Herzlich willkommen auf der Homepage zum „Tag der offenen Tür am Institut Antonio Salieri!“
 

Anlässlich des Weltstimmtages am 16. April findet am Institut Antonio Salieri (Gesang in der Musikpädagogik) am Mittwoch, den 22. April 2015 ein Tag der offenen Tür statt.
Flyer VorderseiteFlyer Rückseite


Wie schon in der Programmübersicht zu erkennen ist, öffnen wir sämtliche Bereiche aus Kunst, Lehre und Wissenschaft, die den Alltag an unserem Institut wiederspiegeln.
Konzerte, Workshops, Vorträge, Stimmservice werden den ganzen Tag hindurch an unterschiedlichen Orten angeboten.
Sie sind überall herzlich willkommen.
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich am 22. April die Zeit nehmen, sei es um selbst zu singen oder auch zuzuhören und uns besuchen.


Details zur Anmeldung für die jeweiligen Workshops und Stimmservice:
Anmeldungen für die Workshops und Stimmservice erfolgen bis 15.04.2015 ausschließlich bei Frau Urbanetz (urbanetz@mdw.ac.at; +43 1 71155 DW 4701).
Bei der Anmeldung zu den Workshops sollen Titel, Komponist, ev. die Tonlage bekanntgegeben und eine Kopie der Noten für den Korrepetitor hinterlegt werden.
Korrepetitoren werden vor Ort sein. Sollten Sie eine/n eigene/n KorrepetitorIn bevorzugen, dann geben Sie das bitte auch bei der Anmeldung bekannt.


Details zu den Beiträgen:
 
  • Das Instrument Körper, Haltung, Atmung, Bewegung, Funktionalität
Referentin: o.Univ.-Prof. Dr. Gertraud Berka-Schmid
Aktive Teilnehmerzahl: max. 4 Personen
Gruppe I: 08.00 - 09.00 Uhr
Gruppe II: 09.00 - 10.00 Uhr
Nur bequeme Kleidung, keine Röcke;

 
  • Mein Körper ist mein Instrument
    Referent: Johannes Geppert
    Mein Körper ist mein Instrument
    Auf die richtige Bewegung kommt es an!
    Wie bei jedem Instrument spielt auch bei der Stimme die Bewegungskoordination des Körpers eine entscheidende Rolle. Sowohl äußere Bewegung (Rumpf, Arme, Beine) als auch innere Bewegung (Zwerchfell, Kehlmuskulatur) stehen in unmittelbarem Zusammenhang. Die Faszination der Bewegung liegt darin, dass sie auch den musikalischen Ausdruck beeinflusst.
    Johannes Geppert beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit diesen Zusammenhängen und bezieht seine Erkenntnisse vor allem aus dem Bereich der naturwissenschaftlichen Forschung und aus asiatischen Körpertechniken (QiGong, Yoga). 
    Aktive Teilnehmerzahl: 15
 
 
  • Workshop: Atem- und Energieübungen für SängerInnen aus dem Zhan Zhuang Chi Kung
Referentin: MMag. Monika Riedler
Aktive Teilnehmerzahl: max. 9 Personen
Mit Atem- und Energieübungen aus der Kunst des Zhan Zhuang Chi Kung beginnen Sie den Tag. Sie erleben damit einen Energiezuwachs, und Ihre Resonanzräume werden Ihnen dabei auf eine  zusätzliche Weise   durch das Training konkret und neu erfahrbar gemacht. Genießen Sie das Morgen-Angebot unseres Instituts als Basis für alle weiteren Erfahrungen an diesem Tag! 
 
WICHTIG für alle TeilnehmerInnen: Bitte treffen Sie bereits 10 bis 5 Minuten vor 9 Uhr ein. Die Übungseinheit beginnt um 9 h pünktlich mit einem Aufwärmen. Erstübende können an der Einheit nur teilnehmen, wenn Sie alle Aufwärmübungen von Anfang an mit üben, ein späterer Einstieg ist für Anfänger nicht möglich. Kommen Sie in Ihrer ganz normalen Alltagskleidung - wichtig ist, dass sie bequem ist und nicht zu eng.  Die Übungen werden ohne Schuhe ausgeführt,  bringen  Sie bitte Socken mit. Bitte frühstücken Sie auch bereits spätestens 35 bis 45 Minuten vorher mit einem leichten Frühstück. Im Anschluss an die Übungen empfiehlt es sich, eine warme Flüssigkeit zu sich zu nehmen, idealerweise Wasser oder leichten Tee, den Sie evtl.  schon für sich in einer Thermoskanne  mitbringen.

