Hercules auf dem Scheideweg

 

Szenische Aufführung der Kantate von Johann Sebastian Bach

Regie: Magdalena Fuchsberger

Musikalische Leitung: Bernhard Hunziker

 

Ausführende:

 

Wollust       Elisabeth Pratscher, Sopran

Hercules    Alexandra Aidonopoulou / Rita Peterl, Alt

Tugend       Philipp Kapeller, Tenor

Merkur        Csongor Szanto, Bass

 

                     Fiona Pollak / Cembalo

 
 

3. Internationale Bach-Tage Zürich, 31.05. - 04.06.2011

 
 

Szenische Bachkantate - eine Koproduktion der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien mit dem Bach Collegium Zürich

 

Der Veranstalter der 3. Internationalen Bach-Tage Zürich - das Collegium Zürich (www.bachcollegium.ch) - lädt erstmals Studierende der mdw zu diesem Festival in die größte Stadt der Schweiz ein, um in der szenischen Realisation der Bachkantate "Lasst uns sorgen, lasst uns wachsen" / Hercules auf dem Scheidewege, BWV 213, mitzuwirken. Fünf Sängerinnen und Sänger, die aus einem Vorsingen in Wien hervorgingen, wurden ausgewählt, dieses rund vierzig minütige "Dramma per musica" des Leipziger Thomaskantors - zum Geburtstag des sächsichen Chur-Prinzen (05. September 1733) komponiert - aufzuführen.

 

Die Inszenierung betreut Magdalena Fuchsberger, eine ehemalige mdw-Studentin der Regieklasse von Reto Nickler.

 

Vorgesehen sind drei Aufführungen, eine Vorpremiere (27. Mai, Campus Open-Air) sowie zwei Aufführungen im Kulturhaus Helferei Zürich, 31. Mai und 01. Juni 2011 - zwei Veranstaltungen der 3. Internationalen Bach-Tage.

 

Die Besetzung wird vokal und instrumental solistisch gehalten, die Protagonisten singen somit auch die beiden Chorsätze dieser Kantate, welche Bach übrigens fast vollständig als Parodievorlage des später komponierten Weihnachtsoratoriums BWV 248 diente. In Wien wirken InstrumentalistInnen der mdw mit, in Zürich spielt das Orchester des Bach Collegium Zürich, auf Instrumenten historischer Bauweise.

Es dirigiert Bernhard Hunziker, der künstlerische Leiter des Bach Collegium Zürich.