Univ.-Prof. Mag. Dr. Julia Bauer-Huppmann



 

Studium

Sologesangsstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik München bei Prof. Ernst Haefliger, dabei Mitglied der Oratorienklasse von Prof. Diethard Hellmann und der Liedklassen von Prof. Helmut Deutsch und Prof. Dr. Erik Werba, Opernschule bei Prof. Dr. Hellmuth Matiasek.

 

Künstlerisches Diplom (1988) im Fach Sologesang an der Staatlichen Hochschule für Musik in München.

-Aufbaustudium Gesang am Royal Northern College of Music in Manchester / England bei Prof. John Cameron und Alexander Young (1988-1990).

Magister artium (1993) in den Fächern Musikwissenschaft, Anglistik und Philosophie an der Ludwig Maximilians-Universität München.

Physikum (2001): Ärztliche Vorprüfung am Fachbereich Medizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

-Promotion (2002): Erlangung des Doktorgrades der physiologischen Wissenschaften (Dr. rer. physiol.) am Fachbereich Medizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Thema zur Funktion des Gaumensegels bei der sängerischen Phonation.

 

Stipendien 

-Stipendiatin der Akademie auf Schloß Oettingen zur Förderung von künstlerischem Nachwuchs.

-Sarah Andrew Memorial Scholarship, Förderpreis des RNCM Manchester.

-Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD).

-Delmira Amoros de Mir-Preis, Internationaler Francisco Vinas-Wettbewerb Barcelona.

-Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes. 

 

Auftritte als Solistin

-mit dem Berliner Bachorchester, den Münchner Bachsolisten, den Münchner Philharmonikern, dem Gewandhausorchester Leipzig, dem Schönberg-Chor Wien, dem Orchester des Südwestfunks Baden-Baden, dem Orchester der Staatsoper München etc.

-im Schauspielhaus Berlin, im Audimax Regensburg, beim Festsommer in der Wies, in der Tonhalle Zürich, in der Thomaskirche Leipzig, in der Kreuzkirche Dresden, beim Musiksommer zwischen Inn und Salzach, bei den Nymphenburger Sommerfestspielen, auf Schloß Pommersfelden, auf Schloß Weikersheim, beim Internationalen Bachfest Schaffhausen, beim Internationalen Festival in Asiago.

-in Inszenierungen von Hellmuth Matiasek und August Everding.

-weibliche Hauptrolle bei der Europ.Erstaufführung der Oper Orphée von Phil Glass (1993 - Dirigent: Dennis Russell Davies).-Rundfunk und Fernsehaufnahmen. 

 

Lehrtätigkeit 

-Lehrauftrag im Fach Gesang und Sprecherziehung an der Universität Regensburg (1990-1993).

-Lehrauftrag im Fach Gesang und Sprecherziehung an der Ludwig Maximilians - Universität München (1991-1993).

-Dozentin für Gesang am Fachbereich Musik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Ausbildung von Studierenden im künstlerischen Diplomstudiengang Gesang und im Haupt- und Nebenfach Schulmusik. Lehre des Faches "Methodik/Didaktik des Gesangsunterrichtes" im Rahmen des Studienganges für Diplom-Gesangspädagogen (1993-2003).

-Universitäts-Professorin für Gesang an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien (seit 2003).