 
  • Lieder von Robert Schumann als musikalische und gesangstechnische Herausforderung
Referentin: Univ.-Prof. Mag. Dr. Julia Bauer-Huppmann
Aktive Teilnehmerzahl: max. 4 Personen
Robert Schumanns Lieder als musikalische und gesangstechnische Herausforderung
Workshop anlässlich des Tages der offenen Tür am IAS
22. April 2015 / 10-11h
 
Der Workshop richtet sich an Studierende, die sich mit Robert Schumanns (1810-1856) Liedern musikalisch und vor allem auch stimmtechnisch auseinandersetzen wollen. Im Fokus der gemeinsamen Arbeit stehen Liedkompositionen Schumanns, die nicht allzu häufig aufgeführt werden. Sie befinden sich im zweiten und dritten Band der Edition Peters (Nr.2384, Nr.2385).
Nicht im Fokus des gemeinsamen Arbeitens sollen folgende Werke Schumanns stehen:
Myrten, op.25, Liederkreis, op. 39, Frauenliebe- und leben, op.42, Dichterliebe, op.48, Minnespiel, S.101.
 
Am Workshop können drei bis vier Studierende teilnehmen. Jede(r) von Ihnen wird gebeten, zwei Stücke unterschiedlichen Charakters vorzubereiten.

 
  • British Art Songs at the turn of the 19/20th century
    Referentin: Priv.-Doz. Mag. Judith Kopecky
    Lehrinhalt: Interpretationsworkshop mit Schwerpunkt Britische Kunstlieder um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert (Britten, Butterworth, Finzi, Vaughan Williams, etc.)
    Aktive Teilnehmerzahl: max. 3
    Korrepetitorin: Julia Tinhof

    Die TeilnehmerInnen der Masterclass werden ersucht die vorbereitete Literatur eine Woche vor dem Tag der offenen Tür bei Frau Urbanetz bekanntzugeben sowie die eingscannten Noten per e-mail zu übermitteln.

     
  • Interpretation: Mendelssohn, Liszt
    Lieder von Mendelssohn und Liszt aus interpretatorischer und technischer
    Sicht
    Referentin: Univ.-Prof. Mag. Ruth Gabrielli-Kutrowatz
    Am Klavier: Emese-Anna Kapcza
    Aktive Teilnehmerzahl: max. 3
    (Noten bitte bis spätestens 15. April im Sekretariat abgeben)

     
  • Rezitativ bei J.S. Bach
    Referentin: Univ.-Prof. Mag. Lydia Vierlinger
    Am Klavier / Cembalo: Bakk.art. MMag.art. Elke Eckerstorfer
    Jede/r StudentIn soll 2 Rezitative von J.S. Bach mitbringen (Noten bitte bis spätestens 15. April im Sekretariat abgeben)
    Aktive Teilnehmerzahl: 3

     
  • Der historisch informierte Barockgesang - mit Akzent J.S. Bach
    Referent: Univ.-Prof. Bernhard Hunziker
    Kurzeinführung in den Barockgesang für Anfänger und Fortgeschrittene, anhand barocken Lied- und Arien-Repertoires (zB. Bach/Schemelli-Lieder, Händel-Arien).
    Aktive Teilnehmerzahl: 3

     
  • Musicals von Rodgers und Hammerstein
    Referentin: Mag. Dr. Heidi Eisenberg
    Beschreibung und Lehrinhalt:
    Einführung in die Musicals von Rodgers und Hammerstein und Tipps zum Erarbeiten
    Dauer: 1 Stunde
    1 - Kurze Einführung (ca. 5 Minuten)
    2 - Praktische Arbeit, an individuelle Bedürfnisse angepasst:  
          Eigenständiges Gestalten des Liedes/der Figur (ohne Imitation)
          Arbeit an Subtext, Sprache, Gesangstil
          Phrasierung nach Text oder Musik ?
          Übungen um die Lieder zu beleben
          Pausen mit Inhalt (Ausdruck) füllen
          Arbeiten an Loslassen, Mut
          Nützen der Gegebenheiten:  Bühne ausfüllen;
          Eventuell anfangen ein Lied in Szene zu setzen
    Aktive Teilnehmerzahl
    Idealerweise 3 Teilnehmer und 3 Stücke (Lieder oder Duette):   Jeder soll ein Lied oder Duett aus einem Rodgers und Hammerstein Musical vorbereiten. (ua. The King & I; Sound of Music; Oklahoma; South Pacific; Carousel; usw.) 
    Zeit pro Teilnehmer: 
    Der Teilnehmerzahl angepasst –  ca. 15-20 Minuten pro TeilnehmerIn
    Korrepetitor: 
    Unbedingt nötig (habe keinen Klassenkorrepetitor)   
    Anmerkungen
    * Ich würde gerne vorher wissen welche Lieder die Teilnehmer singen.
    *Bequeme Kleidung für aktive Teilnehmer sind erwünscht (aber nicht notwendig)
    *Notenbeschaffung: abseits der üblichen Quellen habe ich selbst ein paar Noten in der Metternichgasse.      
                                           
