Univ.-Prof. Dr. Bernhard Hunziker

 

Der Tenor Bernhard Hunziker studierte Gesang in der Schweiz und in Deutschland (Prof. Paul Lohmann); Abschluss bei KS Prof. Ernst Haefliger (HMT München) mit dem Solistendiplom.

Die Absolvierung des Internationalen Opernstudios am Opernhaus Zürich und Meisterkurse bei Sir Peter Pears in England sowie bei Prof. Irwin Gage (Liedinterpretation) rundeten die sängerische Ausbildung ab.

Weitere Studien: Evangelische Kirchenmusik (Abschluss an der Musikhochschule Zürich mit dem Kantorendiplom) und Musikwissenschaft (Universität Zürich und LMU München; Abschluss des Doktorats an der mdw Wien mit der Promotion zum Dr. phil.).

Hunziker erhielt verschiedene Studien- und Förderpreise, u.a. den 1. CD-Preis der Kulturstiftung Pro Helvetia, Zürich. Zahlreiche Schallplatten-, CD-, Rundfunk- und Fernsehaufzeichnungen (u. a. ARD, ORF, RAI, SF DRS) dokumentieren den Sänger. Eine intensive Tätigkeit als Konzert-, Opern- und Liedsänger führten den Tenor durch ganz Europa und nach Israel, u.a. mit namhaften Dirigenten wie Adam Fischer, Sigiswald Kuijken, Jesus Lopes-Cobos, Yehudi Menuhin, Helmuth Rilling, Gerhard Schmidt-Gaden.

Bernhard Hunziker ist zudem Gründer und künstlerischer Leiter des Bach Collegium Zürich.

Im Zürcher Vokal Quartett sang er 1996-2010 die Tenorstimme. Daneben leitete er viele Jahre die Zürcher Kammermusikreihe GeheimTipp am Mittag. In den Jahren 2000-2008 war er Präsident des Schweizer Gesangslehrenden-Verbandes EVTA.ch. 2010 folgte er dem Ruf auf eine Professur an die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, vermehrt gibt er auch Meisterkurse im In- und Ausland.