozze di Figaro”
  Slávka Zámecˇ níková, Sopran Slowakei;
sie studiert derzeit an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin.

play 48:25
Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
 
Fin ch’han dal vino – Arie des Don Giovanni aus „Don Giovanni”
  Denis Milo, Bariton Deutschland/Russland;
er studiert derzeit an der Universität der Künste Berlin.

play 50:40
Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
 
Ach, ich fühl’s – Arie der Pamina aus „Die Zauberflöte”
  Adriana Gonzalez, Sopran Guatemala;
sie studiert derzeit an der Académie de l'Opéra National de Paris.

play 55:25
Pjotr Iljitsch Tschaikowsky (1840–1893)
 
Kuda, kuda – Arie des Lenski aus „Eugen Onegin”
  Piotr Buszewski, Tenor Polen; er studiert derzeit an der Academy of Vocal Arts in Philadelphia.

play 1:02:10
George Bizet (1838–1875)
 
C’est des contrebandiers le refuge ordinaire – Arie der Micaela aus „Carmen”
  Nela Sáricˇ , Sopran Kroatien;
sie studiert derzeit an der Musikakademie in Zagreb.

PAUSE

play 1:08:30
Giuseppe Verdi (1813–1901)
 
Ella giammai m'amò – Arie des Philipp aus „Don Carlo“
  Wonyong Kang, Bass

play 1:17:25
Giuseppe Verdi (1813–1901)
 
Saper vorreste – Arie des Oscar aus „Un ballo in maschera”
  Constanza Fontana, Sopran

play 1:20:10
Charles Gounod (1818–1893)
 
Ah! Lève-toi, soleil! – Arie des Roméo aus „Roméo et Juliette”
  Wonjin Choi, Tenor

play 1:25:10
Gaetano Donizetti (1797–1848)
 
Fia dunque vero…O mio Fernando – Arie der Leonora aus „La Favorita”
  Irina Maltseva, Mezzosopran

play 1:33:10
Gioacchino Rossini (1792–1868)
 
La calunnia è un venticello – Arie des Don Basilio aus„Il Barbiere di Siviglia”
  Alexander Grassauer, Bass

play 1:37:45
Otto Nicolai (1810–1849)
 
Nun eilt herbei – Arie der Frau Fluth aus „Die Lustigen Weiber von Windsor”
  Slávka Zámecníková, Sopran

play 1:44:55
Gioacchino Rossini (1792–1868)
 
Largo al factotum – Arie des Figaro aus „Il Barbiere di Siviglia”
  Denis Milo, Bariton

play 1:50:33
George Bizet (1838–1875)
 
C’est des contrebandiers le refuge ordinaire – Arie der Micaela aus „Carmen”
  Adriana Gonzalez, Sopran

play 1:56:25
Giuseppe Verdi (1813–1901)
 
La donna è mobile – Arie des Duca aus „Rigoletto“
  Piotr Buszewski, Tenor

play 1:59:40
Giuseppe Verdi (1813–1901)
 
Addio del passato – Arie der Violetta aus „La Traviata“
  Nela Sáricˇ , Sopran

Musikalische Leitung: Guido Mancusi
Schloss Schönbrunn Festival Orchester

Wir bedanken uns sehr herzlich bei István Mátyás und Manfred Schiebel für die ausgezeichnete Begleitung am Klavier in den ersten zwei Runden dieses Wettbewerbes!