 
 
  • "Gern gesungen, gern gehört..." Arien aus Mozart-Opern
Referentin: Mag. Martina Steffl-Holzbauer
Am Klavier: Veronika Weinhandl
Lehrinhalt: Interpretationsworkshop
Musikalische, inhaltliche und szenische Auseinandersetzungen
Die Arien sind auswendig vorzubereiten.
Aktive Teilnehmerzahl: 2-3

 
  • Deutschsprachige Chansons und Couplets in Szene gesetzt
Referentin: ao.Univ.-Prof. Mag. Martina Claussen
Am Klavier: Julia Tinhof
Aktive Teilnehmerzahl: 2-3
Lehrinhalte: Szenische und musikalische Umsetzung von Chansons/Couplets vornehmlich aus dem Kabarettbereich...(z.B. von Friedrich Holländer, Oscar Straus, Hugo Wiener, Georg Kreisler, Ralph Benatzky, Hermann Leopoldi usw.)
Interpretationsworkshop;
nähere Beschäftigung mit musikalischen und szenischen Interpretationsmöglichkeiten im Bereich Chanson und Couplet.
Wünsche an die Studierenden: Jede/r TeilnehmerIn soll 2 Stücke aus dem Bereich Chanson/Couplet vorbereiten.
Die Stücke sind auswendig vorzubereiten, eigene Ideen zur szenischen Umsetzung sind willkommen.

 
 
  • HOSPITATION
Hospitationsmöglichkeiten bei Lehrenden des Institutes Antonio Salieri.
 
Univ.-Prof. Mag. Maria Bayer Rennweg CEG 27 12.00 - 14.00 Uhr
o.Univ.-Prof. Gertraud Berka-Schmid Rennweg BEG 01 15.30 - 18.30 Uhr
MMag. Amira El-Hamalawi Seilerstätte A0320 09.00 - 14.00 Uhr
Mag. Martina Steffl-Holzbauer Seilerstätte A0313 10.30 - 13.30 Uhr
ao.Univ.-Prof. MMag. Gabriele Zeilinger Seilerstätte A0321 13.30 - 17.00 Uhr
Mag. Margarete Jungen Metternichgasse Zi. 311 10.00 - 14.00 Uhr
Univ.-Prof. Mag. Brigitte Stradiot Metternichgasse EG01 10.30 - 13.00 Uhr
Mag. Rannveig Braga-Postl Metternichgasse Zi. 311 14.30 - 18.00 Uhr
Dr. Gerhard Hörl Metternichgasse EG01 15.00 - 17.00 Uhr
Univ.-Prof. Mag. Dr. Julia Bauer-Huppmann Lothringerstraße Zi. 0352 11.30 - 13.00 Uhr
 
  • Stimmservice
Referenten: Dipl. Log. Gerlinde Tichy, Carina Kellner BSc BA
Wollten Sie schon immer einmal eine Beratung Ihrer Sprech- und Singstimme? Oder eine Stimmfeldmessung durchführen lassen? Logopädinnen stehen Ihnen für Fragen zur Verfügung und beraten Sie gerne.
 
  • Vorträge und Präsentationen von Diplom- und Masterarbeiten

Michaela Wandl
Der individuelle Stimmklang
Zeit: 14.00 – 14.20 Uhr
 
 
Iris Maria Nitzl
Von Regenschirmen, Wasserrutschen und dahingleitenden Schwänen
Innere Bildvorstellungen von klassischen Sängerinnen und Sängern
Zeit: 14.20 – 14.40 Uhr
 
 
Katharina Tschakert
Zeit: 14.45 – 15.10
 
Elisabeth Sturm
Zeit: 15.10 – 15.30 Uhr


Projektleitung: MMag. Dr. Elke NAGL