abgeschlossene

 

  • Mag. Dr. Elke Nagl:
    Studie zur stimmlichen Belastbarkeit bei Musik- und Gesangspädagoginnen.
Zur gesangspädagogischen und akustisch-physiologischen Empirie der Singstimme von Musik- und Gesangspädagoginnen in der universitären Ausbildung und Berufstätigkeit
(Dissertation, 2008)
 
 
Studie im Rahmen des univision Projektes „Chorschule der mdw für Kinder- und Jugendchor“  (2012)
Dokumentation von gesangspädagogischen und akustischen Parametern von Kinder- und Jugendstimmen im Laufe eines 3-jährigen Chorprojekts

Einführung:
Studien in Deutschland untersuchen in Feldstudien biopsychosoziale Aspekte der Entwicklung der kindlichen und jugendlichen Stimme. Zur Zeit fehlen jedoch Langzeitstudien, die Aufschluss über den Einfluss sängerischer Aktivität bei Kinder- und Jugendstimmen geben.
 
Ziel:
Eine das Chorprojekt begleitende Langzeitstudie stellt eine einzigartige künstlerische, pädagogische und wissenschaftliche Zusammenarbeit dar, die über die Entwicklung von Kinderstimmen während eines künstlerischen und pädagogischen Projektes Aufschluss gibt. Belastbarkeit und die Entwicklung der Kinderstimmen werden dokumentiert und stellen gleichzeitig eine Evaluierung der künstlerischen und pädagogischen Arbeit dar. Eine gesangspädagogische und logopädische Begleitung der Stimmen soll einen physiologischen und ökonomischen Einsatz der Stimme gewährleisten.

Methodik:

Gesangspädagogische und akustische Parameter von Knaben- und Mädchenstimmen aus dem Kinder- und Jugendchor der Univ. für Musik/des Institutes Anton Bruckner (Leitung: Alois Glassner) werden erhoben und evaluiert. Mittels Stimmfeldmessung wird vor und nach dem Chorprojekt die Leistungsfähigkeit der Stimme dokumentiert. Weiters sollen akustische Stimmklanganalysen Aufschluss über die Tragfähigkeit und Obertonstruktur der Stimmen geben.
Mag. Dr. Elke Nagl
MMag. Amira El-Hamalawi
Dipl. Log. Gerlinde Tichy
 
 





Forschungstradition an der Universität für Musik Gesangspädagogik