Holger Linn

 

Holger Linn wuchs in Deutschland auf und studierte Kirchenmusik und Schulmusik in Aachen und Lübeck. Nach absolviertem Diplom und Staatsexamen mit Auszeichnung arbeitete er zunächst als Chorleiter und Organist, unter anderem als Stimmbildner und Assistent an der traditionsreichen Knabenkantorei Lübeck.

 

Ein zweifach in Folge verliehenes Graduiertenstipendium des deutschen akademischen Austauschdienstes (DAAD) führte ihn im Alter von 32 Jahren an die Kunstuniversität Graz, an der er ein Gesangstudium mit Auszeichnung abschloss. Neben internationalen Meisterkursen und weiteren Stipendien (u.a. des Landes Steiermark) war vor allem die Sopranistin Prof. Rosemarie Schmied entscheidend für seine sängerische Ausbildung.

 

Holger Linns umfangreiches Konzertrepertoire reicht von barocken bis hin zu zeitgenössischen Werken. Liederabende und zahlreiche Partien als Solist in Oratorien und Messen (u.a. Haydn Festival Eisenstadt, Internationales Podium junger Solisten Graz, internationale Bachakademie Stuttgart, MUK Lübeck) zeugen von seinem besonderen Interesse für das Konzertfach.

 

Am Johann-Joseph-Fux Konservatorium in Graz unterrichtet er seit 2010 Gesang und Sprecherziehung für Sänger. 2013 bis 2016 übernahm er eine Karenzvertretung als Senior Lecturer an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz. Seit Oktober 2016 Lehrbeauftragter der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien am Institut Antonio Salieri. Juror im Fach Gesang bei den Wettbewerben ,prima la musica‘ und ,Jugend musiziert‘.