Mag.art. Günter Haumer 

Der österreichische Bariton Günter Haumer studierte Klarinette an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Peter Schmidl (Wiener Philharmoniker). Es folgten Studien in Gesangspädagogik, Lied und Oratorium und Oper. 1999 ging er nach London, um dort am Royal College of Music bei Ashley Stafford und Graziella Sciutti zu studieren.
Zahlreiche Meisterkurse bei Walter Berry, Roger Vignoles, Graham Johnson, Gerard Lesne, Michael Chance, Wolfgang Holzmair, David Lutz sowie Gesangsunterricht bei Prof. Helena Lazarska ergänzten seine Studien.
Auf der Bühne ist der Bariton mit Rollen wie Don Giovanni, Il Conte Almaviva in Le nozze di Figaro, Danilo in Die Lustige Witwe, Demetrius in A Midsummernight´s Dream, Ramiro in L´heure espagnole, Aeneas in Dido und Aeneas aufgetreten.
Sein großes Interesse gilt der Liedinterpretation, besonders des romantisch - postromantischen Repertoires. Liederabende in Europa und Lateinamerika.
Werke mit Orchester sang er unter der Leitung von Fabio Luisi, Peter Schreier, Sir David Willcocks, Christian Järvi, Sylvain Cambreling, Erwin Ortner, Ernst Kovacic u.a.
Sein Repertoire umfasst Stücke aus dem Bereich der „Alten Musik“ (regelmäßige Zusammenarbeit mit „Il seminario musicale - Paris“) bis zu Uraufführungen (L. Berio, W. Sauseng, G. Toro, B.R. Deutsch, etc.)
Anlässlich des Mozartjahres 2006 war der Bariton im Film „Wolfgang Wer?“ auf ARTE / ORF zu sehen.
Als Gesangspädagoge ist er an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien tätig.

 

 

​​​